„Demokratie muss gelernt
werden”
Projekttag 2009 im UBZ
Über die Wahl der
Minderheitenselbstverwaltungen
Gesetzliche Grundlage
• Verfassung 68 §
• Minderheitengesetz 1993/2005
• Gesetz über die Wahlen der MS-en 2005
Manz 2009
In der Wirklichkeit
Jeder volljährige Staatsbürger
bekommt einen Brief von der
Wahlkommission mit dem
Aufnahmeantrag.
Manz 2009
Wer sich einer Minderheit angehörig
fühlt, füllt den Aufnahmeantrag aus,
um sich auf der Wahlliste der
Minderheit registrieren zu lassen.
 Der Aufnahmeantrag muss beim
Notar per Post oder persönlich
eingereicht werden.
 Die Frist ist rechtsverwirkend.

Manz 2009
An unserem Projekttag

Die hier anwesenden Schüler und
Lehrer folgten unserem Aufruf und
nehmen an den Wahlen teil.

Sie sind alle automatisch registrierte
Wähler.
Manz 2009
In der Wirklichkeit
 Mindestens
30 Personen müssen
sich in der jeweiligen Ortschaft
registrieren lassen, damit die
Wahl stattfindet.
Manz 2009
An unserem Projekttag

Hier sind mehr als 150 Personen.
Manz 2009
Die Angaben der MinderheitenWahlverzeichnisse (2006)








Registrierte Wahlbürger in Ungarn:
Insgesamt: 199 806
Bulgaren 2 110; Romas 106 341;
Griechen 2 451; Kroaten 11 090;
Polen 3 061; Deutsche 45 992;
Armenier 2 361; Rumäner 4 404;
Ruthenen 2 729; Serben 2 143;
Slowaken 15 049; Slowenen 991;
Ukrainen 1 084
Manz 2009
Im Komitat Bács-Kiskun:
Insgesamt: 10 992
Bulgaren 2; Zigeuner 5 389;
Griechen 0; Kroaten 1 493;
Polen 36; Deutsche 3 083;
Armenier 11; Rumäner 0;
Ruthenen 0; Serben 142;
Slowaken 836; Slowenen 0;
Ukrainen 0
Manz 2009
Regiestrierte Wahlbürger in Baja:
Insgesamt: 707
Bulgaren 1
Zigeuner 169
Kroaten 170
Polen 4
Deutsche 286
Serben 76
Slowaken 1
Manz 2009
In der Wirklichkeit
 Die
Kandidaten werden von
Minderheitenorganisationen
gestellt. (Es gibt keine
Empfehlungszettel mehr.)
 Mindestens 5 Kandidaten müssen
bis zum 23. Tag vor der Wahl
nominiert werden.
Manz 2009
An unserem Projekttag
Wir bilden Organisationen, die
Schüler der einzelnen Klassen
werden in 7 Gruppen eingeteilt.
 Die Gruppen wählen sich einen
Phantasienamen und stellen jeweils
einen Kandidaten.
 Eine lokale Wahlkommission wird
von den Schülern gebildet.

Manz 2009
Kandidaten in Baja (2006):
Csorbai Péter,
Glasenhardt János,
Huber Éva,
Dr. Knáb Erzsébet,
Dr. Koch György,
Manz Alfréd,
Manz József György,
Müller Erhard József,
Simon Zoltán,
Manz 2009
In der Wirklichkeit
 Die
Kandidaten müssen über ihre
Zugehörigkeit zur Minderheit eine
Erklärung abgeben.
 Die Kandidatur wird öffentlich
gemacht.
Manz 2009
An unserem Projekttag

Wir verzichten auf die Erklärung.

Die Kandidatur wird öffentlich
gemacht (Name + Organisation).
Manz 2009
In der Wirklichkeit
 Die
Organisationen und die
Kandidaten bereiten sich auf die
Wahlen vor und stellen ihr
Programm zusammen.
Manz 2009
An unserem Projekttag

Die Gruppen stellen anhand
Hilfsmaterialien ihre Programme
zusammen.
Manz 2009

Schwerpunkte:
a) Bildung und Schulleben an unserem
Gymnasium
b) Pflege der deutschen Sprache und Kultur
c) Interessenvertretung der
Ungarndeutschen
Manz 2009
Die Gruppen verfertigen
Wahlplakate, Flugblätter, schreiben
Werbespots und sammeln
Quizfragen.
 Eine Wahlversammlung wird
veranstaltet, wo die Kandidaten als
Höhepunkt des Tages ihr Programm
vorstellen.

Manz 2009
In der Wirklichkeit



Am Tag der Wahlen kann von 6-19 Uhr
abgestimmt werden. Jeder, der sich
registrieren ließ, darf nur für eine
Minderheit abstimmen.
Die Reihenfolge der Kandidaten auf dem
Stimmzettel wird ausgelost.
Max. 5 Personen können auf dem Zettel
gewählt werden.
Manz 2009
An unserem Projekttag
Die Abstimmung findet nach der
Wahlversammlung statt.
 Alle Schüler und Lehrer dürfen
wählen.
 5 Kandidaten können gewählt
werden.

Manz 2009
Solange die Stimmen von der
Wahlkomission
zusammengezählt werden,
findet nach der Abstimmung
ein Minderheitenquiz in der
Aula statt.
Manz 2009
Ergebnisse (2006)
Zahl der deutschen MS-en: Insgesamt: 378

BUDAPEST 22; BARANYA 96; BÁCSKISKUN 25; BÉKÉS 8; BORSOD-ABAÚJZEMPLÉN 10; CSONGRÁD 2; FEJÉR 15;
GYŐR-MOSON-SOPRON 15; HAJDÚBIHAR 2; HEVES 2; KOMÁROMESZTERGOM 22; NÓGRÁD 2; PEST 44;
SOMOGY 6; SZABOLCS-SZATMÁRBEREG 8; TOLNA 37; VAS 10; VESZPRÉM
48; ZALA 4
Manz 2009
Ergebnisse (2006)
Gewählte Minderheitenselbstverwaltungen im
Komitat Bács-Kiskun (25):
 BÁCSALMÁS, BÁCSBOKOD,
BÁCSBORSÓD, BAJA, CSÁSZÁRTÖLTÉS,
CSÁTALJA, CSÁVOLY, CSIKÉRIA,
DUNAFALVA, DUSNOK, ÉRSEKCSANÁD,
FAJSZ, GARA, HAJÓS, HARTA,
KATYMÁR, KECEL, KECSKEMÉT,
KISKŐRÖS, KISKUNHALAS, KUNBAJA,
MISKE, NEMESNÁDUDVAR,
SOLTVADKERT, VASKÚT
Manz 2009
In der Wirklichkeit
In der Gründungsversammlung
wählen die fünf Abgeordneten
 den Vorsitzenden und
 den Vizevorsitzenden der
Minderheitenselbstverwaltung
Manz 2009
An unserem Projekttag

Bekanntgabe der Wahlergebnisse

Preisverleihung
Manz 2009
Danke für die
Aufmerksamkeit!!!!
Viel Spaß bei
der Arbeit!!!

Über die Wahl der örtlichen Minderheitenselbstverwaltungen