Universitäts-Seminarreihe zum 6. EU Rahmenprogramm
Modul 8
Kostenplanung
Mag. Christian Hopp
BIT - Büro für Internationale Forschungs- und
Technologiekooperation
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 1
Inhalt
Veränderungen im Vergleich FP5
Kostenmodelle
Födersätze
Cost Statements
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 2
Kostenmodelle
Full costs
models
Full costs
(FC)
Full costs
with a flat
rate for
overheads
(FCF
International
organisation ,
Non-profit
making public
body , JRC ,
physical person
SME
Additional
costs
models
Additional
costs
(AC)
Mandatory
Available
Available
Other contractors Mandatory
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 3
„Supplementary“ Costs
Alle öffentlichen Förderungen müssen
bedacht werden
Vermutlich nur Zusatzkosten für
Universitäten möglich
Definition für Public Body noch nicht klar
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 4
Fördersätze
Research &
Maximum rate
technological
of contribution development / Demonstration
to eligible costs
Innvation
Network of
excellence
Training
Management of
the consortium
Other
specific
activities
100% subjecto to paragraph 5
100%
Integrated project
50%
35%
100%
Specific targeted
research or
innovation project
50%
35%
Specific research
project for SMEs
50%
up to 7% of the
contribution
Integrated
infrastructure
initiative
50%
up to 7% of the
contribution
up to 7% of the
contribution
100%
up to 7% of the
contribution
100%
100%
100%
100%
Coordination action
Specific support
action
100%
up to 7% of the
contribution
100%
100%
100%
up to 7% of the
contribution
subject to
paragraph 6
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 5
Cost Statements
Abrechnungen über Teilzahlungen
Auf exakte Zuordnung achten
Letztes Cost Statement (theoretisch) letzte
Möglichkeit von sich aus Anpassungen
vorzunehmen
Von der zuständigen DG akzeptierte
Kosten sind Gegenstand der Prüfung
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 6
Verrechenbare Kosten 5.RP
Direkte Kosten
Indirekte Kosten
 Personal
 Overheads
 Abschreibungen
 Drittleistungen
 Reisekosten
 Verbrauchsmaterial
 Computing
 Sonstige Einzelkosten
 Kosten der Projektkoordination
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 7
Stundensätze
Problembereich bisheriger Prüfungen !
Tatsächliche Kosten laut Lohnverrechnung, bzw. laut Werkvertrag wenn
Mitarbeiter für ein Projekt gearbeitet hat
Ermittlung des Satzes aus Division von
Jahreslohnkosten und Leistungszeit
Stundensätze je Person oder Abteilung
(homogene Personengruppe; Qualifikation,
Entgelt)
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 8
Werkverträge
Prinzipiell als Personalkosten
verrechenbar
Projektbezug sollte auch durch
Aufzeichnungen dokumentiert werden
(insbesondere, wenn Mitarbeiter nicht
ausschließlich für das Projekt tätig)
Entgelt muss sich im üblichen Rahmen
bewegen
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 9
Finanzierung
Art der Tätigkeit
Research and technological development
(including innovation related activity)
Demonstration
Training
New Consortium Management
Other activities specific to an instrument
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Hopp 10
Finanzierung
Modalitäten
New Keine Kostenkategorien aber eine Liste von
nicht erlaubten Kosten
New Nach den Buchhaltungsregeln des
Teilnehmers
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Hopp 11
Finanzierung
Modalitäten
New Prüfung der Kosten durch externe Prüfer
New Periodische Vorauszahlungen
Keine festgelegte Verteilung der Mittel an die
Partner; Verteilung der Mittel abhängig von den
internen Abmachungen (Konsortialvertrag)
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 12
Finanzierung
Kostenmodelle
FC: wirkliche direkte und indirekte Kosten
Neu FCF (Variante FC): Wirkliche direkte
Kosten + Pauschalsumme der indirekten
Kosten (20% der gesamten direkten Kosten
minus der Unterverträge)
AC: Wirkliche direkte Zusatzkosten +
Pauschalsumme der indirekten Kosten (20%
der gesamten direkten Kosten minus der
Unterverträge)
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 13
Financing
New Managementkosten werden zu
100% der Vollkosten (auch bei AC)
verrechnet; bis zu 7% der
Gesamtförderung
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Hopp 14
Zahlungsplan
Activity report
Reported costs
Activity report
Detailed work plan
Reported costs
Adjusted advance
Activity report
Detailed work plan
Reported costs
Adjusted advance
Activity report
Detailed work plan
Reported costs
Adjusted advance
Detailed work plan
Initial advance
0
6
12
18
24
30
36
42
48
Months
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 15
8
Zahlungsplan
Erste Zahlung 85% der Kosten für die Ersten 18
Monate
Nach 12 Monaten Vergleich soll/ist
Alle 12 Monate eine weitere Ausgleichszahlung
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 16
Kostenplanung
Personalkosten
Reisekosten
Geräte
Sonstige Kosten
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 17
Personalkosten
Zusatzkosten vs. Vollkosten
Dienstverträge
 Daten der Lohnverrechnung
 Leistungszeit
Werkverträge
 Art der Tätigkeit
 Einbindung in die Organisation
 Entgelt
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 18
Personalkosten
Prinzipiell als Personalkosten
verrechenbar
Projektbezug sollte auch durch
Aufzeichnungen dokumentiert werden
(insbesondere, wenn Mitarbeiter nicht
ausschließlich für das Projekt tätig)
Entgelt muss sich im üblichen Rahmen
bewegen
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 19
Personalkosten
560.000,00
Jahreslohnkosten brutto
123.200,00
Sozialversicherungsbeitrag Dienstgeber
Personalabgaben DB, DZ, Kommunalsteuer 44.800,00
Beitrag zur überbetrieblichen Pensionskassa 24.000,00
23.654,00
Abfertigungsaufwand
10.000,00
Freiwilliger Sozialaufwand
2.000,00
Sonstiger Personalaufwand
787.654,00
Gesamtkosten pro Kopf und Jahr
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 20
Sonstige Kosten
Alle dem Projekt direkt zuordenbare
Kosten
Keine EU-Berechnungen
(z.B.Abschreibungen)
Reservenbildung möglich
Interne Regeln
Überprüfung von externen Prüfern
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 21
NoE‘s
Berechnung der Förderung auf pro Kopf
Basis (50 Forscher 1 Mio. €/Jahr)
Cost Statement hat höher als die
zuerkannte Förderung zu sein, ansonsten
Rückzahlungen
Keine Personalkosten für Forscher
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 22
Vorkehrungen für die Kostenplanung
Inflationsabgeltungen
Lohnerhöhungen
Inflation allgemein
Unvorhergesehene Kosten
Reserven
Management
Änderungen im Projekt
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 23
Umsatzsteuer
IST NIEMALS
VERRECHENBAR !!!
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 24
Vielen Dank
Mag. Christian Hopp
BIT
[email protected]
581 16 16 - 202
Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation
Folie 25

Kostenplanung