Einführung chyll; 21.04.2006; 1
Einführung chyll
Ein Konzept für unser Geschäft
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
Thomas Bekel
Düsseldorf, 21.04.2006
Einführung chyll; 21.04.2006; 2
Agenda
1.
Die Idee „chyll“
1.1 Produkt/System
1.2 Markenname und Strategie
1.3 Teilnehmende Gesellschaften
2.
Werbemittel und Verkaufsförderung
3.
Preiskalkulation und Kosten
4.
Umsatz- und Gewinnerwartung
5.
Weitere Schritte
5.1 Timing/Zeitplan
5.2 Kooperation mit Röhm/Degussa
5.3 Erfolgskontrolle
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
1.4 Zielgruppen
Einführung chyll; 21.04.2006; 3
Die Idee „chyll“
1.1 Produkt/System
Produkt
PCS-Kubussystem
Hersteller/
Lizenzinhaber
Fa. Frank, Bad Kreuznach
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
1.
Einführung chyll; 21.04.2006; 4
1.
Die Idee „chyll“
1.1 Produkt/System
Produktinformationen
•Komponenten
•Installationsmöglichkeiten
•Lichtlösungen
•Chyll Vorteile
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
•Chyll secure
Einführung chyll; 21.04.2006; 5
1.
Die Idee „chyll“
1.1 Produkt/System
Komponenten
Paneele - auf Maß geschnitten
und profiliert („gefräst“)
Plexiglas, Trespa, Dibond, MDF...
 ab 6mm Stärke
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
Notwendiges Verbindungszubehör
Profile (Fineline/Softline)
Eckverbinder
Eckschloß
Einführung chyll; 21.04.2006; 6
1.
Die Idee „chyll“
1.1 Produkt/System
Installationsmöglichkeiten
•Freistehend
•Eingebaut
•Wandseitig
•Mit/ohne Sockel
•Mit/ohne Zwischenboden
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
•Mit/ohne Türöffnung
Einführung chyll; 21.04.2006; 7
Die Idee „chyll“
1.1 Produkt/System
1.
Lichtlösungen
a) Einfache Lösung, günstig
Milchglas-Lampe
 Baumarkt – für jedermann, ca. 15€
Einfache Lösung, preislich höher
LED-Kolben – gleichmäßige Ausleuchtung, versch. Farben
Baumarkt + Elektro-Handel (z.B. Konrad) – für jedermann, ca. 250€
c) Komplexe Lösung
spezielle Installation über zertifizierten Fachbetrieb (z.B. spectral)
z.B. Leuchtröhrensystem mit LED-Steuerung: ca. 1.700€
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
b)
Einführung chyll; 21.04.2006; 8
1.
Die Idee „chyll“
1.1 Produkt/System
chyll secure
auf Anfrage  Sicherheitssysteme / Alarmsysteme für chyllLösungen
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
 Bereich Museen, hochwertige Warenpräsentationen etc.
Einführung chyll; 21.04.2006; 9
Die Idee „chyll“
1.1 Produkt/System
1.
chyll Vorteile
•
•
•
•
•
•
•
Einfaches Stecken statt kleben oder schrauben
Demontierbar und hervorragend auch für mobile Ausstellungen
Beliebiger Ersatz und Austausch von Komponenten möglich
Hoch stabil und staubdicht
In Individualmaßen lieferbar
Kombinierbar auch mit Materialien unterschiedlicher Stärke
Höchste Auswahl an Farben und Oberflächen
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
Praktische Systemvorteile
Einführung chyll; 21.04.2006; 10
Die Idee „chyll“
1.1 Produkt/System
1.
chyll Vorteile
Beliebig arrangierbar
Hängend
Stehend
Befestigt an Decken und/oder Wänden
Integriert in Ausstellungssysteme
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
•
•
•
•
Einführung chyll; 21.04.2006; 11
Die Idee „chyll“
1.1 Produkt/System
1.
