1
Landesinitiative SINUS - Thüringen
11 Staatl. Schulämter
11 Setbereiche mit Unterstützersystem
12 Setkoordinatoren
SINUS-Thüringen/J. Triebel und K.-H. Nießler
2
Strukturen nutzen
Schulebene:
 Schulkonferenzbeschluss (Freiwilligkeit!)
 SchILF aus Schulbudget
 Beispiele auf Server uploaden (Arbeitsplattform)
 Einsetzen von mindestens einer Unterstützerstunde zur eigenen Verfügung der Schule
 Berücksichtigung der Schwerpunkte im
„schulinternen“ Lehrplan - EVAS
SINUS-Thüringen/J. Triebel und K.-H. Nießler
3
Strukturen nutzen
Schulamtsebene:
 Ein Ansprechpartner für SINUS - Arbeit
 Sichern der regionalen Fortbildungen
(Nachfrageorientierung, Setsitzungen)
 Finanzierung regionaler Fachgruppen durch das
Schulamt
 Berücksichtigung Zielvereinbarungen EVAS
 Mindestens 5 Unterstützerstunden für einen
Setkoordinatoren aus dem Unterstützersystem
SINUS-Thüringen/J. Triebel und K.-H. Nießler
4
Strukturen nutzen
Thüringer Institut für Lehrerfortbildung,
Lehrplanentwicklung und Medien:
 Landeskoordination
 Organisation und Finanzierung
von zwei landesweiten Fortbildungen
 Organisation und Finanzierung überregionaler
Fachgruppen
 Landesserver/Schulportal
 Berücksichtigung in den Thüringer Lehrplänen
SINUS-Thüringen/J. Triebel und K.-H. Nießler
5
Strukturen nutzen
Thüringer Kultusministerium:
 Bereitstellen von Sachmitteln für projektbezogene Vorhaben in den ersten 2 Jahren
(neue Schulen) und für besondere Projekte
 Bereitstellen von Steuerungswissen (K-Tests,
Thünis, nat. und internat. Erhebungen)
 Bereitstellen von Evaluationsinstrumenten
 Lenkungsgruppe des Landes (TKM, ThILLM,
SSA, Schulträger)
SINUS-Thüringen/J. Triebel und K.-H. Nießler
6
Ziel ist es, die erfolgreiche Arbeit
fortzusetzen (Nachhaltigkeit!).
•
•
•
•
Arbeiten an Stationen
Entwickeln von Qualifikationen
Komplexe Aufgaben
Mobilisierte Schule
SINUS-Thüringen/J. Triebel und K.-H. Nießler
7
Naturwissenschaftliches Praktikum Kl. 10
Dichte eines Stoffes
Praktikum
Arbeitsblatt
1.
Physik 10
Die Anomalie des Wassers
Geben Sie an, in welchem Gefäß sich Wasser und in welchem Gefäß sich eine andere Flüssigkeit
befindet! Begründen Sie Ihre Aussage!
Gefäß 1
Gefäß 2
2.
Schließen Sie aus der Höhe der Wassersäulen im Bild unten auf die Temperatur des Wassers!
(Der Temperaturunterschied zwischen den Skalenstrichen beträgt 2K.)
3.
Geben Sie an, in welchem Diagramm der Bilder 1 und 2 die Dichteänderung und in welchem die
Volumenänderung dargestellt ist! Begründen Sie!
Bild 1
Bild 2
 SE Dichte eines Stoffes/ J. Paasch - Erfurt/ März 07
SINUS-Thüringen/J. Triebel und K.-H. Nießler
51
8
Ziel ist es, die erfolgreiche Arbeit
fortzusetzen (Nachhaltigkeit!).
•
•
•
•
Arbeiten an Stationen
Entwickeln von Qualifikationen
Komplexe Aufgaben
Mobilisierte Schule
SINUS-Thüringen/J. Triebel und K.-H. Nießler
9
• Physikmaster
• Pythagoras
SINUS-Thüringen/J. Triebel und K.-H. Nießler
10
Ziel ist es, die erfolgreiche Arbeit
fortzusetzen (Nachhaltigkeit!).
•
•
•
•
Arbeiten an Stationen
Entwickeln von Qualifikationen
Komplexe Aufgaben
Mobilisierte Schule
SINUS-Thüringen/J. Triebel und K.-H. Nießler
11
Traumbude
Übersichten in Chemie
SINUS-Thüringen/J. Triebel und K.-H. Nießler
12
Ziel ist es, die erfolgreiche Arbeit
fortzusetzen (Nachhaltigkeit!).
•
•
•
•
Arbeiten an Stationen
Entwickeln von Qualifikationen
Komplexe Aufgaben
Mobilisierte Schule
SINUS-Thüringen/J. Triebel und K.-H. Nießler
13
Umwelttag – ein naturwissenschaftliches
Schulprojekt
Erkennt die Kräuter im Kräuterbeet auf dem
Schulhof.
Steckt die Namensschilder zu den
entsprechenden Kräutern.
Beiliegende Bilder sollen euch beim Erkennen helfen.
SINUS-Thüringen/J. Triebel und K.-H. Nießler
14
Was
kennst
Dasdu
wird
SINUS
schon nicht??
…
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
SINUS-Thüringen/J. Triebel und K.-H. Nießler
15

Präsentation: SINUS-Transfer Thüringen