Gründungsversammlung
EADMT
München 25. / 26. Oktober 2010
Impressionen
Kaffeepause
Deutschland Italien
Impressionen
Tschechien Russland
Ungarn Griechenland
Impressionen
Russland Griechenland
Frankreich Italien
Anwesende Länder
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Deutschland
Griechenland
Ungarn
Italien
Lettland
Niederlande
Polen
Spanien
Russland
United Kingdom
Tschechien
Dänemark
Ukraine
Schweiz
Full Professional
Full Professional
Full Professional
Full Professional
Full Basic
Full Professional
Full Professional
Full Professional
Full Professional
Full Professional
Full Basic
Full Basic
Associate
Associate
Mission Statement
The European Association Dance Movement Therapy (EADMT) represents national professional
Dance Movement Therapy associations in Europe, working actively to promote their further
development of professional practice and the legal recognition of the profession. The EADMT assures
and promotes the quality of Dance Movement Therapy practice and trainings in Europe for the
protection of clients, professionals and institutions. The EADMT aims to nurture mutual respect of
diversity and to foster exchange and collaboration between Member countries.
Das EADMT vertritt die nationalen DMT Berufsverbände in Europa
und arbeitet an der Förderung und der Entwicklung der
Professionalität und der rechtlichen Anerkennung des Berufsstandes
DMT. Das EAMDT sichert und fördert die Qualität der
Berufsausübung und der Ausbildung von DMT in Europa und schützt
dabei KlientInnen, TherapeutInnen und Ausbildungsstätten. Das
EADMT setzt sich zum Ziel, Verschiedenheiten wertzuschätzen und
Austausch und Zusammenarbeit zwischen den Mitgliederländern zu
fördern
Werdegang EADMT
•
•
•
1994 Berlin
96 Rotterdam
97 London
Anelis van Schrinen als Ideenträgerin Zusammenstellung von
prof. Standards, ethischen Richtlinien und Trainingsprogrammen
Unterschiedlichste Standards
•
•
98 Stockholm
03 Madrid
99 Münster
04 Stockholm
•
07 Bologna München
•
07 Tallin
•
08 München Mailand München
•
Vorschuss
10 Februar
•
10 Caligari
2000 Caligari
05 Kreta
01 Luxemburg
Zusammenstellung europ. Standards Italy, UK, Germany,
Netherlands and Greece Bildung einer Kerngruppe
offizialisiert
Beschluss, sich an den Bologna Kriterien zu orientieren Netherlands, Spain,
Germany, UK, Estonia, Latvia, Greece, Russia,Finland Sweden, France,
Poland and the Czech Republic) Listserve und Website
Ethische Richtlinien nur Verbände, Juristische Person in D
Währung Euro, Stimmrechtsbestimmungen, Identität des
Vorstandes, 11 Länder (ebiten eine) leisten einen finanziellen
Telefoninterviews zur Klassifizierung FP;BP:AS
Ethische Richtinien, Statuten, Fromulare, Korrespondenzmanagement
Organigramm EADMT
Vorstand
Arbeitsgruppen
•
•
•
•
•
•
•
•
Präsidentin: Susan Scarth (GB)
Finanzen: Nina Alcaly (GR)
Sekretärin:
Antonella
Monteleone (I)
Kommunikation:Christine
Vende (LA)
Kommunikation
Forschung
Oeffentlichkeitsarbeit
Ausbildungsstandards
Arbeitsgruppe Training
Standards
• Mitglieder: Nina (Griechenland), Marina (Russland) Katalin
(Ungarn) Radana (Tschechien), Zuzanna (Polen)
• Erstellen einer Landkarte der Ausbildungsinstitute in Europa
• Nur den Mitgliederverbänden angeschlossenen Schulen und
Institutionen.
• Vergleichbarkeit der Ausbildungsinstitute
• Eruieren der unterschiedlichen Standards
• Informieren und coachen der Institute, die ihre Standards
verbessern wollen
• Nächster Schritt für den btk: Prüfung eines Antrages für Full
Membershipment im EADMT
Gründe:
• weil wir uns für unseren Berufsstand einsetzen wollen
• weil wir die Entwicklung in anderen Ländern direkt miterleben wollen
• weil wir als Berufsverband der Tanz- und Bewegungstherapeuten/
-innen in der Schweiz einen verbindlichen Platz im europäischen
Verband wichtig finden.

Gründungsversammlung EADMT