chyll Vorteile
•
•
•
•
Keine sichtbaren Klebestellen oder Verarbeitungsspuren wie
Polierspuren
Optimale Voraussetzungen für formschöne Lichtobjekte und
Designleuchten
Hohe optische Attraktivität durch filigranes, patentiertes
Profilsystem
Auszeichnung mit dem reddot Design award 2005
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
Ästhetische Vorteile
Einführung chyll; 21.04.2006; 12
Die Idee „chyll“
1.1 Produkt/System
1.
chyll Vorteile
•
•
•
•
•
•
Als klassische Vitrine
Als Möbel
Als Lichtobjekt und Designleuchte
Als Display für Werbung und Verkaufsförderung
Im Messe- und Ladenbau
Zur Präsentation von Ausstellungsobjekten im Museum
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
Grenzenlose Einsatzbereiche
Einführung chyll; 21.04.2006; 13
Die Idee „chyll“
1.1 Produkt/System
1.
chyll Vorteile
Kostenvorteile
Chyll ist die beste Alternative zu Glas:
durchschnittlich mehr als 50% Preisvorteil gegenüber
individuell produzierten Glasvitrinen
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
•
Einführung chyll; 21.04.2006; 14
Die Idee „chyll“
1.2 Markenname und Strategie
Strategie
Europa-Konzept
 Nutzung von Synergien
Markenname
Etablierung eines neuen Markennamens (TRK)
Gesellschaftsübergreifende Abstimmung: chyll
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
1.
Einführung chyll; 21.04.2006; 15
Die Idee „chyll“
1.3 Teilnehmende Gesellschaften
Land/Organisation
Benelux
OW
Röhm
Dänemark
Rias
Deutschland
CPD
König
OWK
Frankreich
CPF
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
Marktdurchdringu
ng
Europa
13 Gesellschaften
63 Standorte
121 Vertriebsmitarbeiter
für chyll
ThyssenKrupp Materials
Europe
Land/Organisation
Italien
Röhm
Österreich
Interlux
Schweiz
Alfaplast
Spanien/Portugal
CPES
Plexi
Ungarn
Ferroglobus
ThyssenKrupp
1.
Einführung chyll; 21.04.2006; 16
1.
Die Idee „chyll“
1.3 Teilnehmende Gesellschaften
Dänemark
BeNeLux
Chyll-Vertrieb/distribution
Deutschland
Frankreich Schweiz Österreich
Portugal
Ungarn
Italien
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
Spanien
Einführung chyll; 21.04.2006; 17
1.
Die Idee „chyll“
1.4 Zielgruppen
Traditionelle Marktbearbeitung (Standard-Halbzeug)
Hersteller
Vertriebspartner
Messebauer
Kunststoffverarbeiter
Schreiner
Tischler
Bieten alle Materialien an –
ausweichen auf Alternativen
Investor  Endkonsument
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
Händler
ThyssenKrupp
Ladenbauer
Einführung chyll; 21.04.2006; 18
IST-SITUATION
Investor  Endkunde
(Blue-Chip-Firma, Markenartikler, Retail-Ketten)
Entscheidungsträger (z.B. Marketing-Manager)
 suchen neue Ideen für Shops, Innenausbau, Messen, Events, Fassaden
Architekt/Designer/Agentur
ProduktVorstellung
+
Angebote
Verarbeiter
Angebote
Vertriebspartner
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
Einkauf
ThyssenKrupp
Aktive
Suche nach
neuen
Materialien
(eher seltener)
Ausschreibung
Einführung chyll; 21.04.2006; 19
Agenda
1.
Die Idee „chyll“
1.1 Produkt/System
1.2 Markenname und Strategie
1.3 Teilnehmende Gesellschaften
2.
Werbemittel und Verkaufsförderung
3.
Preiskalkulation und Kosten
4.
Umsatz- und Gewinnerwartung
5.
Weitere Schritte
5.1 Timing/Zeitplan
5.2 Kooperation mit Röhm/Degussa
5.3 Erfolgskontrolle
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
1.4 Zielgruppen
Einführung chyll; 21.04.2006; 20
2.
