Neue Arbeits- und Prüfungsformen in der
gymnasialen Oberstufe
Auswertung gestellter
Präsentationsaufgaben
Weilburg, 7. / 8. April 2005
Ziele der Tagung
• Qualität der Aufgabenstellung
• Bewertung / Gewichtung von Vortrag,
Kolloquium
• Konsequenzen für künftigen Unterricht
und künftige Prüfungen
• Auswertung der ersten Prüfungen
planen
Programm
Donnerstag
Freitag
9.30 Uhr Begrüßung,
Einführung
9 Uhr Arbeitsgruppen
Konsequenzen für
Evaluation
10 Uhr Überblick zu
Präsentationsaufgaben
10.30 Uhr Arbeitsgruppen:
Simulation
12.3o - 13.3o Uhr
Mittagspause
10.30 Uhr Plenum
Ausblick: Organisation
u. Ablauf der Prüfungen;
Fragen zur Evaluation
11.30 Feedback
12 Uhr Mittagessen
14 -18 Uhr Arbeitsgruppen
Was ist ein gutes Thema?
1. Schülerantworten
Zu meinem Abithema kann ich nur sagen: Die
Lehrer sind faul! Das Thema, zu dem man sich am
wenigsten vorbereiten brauch (weil es sowieso
zum Lehrplan gehört), hat der werte Herr
Prüfungsvorsitzende gewählt.
Ich glaube, ich habs mit dem Aralseesyndrom ganz
gut erwischt, das ist auch Lehrplanthema und für die
Prüfer somit überschaubar. Hab grad im Internet
recherchiert und sehr ergiebige Quellen gefunden da kann ja nimmer viel schiefgehen!
Gymnasium Eppingen, Schülerforum „Nix-Checker“ im Internet
Re: Präsentationsthemen - top oder flop
Schülerantworten
Meiner Meinung nach haben es sich die
Prüfungsvorsitzenden wirklich zu leicht gemacht.
Auch bei mir ist das absolut langweiligste Thema
ausgesucht worden. "Verstädterung am Beispiel von
Sao Paulo" ist im Gegensatz zu "Die USAutomobilindustrie in der Globalisierung" ja wirklich
ein scheiß langweiliges Thema, aus dem sich nicht
wirklich viel rausholen lässt außer den Fakten, den
Ursachen und den momentanen Problemen.
Schülerantworten
hab das thema bekommen das ich mir als einziges
nicht selbst ausgedacht hab. Ist aber trotzdem gut.
Ich mache das thema 4 "Leben nach dem Tod Sterbeerlebnisse". Welches fach das wohl ist?
vielleicht mathe? oder sport? Hat alles irgendwie
was mit tod zu tun... auf die stichpunkte verzichte
ich an dieser stelle weils ja eigentlich völlig bums
ist.
wenn ich nicht weiter weiß, kann ich mir ja vor dem
prüfer die pulsadern aufschneiden, dann müsst ich
für die Anschaulichkeit meiner präsentation 15 np
bekommen...
2. Kompetenzerwartungen
• Auf der Basis des Unterrichts 12/13
• Thema erarbeiten: operationalisieren,
recherchieren, strukturieren
• präsentable Ergebnisse erbringen
• geeignete mediale Unterstützung
auswählen
• rhetorisch geschickt vortragen
Defizite
• Keine klaren Fragen (Kriterien der
Operationalisierung)
• Intuitive Methodenwahl
• Geringe Verständniskontrolle
• Erleben eines „cognitive overload“
• Zufriedenheit mit der je ersten
Antwort/Lösung
Neue Lehrpläne
• „fachliche Grundlagen und
Kernkompetenzen“
• „eigenständige Bearbeitung komplexerer
Aufgabenstellungen allein u. in Gruppen“
• „Methodencurriculum, das ...
fachübergreifende u. fachspezifische
methodische Arbeitsschwerpunkte
ausweist“
EPA Deutsch 2002
Wichtiger Aspekt von
Welterfahrung
Herausforderung
für Schüler
Anschluss an
Unterricht
PRÜFUNGSAUFGABE
Selbstständigkeit
Machbarkeit

Th. v. Machui: Was ist ein gutes Thema?