TA Ausbildung Bern
28. November 2009
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
1
Teilnehmende
• Eva, Barbara, Viviane, Janine, Raymond, Silvia,
Verena, Corinne, Kathrin,
• Entschuldigt: Anne
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
2
Präsentation Barbara
• Streit-und
Gewaltprävention;
• Mediationsprozesse in
der Schule.
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
3
Präsentation Barbara
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
4
Präsentation Barbara
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
5
Präsentation Barbara
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
6
Lit.gruppen
• Meier, Bannbotschaften
u Erlaubnisse S. 269276
• Aenderungsverträge S.
360-385
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
7
Lit.gruppen
• Meier, Bannbotschaften
u Erlaubnisse S. 269276
• Aenderungsverträge S.
360-385
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
8
Selbst- Beelterung
• Idee in Anlehnung an
Muriel James:
• Denke, wie das wäre,
wenn ideale
Lehrpersonen gehabt
hättest. Wie wären
diese idealen Lehrpersonen gewesen?Was
hätten sie zu dir gesagt,
was
• hätten sie getan, wie
hätten sie dich
behandelt? Was wäre
aus dir geworden, mit
diesen idealen
Lehrpersonen?
• Das ist die Aufgabe:
neue ideale
Lehrpersonen zu bilden
und sie dem alten,
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
9
Selbst- Beelterung
• bestehenden EL
beizufügen.
• Die Annahme ist, dass ein
neues EL negative Teile des
alten EL entschärfen kann.
• Teile des alten EL die mit
der kindlichen Entwicklung
interferieren können:
• Überkritische
Lehrpersonen,
• Unausgeglichene
Lehrpersonen,
• argumentierende
Lehrpersonen,
• Uninteressierte
Lehrpersonen
• Überorganisierte
Lehrpersonen
• Übermässig emotional
bedürftige Lehrpersonen
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
10
Selbst- Beelterung
• So kann ein zusätzliches
EL gebildet werden.
Dieses ‚neue‘ EL ersetzt
das alte nicht, aber es
verändert das EL.
• Aus: James, M.,
Perspecitves in
Transactional Analysis,
TA Press San Francisco,
• S. 252 ff
• Uebung:
• Im Raum vorne links stellen
sich die Teilnehmenden
eine ideale Lehrperson vor,
die Franz. unterrichtet,
die ähnlich wie im
Eggimann Text eine Probe
zurückgibt. Die Teiln.
benennen Eigenschaften
dieser Lehrperson.
Folie 16-24
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
11
Selbst- Beelterung
• Im Raum auf der
• Reflexion über die
rechten Seite: die
beiden Lehrpersonen:
Teilnehmenden
Folie 37 -45.
identifizieren sich mit
• Möglichkeit für
der Lehrperson aus dem
Lehrpersonen, eigenes
Text von Eggimann.
EL ‚konstruktiv
• Folie 25-36
anzureichern‘.
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
12
Definition Selbst-Neubeelterung
• Selbst – Neubeelterung
• Unter Selbst – Neubeelterung (Self –
Reparenting) versteht Muriel James ein
Verfahren, bei dem jemand diejenigen
Eigenschaften seiner verinnerlichten Eltern,
(oder Lehrpersonen, H.J.) die seine
Entwicklung zur Autonomie hemmen, durch
andere Eigenschaften, die er sich sorgfältig
ausdenkt, kompensiert, ergänzt oder
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
13
Definition Selbst-Neubeelterung
• entschärft. Damit wird die von den Eltern (der
Lehrpeson, H.J.) übernommene elterliche
Haltung oder seine Elternperson nicht etwa
ausgelöscht wie bei der Neubeelterung nach
Schiff, sondern nur erweitert, ‚besser’:
teilweise verändert.
• Sinngemäss nach M. James.
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
14
Idealer Lehrer
• Im Text von Eggimann.
Merkmale des idealen
Lehrers.
• Austausch.
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
15
Idealer Lehrer
• Im Text von Eggimann.
Merkmale des idealen
Lehrers.
• Austausch.
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
16
Idealer Lehrer
• Im Text von Eggimann.
Merkmale des idealen
Lehrers.
• Austausch.
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
17
Linke Seite: Idealer Lehrer
• Raymond:
• Ich kann zwischen
Leistung und
Persönlichkeit
unterscheiden
• Silvia:
• Ich verteile Proben
sachlich, nicht wertend
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
18
Linke Seite: Idealer Lehrer
• Corinne:
Ich stelle niemanden
bloss
• Eva:
Ich gehe davon aus,
dass jeder Schüler im
Moment sein
bestmögliches macht
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
19
Linke Seite: Idealer Lehrer
• Ich bin daran
interessiert, wie
Leistungen zustande
kommen
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
20
Linke Seite: Idealer Lehrer
• Ich suche das Gespräch
mit dem Schüler, der
Schwierigkeiten hat
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
21
Linke Seite: Idealer Lehrer
• Wir schauen die Arbeit
gemeinsam an und
machen eine Analyse
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
22
Linke Seite: Idealer Lehrer
• Ich gebe Prüfungen
immer auf die gleiche
Art und Weise zurück.