Werbemittel und Verkaufsförderung
Überblick
Kundenmailing
Imagefolder
Musterkuben/-koffer
Aufbauanleitung
www.chyll.eu
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
Ausstellungen/Messen
Einführung chyll; 21.04.2006; 21
Kundenmailing
Kunden-Mailing (Europa): 20.500 Stck
Auflagen
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
chyll-Musik-CD (Europa): 3.000 Stck
Einführung chyll; 21.04.2006; 22
Imagefolder
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
Imagefolder (Europa): 20.000 Stck;
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
Auflagen
Einführung chyll; 21.04.2006; 23
Musterkuben/-koffer
Auflagen
Koffer (Europa): 500 Stck
Musterkuben (Eu): 192 Stck
pro ADM und IDM
= 1 Tasche + 1 Musterkubus
Sonderpreis bis 30.09.06:
49,00€ zzgl. MwSt
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
Weitere Musterkuben auf
Bestellung
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
Einführung chyll; 21.04.2006; 24
Einführung chyll; 21.04.2006; 25
Aufbauanleitung
Aufbauanleitung: nach Bedarf
Auflagen
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
 zum „selber Ausdrucken“
Einführung chyll; 21.04.2006; 26
Ausstellungen/Messen
Event 2
Event 3
Aussteller:
TRK (OW/König)
Aussteller:
Röhm/Degussa
Aussteller:
RIAS A/S
PASSAGEN; Köln
Light & Building; FFM
SFF: Skandinavische
Möbelmesse
Zeitraum
23. – 27.04.2006
Zeitraum
04. – 07.05.2006
(parallel zur imm 2006)
Zeitraum
16. – 22.01.2006
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ff.
ThyssenKrupp
Event 1
Einführung chyll; 21.04.2006; 27
www.chyll.eu
INHALTE
• 7 Sprachen
• Kontaktmöglichkeiten zu den einzelnen
Ländergesellschaften
• Produkt-/Systeminformationen
• Preiskalkulation
• „create your own chyll“
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
• Anwendungsbeispiele
Einführung chyll; 21.04.2006; 28
2.
Werbemittel und Verkaufsförderung
Überblick Mengen
chyll-tools pro Gesellschaft*
Land/Organisation
Mitarbeiter Standorte
ADM
IDM
für chyll für chyll
Benelux
OWK (Be, Lux)***
Röhm (NL)
Dänemark
Rias
Deutschland
Kundenmailings (+CD´s) Imagefolder
Musterkuben/ -koffer
lt. gemeldete Adressen
Referenz: ADM
Referenz: ADM+IDM
Aufbauanleitung
31
11
1
2
3
3
1
1
1.760
1.616
1.000
1.000
4
4
1
1
93
1
5
2
1.500
1.000
7
1
CPD
246
16
34
14
1.600
4.000
48
1
König
OWK
56
368
3
14
4
14
3
14
1.500
2.000
1.000
2.000
7
28
1
1
CPF
122
10
24
10
2.000
3.000
34
1
Röhm
29
2
7
3
500
1.000
10
1
Interlux
60
3
5
5
2.865
1.000
10
1
Alfaplast
Spanien/Portugal
CPES
Plexi
Ungarn
Ferroglobus (nur Kunststoff)
7
1
3
1
1.000
1.000
4
1
21
68
2
7
3
10
1
10
500
3.000
1.000
2.000
4
20
1
1
23
1
6
6
520
1.000
12
1
1.135
63
121
71
20.361
20.000
192
Frankreich
Italien
Österreich
GESAMT:
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
Schweiz
Einführung chyll; 21.04.2006; 29
Agenda
1.
Die Idee „chyll“
1.1 Produkt/System
1.2 Markenname und Strategie
1.3 Teilnehmende Gesellschaften
2.
Werbemittel und Verkaufsförderung
3.
Preiskalkulation und Kosten
4.
Umsatz- und Gewinnerwartung
5.
Weitere Schritte
5.1 Timing/Zeitplan
5.2 Kooperation mit Röhm/Degussa
5.3 Erfolgskontrolle
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
1.4 Zielgruppen
Einführung chyll; 21.04.2006; 30
3.
