-ND-FORMEN
Das GERUND
Gerundium und Gerundiv
© Verlag Hölder-Pichler-Tempsky GmbH & Co. KG
Seitz/Wagendorfer: CD LEGE ET INTELLEGE. Elementarband
GERUND
Abwandlung der Nennform
Kennzeichen -nd adorandus 3, prohibendus 3, ducendus 3,
audiendus 3
 Deklination wie -us, -a, -um
 Übersetzung = „zu“
 „anzubeten, fernzuhalten, zu führen, zu
hören“

© Verlag Hölder-Pichler-Tempsky GmbH & Co. KG
Seitz/Wagendorfer: CD LEGE ET INTELLEGE. Elementarband
GERUND
Abwandlung der Nennform
ACHTUNG: Unterscheide:
 -nd- = Gerund

– audiendus = „zu hören“

-nt- = PPA
– z. B. audientem = „hörend“

-tus 3, -xus 3, -sus 3 = PPP
– z. B. auditus = „gehört“
© Verlag Hölder-Pichler-Tempsky GmbH & Co. KG
Seitz/Wagendorfer: CD LEGE ET INTELLEGE. Elementarband
Übersetzungsmöglichkeiten
Grundvariante
„zu“
ad + Gerund im Akkusativ
„um zu“ (final)
Gerund im Ablativ
„durch“ („dadurch,
dass …, indem“)
in + Gerund im Ablativ
„bei“
Gerund im Genetiv + causa
Gerund + „esse“
© Verlag Hölder-Pichler-Tempsky GmbH & Co. KG
„zu“ (Grundvariante) bzw.
„müssen, sollen“
Seitz/Wagendorfer: CD LEGE ET INTELLEGE. Elementarband
Verba docent, exempla trahunt!
Grundvariante
„zu“
occasio urbis expugnandae
„die Gelegenheit, die Stadt zu
erobern“
tempus legendi
„die Zeit zu lesen“
voluntas urbis condendae
„der Wunsch, eine Stadt zu
gründen“
ars animalia venandi
© Verlag Hölder-Pichler-Tempsky GmbH & Co. KG
„die Kunst, Tiere zu jagen“
Seitz/Wagendorfer: CD LEGE ET INTELLEGE. Elementarband
Verba docent, exempla trahunt!
ad + Gerund im Akkusativ
Gerund im Genetiv + causa
„um zu“ (final)
ad disputandum
„um zu diskutieren“
fabularum componendarum causa
„um Geschichten zu verfassen“
ad deos adorandos
„um die Götter anzubeten“
militum hortandorum causa
© Verlag Hölder-Pichler-Tempsky GmbH & Co. KG
„um die Soldaten anzufeuern“
Seitz/Wagendorfer: CD LEGE ET INTELLEGE. Elementarband
Verba docent, exempla trahunt!
Gerund im Ablativ
„durch“ („dadurch,
dass …, indem“)
adiuvando
„durch das Helfen“
fabulis legendis
„durch das Lesen von
Geschichten“
epistula mittenda
„durch das Schicken eines
Briefes“
Templis vastandis milites magnum
scelus commiserunt.
© Verlag Hölder-Pichler-Tempsky GmbH & Co. KG
„Dadurch, dass sie Tempel
verwüsteten, begingen die
Soldaten ein großes Verbrechen.“
Seitz/Wagendorfer: CD LEGE ET INTELLEGE. Elementarband
Verba docent, exempla trahunt!
in + Gerund im Ablativ
„bei“
in urbe oppugnanda
„bei der Belagerung der Stadt“
in itinere faciendo
„beim Reisen“
in sermone audiendo
„beim Hören des Gesprächs“
in morte deflenda
© Verlag Hölder-Pichler-Tempsky GmbH & Co. KG
„beim Beweinen des Todes“
Seitz/Wagendorfer: CD LEGE ET INTELLEGE. Elementarband
Verba docent, exempla trahunt!
Gerund + „esse“
„zu“ (Grundvariante)
bzw. „müssen, sollen“
Amici semper adiuvandi sunt.
„Freunde sind immer zu
unterstützen.“
„muss man unterstützen“
Medea pro scelere punienda est.
„Medea ist für das Verbrechen
zu bestrafen.“
„muss man bestrafen“
Gloria Caesaris Augusti carmine
magno augenda erat.
„Augustus‘ Ruhm war durch
ein großes Gedicht zu
vergrößern.“
„Augustus‘ Ruhm musste durch ein
großes Gedicht vergrößert
werden.“
© Verlag Hölder-Pichler-Tempsky GmbH & Co. KG
Seitz/Wagendorfer: CD LEGE ET INTELLEGE. Elementarband
Verba docent, exempla trahunt!
Ergänzung:
Gerund + „esse“
Dativ + Gerund + esse
„zu“ (Grundvariante)
bzw. „müssen, sollen“
bezeichnet die Person,
die etwas „tun muss,
soll“
Ulixi aures sociorum cera
occludendae erant.
„Odysseus musste die Ohren
der Gefährten mit Wachs
verschließen.
Atheniensibus liberi ad Minotaurum
mittendi erant.
„Die Athener mussten Kinder
zum Minotaurus schicken.“
Man nennt diesen Dativ
„Dativus auctoris“
(Dativ des Urhebers).
© Verlag Hölder-Pichler-Tempsky GmbH & Co. KG
Seitz/Wagendorfer: CD LEGE ET INTELLEGE. Elementarband

9_5_gerund