Bewegung im Wasser
WestLotto
Das Unternehmen
WestLotto
Das Unternehmen
WestLotto ist der Weg zum Glück seit über 50 Jahren.
Das Unternehmen veranstaltet ein sicheres, seriöses,
verantwortungsvolles und attraktives Glücksspiel im Auftrag des
Landes Nordrhein-Westfalen.
Folgende Lotterien und Wetten werden über ca. 3.700
Annahmestellen in NRW angeboten: LOTTO 6 aus 49,
GlücksSpirale, KENO, Rubbellose sowie TOTO und
ODDSET. Hinzukommen die Zusatzlotterien Spiel 77, SUPER 6
sowie plus 5.
Was leistet WestLotto für den Sport?
Jedes Jahr leistet WestLotto über seine Konzessionsabgaben
einen wichtigen Beitrag für das Gemeinwohl in NordrheinWestfalen.
Im Bereich des Sports fördert WestLotto in Zusammenarbeit mit
dem Land über den Landessportbund Nordrhein-Westfalen vor
allem den Breiten- und Amateursport.
Ein großer Teil der vielfältigen Sportangebote in NRW wäre
ohne Unterstützung kaum überlebensfähig.
Mit dem Glücksspielstaatsvertrag wird die Nachhaltigkeit der
Sportförderung gewährleistet.
Kooperationspartner WestLotto
• Im Rahmen seiner Tätigkeiten wird der Landessportbund durch seinen
Kooperationspartner WestLotto unterstützt.
• Ebenso wie dem Landessportbund ist es WestLotto wichtig, das soziale
Engagement und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in NRW tatkräftig zu
unterstützen.
WestLotto + Landessportbund NRW
Gemeinsam gut für NRW
Imagefilm WestLotto:
http://goo.gl/y61pQU
Kooperationspartner WestLotto
 Im Rahmen seiner Tätigkeiten wird der Landessportbund
durch seinen Kooperationspartner WestLotto unterstützt.
 Ebenso wie dem Landessportbund ist es WestLotto
wichtig, das soziale Engagement und den
gesellschaftlichen Zusammenhalt in NRW tatkräftig zu
unterstützen.
WestLotto + Landessportbund NRW
Gemeinsam gut für NRW
Imagefilm WestLotto - Einspieler
Wassergymnastik
Physikalische Eigenschaften des Wassers
 Druck
 Temperatur
 Auftrieb
 Widerstand
I - 2.12 Bewegun im Wasser -
Physikalische Eigenschaften –
Druck
 spürbar in den luftgefüllten Hohlräumen des Körpers
 Luft lässt sich, im Gegensatz zu Flüssigkeiten,
zusammendrücken
 Kompression der oberflächlichen Blutgefäße (Venen)
 Umverteilung des Blutvolumens aus der
Körperperipherie in das Körperzentrum.
 Dem Herzen wird vermehrt Blut angeboten:
Herzschlagvolumen steigt (ca. 20%),
 gleichzeitig eine Verringerung der Herzfrequenz
(ca. 10 Schläge/min)
I - 2.12 Bewegun im Wasser -
Physikalische Eigenschaften –
Temperatur
 etwa 25 mal größere Wärmeleitfähigkeit des
Wassers als die der Luft
 Der Mensch gibt an das Wasser schneller Wärme
ab als an die Luft.
 28-30° C für eine “klassische” Gymnastik mit
integrierten Ruhephasen (Mobilisations- und
Kräftigungsgymnastik);
 30-32° C für ruhige Gymnastikformen
I - 2.12 Bewegun im Wasser -
Physikalische Eigenschaften –
Auftrieb
 Beim Eintauchen in das Wasser verliert ein Körper so
viel an Gewicht, wie die von ihm verdrängte
Wassermenge wiegt.
 Je nach Eintauchtiefe beträgt das Körpergewicht im
Wasser nur noch 1/7 - 1/10 des Gewichtes an Land
 Der Auftrieb des menschlichen Körpers im Wasser ist
abhängig von seinem spezifischen Gewicht, der
unterschiedlichen Körperdichte.
 Begibt man sich in waagerechter Position auf das
Wasser, kommt es bei den meisten Menschen zu
einem Absinken der Beine. Dieses Absinken ist das
Resultat der größeren Dichte der Beine gegenüber der
des Oberkörpers.
I - 2.12 Bewegun im Wasser -
Physikalische Eigenschaften
– Widerstand
 Widerstand resultiert aus der viel größeren Dichte
des Wassers gegenüber der Luft (fast 1.000 mal!).
 Widerstand ist abhängig
– von der Form bzw. der Angriffsfläche des Körpers
sowie deren Oberflächenbeschaffenheit;
– von der Bewegungsgeschwindigkeit des Körpers
(oder eines Gerätes).
I - 2.12 Bewegun im Wasser -
Wassergymnastik und
körperliche Wirkungen
 Das Üben gegen den hohen Widerstand wirkt kräftigend und
kann mit Geräten gesteigert werden.
 Der hohe Widerstand des Wassers wirkt schon bei geringen
Bewegungsfrequenzen und geringem Bewegungsumfang
herzkreislauf-belastend.
 Durch den Wasserdruck wird die Ausatmung vertieft und
die Einatmung erschwert, was die Atemmuskulatur
kräftigt und die Vitalkapazität erhöht.
 Der Kältereiz des Wassers trägt zur Abhärtung bei und
schützt vor Erkältungskrankheiten.
 Das verringerte Gewicht und der Wasserwiderstand stellen
erhöhte Anforderungen an den Gleichgewichtssinn.
 Der Auftrieb bewirkt, dass die Gelenke vom körpereigenen
Gewicht entlastet sind und freier bewegt werden können
I - 2.12 Bewegun im Wasser -
Inhalte einer Wassergymnastik
 Gymnastik ohne Geräte
 Gymnastik mit Geräten
 Tänze
 Spiele
 Aquaerobic
 Bewegungserfahrung
 Aquajogging
 Entspannung
 Erlebnisaufgaben
I - 2.12 Bewegun im Wasser -
Einsatz von Geräten in der
Wassergymnastik
Bälle
Jogginggürtel
Schwimmreifen
Handschuhe
Schwimmmatten
Tischtennisbälle
Alltagsgeräte/-materialien
Schwimmsprossen
Comfy-Float
Hanteln
I - 2.12 Bewegun im Wasser -
Schwimmbretter
Frisbees
Vielen Dank
für Ihre Aufmerksamkeit

Physikalische Eigenschaften des Wassers