Preiskalkulation und Kosten
- Kosten
„Du mußt Geld ausgeben, wenn Du welches verdienen willst.“
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
Titus Maccius Plautus
Einführung chyll; 21.04.2006; 31
3.
Preiskalkulation und Kosten
- Kosten
Fa. Frank
Fa. Röhm/Degussa
KOSTENAUFTEILUNG
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
Gesellschaften TRK
ThyssenKrupp
TRK zentral
Einführung chyll; 21.04.2006; 32
3.
Preiskalkulation und Kosten
- Preis
Siehe Excel-Modell zur Preiskalkulation
Keine schriftliche Exklusivität
Fa Frank geht nicht aktiv in den Markt
Fa Frank hat bestehende Kunden im Bereich Museum
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
Hersteller unterschreitet Mindest VK TRK nie!!!
Einführung chyll; 21.04.2006; 33
Agenda
1.
Die Idee „chyll“
1.1 Produkt/System
1.2 Markenname und Strategie
1.3 Teilnehmende Gesellschaften
2.
Werbemittel und Verkaufsförderung
3.
Preiskalkulation und Kosten
4.
Umsatz- und Gewinnerwartung
5.
Weitere Schritte
5.1 Timing/Zeitplan
5.2 Kooperation mit Röhm/Degussa
5.3 Erfolgskontrolle
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
1.4 Zielgruppen
Einführung chyll; 21.04.2006; 34
3.
Umsatz- und Gewinnerwartung
Ertrag
Umsatz
1,2
4
Einführun
g
3,5
3
2,5
2
Durchdringun
g
4,5
4
3,8
1
1
0,95
3,042
0,8
0,76
0,6
2
Umsatz Mio €
Ertrag Mio €
0,507
1,5
0,4
1,014
1
0,253
0,2
0
0
Mai 06 - Apr 07
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
Mai 07 - Apr 08
Mai 08 - Apr 09
ThyssenKrupp Materials
Europe
Mai 09 - Apr 10
Mai 10 - Apr 11
ThyssenKrupp
0,5
Einführung chyll; 21.04.2006; 35
Agenda
1.
Die Idee „chyll“
1.1 Produkt/System
1.2 Markenname und Strategie
1.3 Teilnehmende Gesellschaften
2.
Werbemittel und Verkaufsförderung
3.
Preiskalkulation und Kosten
4.
Umsatz- und Gewinnerwartung
5.
Weitere Schritte
5.1 Timing/Zeitplan
5.2 Kooperation mit Röhm/Degussa
5.3 Erfolgskontrolle
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
1.4 Zielgruppen
Einführung chyll; 21.04.2006; 36
5.
Weitere Schritte
5.1 Zeitplan
Aktivität
Mrz 06
Apr 06
Mai 06
Jun 06
Jul 06
Aug 06
Sep 06
www.chyll.eu
Finalisierung Werbemittel
Vertriebspräsentationen
Verkaufsaktivitäten TRK
(nach jeweiliger Absprache)
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
= Aktivität
Einführung chyll; 21.04.2006; 37
5.
Weitere Schritte
5.2 Kooperation mit Röhm/Degussa
4
1
Integration chyll auf PLEXIGLAS homepage
(15.000 Besucher pro Monat)
Materialsponsoring bei Mailing-Aktion
(150qm PLEXIGLAS Satinice DC)
Inhalte
2
Materialsponsoring bei Musterkuben
(13 Platten XT farblos, 6mm)
5
Integration chyll in PLEXIGLAS-Newsletter
Kooperation
(Auflage 10.000 Stck.)
Röhm - TRK
3
Präsentation chyll auf der Light & Building
(Messestand Röhm; 23.-27. April 06)
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
chyll-Produktstory im PLEXIGLASKundenmagazin (Auflage: 20.000 Stck)
ThyssenKrupp
6
Einführung chyll; 21.04.2006; 38
5.
Weitere Schritte
5.3 Erfolgskontrolle
Teilnehmende
Gesellschaften
PM-I
T. Bekel
Ein Unternehmen
von ThyssenKrupp
Services
ThyssenKrupp Materials
Europe
ThyssenKrupp
Fa. Frank

chyll - Cadillac Plastic