Die Evangelische Kirche
im Rheinland
Eine kurzer Überblick
54. ordentliche Landessynode Bad Neuenahr 09. bis 14. Januar 2005
Dr. Matthias Schreiber
Die rheinische
Kirche …
… ist eine von 23
Gliedkirchen der EKD
54. ordentliche Landessynode Bad Neuenahr 09. bis 14. Januar 2005
Folie 2
Die rheinische
Kirche …
… ist Mitgliedskirche der
– Union Evangelischer
Kirchen (UEK)
– Gemeinschaft Evangelischer
Kirchen in Europa (Leuenberger
Kirchengemeinschaft)
– Konferenz Europäischer
Kirchen (KEK)
– Ökumenischer Rat der
Kirchen (ÖRK)
54. ordentliche Landessynode Bad Neuenahr 09. bis 14. Januar 2005
Folie 3
Die rheinische
Kirche …
… ist Partnerkirche zahlreicher,
vorwiegend reformierter
Minderheitenkirchen in Europa, z.B.
– der Waldenser Kirche
– der Église Réformée de France
– der Reformierten Kirche in
Ungarn
– UCC (united church of christ)
54. ordentliche Landessynode Bad Neuenahr 09. bis 14. Januar 2005
Folie 4
Die rheinische
Kirche …
… ist durch die Vereinte Evangelische
Mission verbunden mit 33 Kirchen in
Afrika, Asien und Deutschland
54. ordentliche Landessynode Bad Neuenahr 09. bis 14. Januar 2005
Folie 5
Die rheinische
Kirche …
… liegt im Westen der
Bundesrepublik
Deutschland und
grenzt an
–
–
–
–
die Niederlande
Belgien
Luxemburg
Frankreich
54. ordentliche Landessynode Bad Neuenahr 09. bis 14. Januar 2005
Folie 6
Die rheinische
Kirche …
… liegt in vier Bundeländern
–
–
–
–
Saarland
Rheinland Pfalz
Hessen
Nordrhein-Westfalen
54. ordentliche Landessynode Bad Neuenahr 09. bis 14. Januar 2005
Folie 7
Die rheinische
Kirche …
… berührt sich mit sechs
Bistümern
–
–
–
–
–
–
Aachen
Münster
Essen
Köln
Trier
Limburg
54. ordentliche Landessynode Bad Neuenahr 09. bis 14. Januar 2005
Folie 8
Die rheinische
Kirche …
… in Zahlen:
–
–
–
–
–
–
–
–
ca. drei Millionen Mitglieder
44 Kirchenkreise
etwa 800 Kirchengemeinden
ca. 9000 Presbyterinnen und
Presbyter
ca. 2500 Pfarrerinnen und
Pfarrer
ca. 22.000 Beschäftigte im
kirchlichen Dienst
ca. 80.000 Beschäftigte (Vollund Teilzeit) in Kirche und
Diakonie
mehr als 100.000 Ehrenamtliche
54. ordentliche Landessynode Bad Neuenahr 09. bis 14. Januar 2005
Folie 9
Im Gebiet der rheinischen
Kirche gibt es …
– ca. 55.000 Plätze in
Evangelischen
Tageseinrichtungen für
Kinder
– 10 Schulen und 4 Internate
54. ordentliche Landessynode Bad Neuenahr 09. bis 14. Januar 2005
Folie 10
Im Gebiet der rheinischen
Kirche gibt es …
… ein Theologisches Zentrum in Wuppertal
–
–
–
–
mit Kirchlicher Hochschule
mit Seminar für pastorale Aus- und Fortbildung
mit Pastoralkolleg
mit Amt für Gemeindeentwicklung und
Missionarische Dienste
… das Haus der Begegnung in Bad Godesberg
–
–
mit Ev. Akademie im Rheinland
mit Pädagogisch-Theologischem Institut
... das Haus landeskirchlicher Dienste in Düsseldorf
… das Haus der Stille in Rengsdorf
… den Hackhauser Hof e.V. in Solingen-Ohligs
… den Medienverband in Düsseldorf und das FFFZ
… mit der lippischen und westfälischen Kirche zusammen
–
die Evangelische Fachhochschule in Bochum
54. ordentliche Landessynode Bad Neuenahr 09. bis 14. Januar 2005
Folie 11
Kleine Geschichte der
evangelischen Kirche im Rheinland
– Der Name des Weseler Willibrordi-Doms erinnert
an die Christianisierung durch angelsächsische
Missionare.
– Trier ist Urstadt des gallischen Mönchtums
– Erste Gebiete, die sich der Reformation
anschlossen, waren das Bergische Land, die
Grafschaft Moers, die Grafschaft Wied und das
rheinische Oberland.
– Joachim Neander dichtete bei Düsseldorf das
weltweit bekannte Lied „Lobe den Herren, den
mächtigen König der Ehren“
54. ordentliche Landessynode Bad Neuenahr 09. bis 14. Januar 2005
Folie 12
Kleine Geschichte der
evangelischen Kirche im Rheinland
– Gerhard Tersteegen lebte und wirkte in Mülheim
„Gott ist gegenwärtig...“
– Theodor Fliedners Name erinnert bis heute an den
Beitrag der Kirche zur Sozialen Frage.
– Die „Barmer Theologische Erklärung“ von 1934
bleibt für die rheinische Kirche besondere
Verpflichtung und hat eine große ökumenische
Bedeutung.
– Der Hunsrücker Pfarer Paul Schneider wurde
Blutzeuge in der Zeit des Nationalsozialismus.
54. ordentliche Landessynode Bad Neuenahr 09. bis 14. Januar 2005
Folie 13
Im Gebiet der Evangelischen
Kirche im Rheinland ist
–
–
–
–
der Sitz der Kindernothilfe in Duisburg
der Sitz des Evangelischen Entwicklungsdienstes in Bonn
der Sitz der Vereinten Evangelischen Mission in Wuppertal
der Sitz der Evangelischen Landjugendakademie mit der
Landvolkshochschule Altenkirchen
– die Evangelische Sozialakademie Friedewald
54. ordentliche Landessynode Bad Neuenahr 09. bis 14. Januar 2005
Folie 14
Diakonie auf dem Gebiet
der Rheinischen Kirche
–
–
–
–
–
–
–
–
–
die Kreuznacher Diakonie
die Theodor-Fliedner-Stiftung
die Kaiserswerther Diakonie
der Erziehungsverein Neukirchen
die Graf-Recke-Stiftung
Diakonie Michaelshoven
Evangelische Stiftung Hephata
Evangelische Stiftung Tannenhof
Bergische Diakonie Aprath
54. ordentliche Landessynode Bad Neuenahr 09. bis 14. Januar 2005
Folie 15
Informationen aus der
rheinischen Kirche ...
... findet man
– unter www.ekir.de
– in chrismon + rheinland,
dem Monatsmagazin
– im „Sonntagsgruß“, der
evangelischen Wochenzeitung aus
dem Süden
54. ordentliche Landessynode Bad Neuenahr 09. bis 14. Januar 2005
Folie 16

Powerpoint XP - Evangelische Kirche im Rheinland