Wie entsteht ein Schwarzes
Loch?
Wie entsteht ein Schwarzes Loch?
• Erst bei mindestens 1,5
Sonnenmassen, die als Rest
einer Sternexplosion übrig bleiben
(=Chandrasekhar-Masse), wird
der Gravitationskollaps so groß,
dass ein Schwarzes Loch
entstehen kann.
Probleme, ein Schwarzes Loch
direkt zu sehen!
1)Ablenkung des Lichtstrahles bzw.
Schlucken des Lichtes.
2)Größe von Schwarzen Löchern
3)Störende Umgebung wie eine
Akkretionsscheibe
Ad1)
Ad1)
Ad2)Wie groß ist ein Schwarzes
Loch?
• Für die Erde liefert die Berechnung die Größe
einer Kirsche.
• Für die Sonne beträgt der Schwarzschild-Radius
etwa drei Kilometer.
• 8. April 2007, 12:58 Uhr Die Ausmaße sind
gigantisch: Der Durchmesser des Schwarzen
Lochs entspricht dem Siebenfachen des
Abstands der Erde zur Sonne. Die Messung ist
den Forscher durch einen glücklichen Zufall
gelungen. Eine Gaswolke hat dabei geholfen.
Ad 3)
Wie kann man Schwarze Löcher
erkennen?
1) Einstein‘sche Gravitationslinse
Ablenkung des Lichtes wie bei
einer Glaslinse
4) Jets im Radio- und Röntgenbereich
Nahezu eine Million Lichtjahre lang sind die Jets der elliptischen Galaxie
NGC 5532.
Lichtecho
Weitere Überlegungen
Wurmlöcher
Damit die Trichter
nicht
zusammenfallen,
müssen sie
abgestützt werden.
Normale Materie
würde unter diesen
Naturgewalten
einfach zerstört
werden. Leider
brauchen wir auch
hier wieder exotische
Materie, die die
Trichter abstützt.
Film

Schwarze Löcher