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
23
Linke Seite: Idealer Lehrer
• Ich gebe die Arbeiten so
zurück, dass man keine
Rückschlüsse auf Noten
machen kann.
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
24
Linke Seite: Idealer Lehrer
• Im Gespräch mit dem
Schüler finde ich heraus
ob er Tipps braucht,
oder ob er selbst
Vorschläge hat
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
25
Linke Seite: Idealer Lehrer
• Der Inhalt einer Probe
ist für mich wichtiger,
als eine weitere Note im
Zeugnis.
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
26
Lehrer im Text von Eggimann
• Die Schüler, die zu mir
in die Schule kommen,
die müssen gut sein.
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
27
Lehrer im Text von Eggimann
• Wenn man lernt,
erbringt man auch eine
gute Leistung
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
28
Lehrer im Text von Eggimann
• Die Noten zeigen, ob
jemand etwas gelernt
hat oder nicht
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
29
Lehrer im Text von Eggimann
• Wenn man im
Unterricht aufpasst,
kann man das, was in
den Proben verlangt
wird.
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
30
Lehrer im Text von Eggimann
• Ein fauler Hund verdient
eine schlechte Note
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
31
Lehrer im Text von Eggimann
• Schlechte Noten
verunsichern mich, bin
ich dann noch ein guter
Lehrer?
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
32
Lehrer im Text von Eggimann
• Wer eine gute Note hat,
darf sich auch darüber
freuen.
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
33
Lehrer im Text von Eggimann
• Der soll sich etwas
mehr anstrengen, wenn
man will, geht das
schon.
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
34
Lehrer im Text von Eggimann
• Gute Noten sind mein
Aushängeschild,
deshalb kann ich
schlechte Noten nicht
akzeptieren.
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
35
Lehrer im Text von Eggimann
• Es ist mühsam, im
Unterricht langsame
Schüler zu haben, die
verhindern, dass man
vorwärts kommt.
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
36
Lehrer im Text von Eggimann
• Ich gebe mir soviel
Mühe für den
Unterricht, weshalb
geben sich die Kinder
nicht so viel Mühe?
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
37
Lehrer im Text von Eggimann
• Die Arbeit war einfach,
da musste man eine
gute Note haben
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
38
Unterschiede: Idealer Lehrer Lehrer im Text von Eggimann (rt.)
• Rechts steht der Lehrer
im Zentrum, links der
Schüler, wie kann er
besser lernen, was
braucht er
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
39
Unterschiede: Idealer Lehrer,
Lehrer im Text von Eggimann (rt.)
• Rechts: viele Auf-und
Abwertungen
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
40
Unterschiede: Idealer Lehrer,
Lehrer im Text von Eggimann (rt.)
• Unpersönliche ‚Man‘ Formulierungen
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
41
Unterschiede: Idealer Lehrer,
Lehrer im Text von Eggimann (rt.)
• Rechts: Verunsicherung
als Lehrer, wenn die
Probe nicht gut ausfiel
• Links:
• 50:50 Haltung, Lehrer
nicht abhängig von
Sch.leistungen
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
42
Unterschiede: Idealer Lehrer,
Lehrer im Text von Eggimann (rt.)
• Rechts vergleicht sich
der Lehrer mit andern
Lehrpersonen,
Rangierung
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
43
Unterschiede: Idealer Lehrer,
Lehrer im Text von Eggimann (rt.)
• Links ist ER im
Vordergrund
• Rechts das EL
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
44
Unterschiede: Idealer Lehrer,
Lehrer im Text von Eggimann (rt.)
• Links Lernende im fK
und im ER, rechts im aK
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
45
Unterschiede: Idealer Lehrer,
Lehrer im Text von Eggimann (rt.)
• Links wird AutonomieSystem gestärkt, rechts
Passivität
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
46
Idealer Lehrer – Lehrer im Text
• Rechts:
Lehrer m besetztem ER
50:50 Verteilung
• Links:
Lehrer in symbiotischer
Haltung,
überverantwortlich,
Energieverteilung 70:30,
Burnoutanfällig
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
47
IV Silvia
• Wütender Vater kommt
in Kindergarten.
• Obschon Silvia gut
reagierte, hat sie immer
noch ungute Gefühle.
• Besonders verletzt hat
sie die Bemerkung des
Vaters, er sei bis abends
19 Uhr im Geschäft.
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
48
IV Silvia
• Silvia geht mit dem
Vater in Nebenraum.
• Kollegin arbeitet mit
den Kindern.
• Ueberschreitungen,
Abwertungen,
Schuldzuweisungen des
aufgebrachten Vaters.
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
49
IV Silvia
• Silvia hat bewusst die Form der IV gewählt,
weil SV sie zu stark hätte aufwühlen können.
• Finde gut, dass sie sich schützt.
• Die Rückmeldungen der andern
Teilnehmenden waren gut für sie. Haben ihr
geholfen, den Vorfall ‚einzuordnen‘.
TA Ausbildung Bern, Vertragsarbeit,
Beeltern, 28.11.09
50

Selbst- Beeltern