Informationsveranstaltung
zur Einführung
des ALKIS und von ETRS89/UTM
in der Niedersächsischen Vermessungs- und
Katasterverwaltung
Mathias Indorf
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
1
Gliederung
- Einführungsplanung Niedersachsen
- Bereitstellung von ALKIS
- NAS und NBA
- Web Dienste
- ASL
- ETRS89/UTM Bezugssystemwechsel in Niedersachsen
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
2
ALKIS
Migrations- und Einführungsplanung
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
3
Die Einführung von AAA bedeutet einen
Paradigmenwechsel
zu Einheitlichen Geobasisdaten

Erhebung/Qualifizierung - Führung - Bereitstellung

für AFIS, ALKIS und ATKIS

unter ETRS89/UTM

im Kontext der GDI-DE* und GDI-NI*

unter Berücksichtigung der IT-Neuausrichtung

in Niedersachsen
* GDI-DE, GDI-NI = Geodateninfrastruktur für Deutschland bzw. Niedersachsen
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
4
AAA - Zielsystem
ALB
ALK
Punktdatei
ATKIS
Grundrissdatei
AAA
NAS
AFIS
10.03.2011
ALKIS
ALKIS - Informationsveranstaltung
ATKIS neu
5
Migrations- und Einführungsvorbereitung
Vorgehen bis zum Produktionsstart
Herstellung der technischen und fachlichen Voraussetzungen für
die Echtmigration
 Ursprungsdaten fehlerfrei
 Stabilität der Verfahren
 Performance hinreichend benutzerfreundlich
 Produktionsumgebung LSKN verfügbar
 ALKIS-Kundeninformationen 2011
 zentral (Februar 2011)
 regional (März – Juli 2011)
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
6
Migrationszeitplan
Legende:
Datumsangabe = Migrationsbeginn
Bsp. 08.03.2010 – KA Syke
Stufe 1: 01.03. - 17.04.2011
(goldfarben)
Stufe 2: 26.04. - 24.07.2011
(hellgrün)
Stufe 3: 08.08. - 25.09.2011
(hellviolett)
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
7
Jahr 2011
RD
Braunschweig
RD Sulingen
RD Oldenburg
RD Aurich
RD Hameln
RD Otterndorf
RD
Cloppenburg
RD Verden
RD Northeim
RD Wolfsburg
RD Lüneburg
RD Osnabrück
RD Hannover
RD Meppen
10.03.2011
Jan.
Feb.
Mrz.
Apr.
Mai
KA Braunschweig
KA Peine
KA Goslar
KA Salzgitter
KA Wolfenbüttel
KA Syke
KA Nienburg
KA Sulingen
KA Oldenburg
KA Varel
KA Brake
KA Westerstede
KA Wilhelmshaven
KA Aurich
KA Emden
KA Leer
KA Norden
KA Wittmund
KA Hameln
KA Holzminden
KA Hildesheim
KA Rinteln
KA Alfeld
KA Otterndorf
KA Stade
KA Osterholz-Scharm.
KA Wesermünde
KA Cloppenburg
KA Vechta
KA Delmenhorst
KA Wildeshausen
KA Verden
KA Bremervörde
KA Soltau
KA Rotenburg
KA Fallingbostel
KA Northeim
KA Göttingen
KA Osterode
KA Celle
KA Wolfsburg
KA Helmstedt
KA Gifhorn
KA Lüneburg
KA Uelzen
KA Lüchow
KA Winsen
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
1 Woche
ALKIS-Echtmigration NI
1 Woche
Migrationsvorarbeiten
ca. 1 Woche pro KA
Migrationsprozess
(inkl. DHK Einrichtung)
Migrationsnacharbeiten
ca. 2 Wochen pro KA
Schulungsbeginn RD
KA Osnabrück
KA Hannover
KA Lingen
KA Meppen
KA Papenburg
KA Nordhorn
ALKIS - Informationsveranstaltung
88
Bereitstellung der Geobasisdaten unter AAA
• Auskunft / Abruf
- Amtliche Auskünfte, Standardpräsentationen
 über Auskunftssysteme AFIS und ALKIS (ASL)
• Abgabe digitaler Daten
- replikate Vektordaten zur Weiterverarbeitung in FIS
(Auswertbarkeit, differenzierte Fortführbarkeit)
 NAS, NBA-Verfahren
• Geodienste / Wertschöpfungsketten
standardisierte Webdienste (WMS, WFS)
verbindliche Applikationsprofile (GDI-DE, GDI-NI)
- nutzerorientierter, bedarfsweiser Zugriff für Dritte
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
9
AFIS-ALKIS-ATKIS-Datenübermittlung
Fachtechnische Datenübermittlungsrichtlinien
AAA-Datenübermittlung
- Dienste
AAA-Datenübermittlung
- NAS, NBA-Verfahren
Teil I
Teil II
10.03.2011
AFIS-ALKIS
Datenaustausch
Aufgabenträger
ALKIS
Datenaustausch
Grundbuch
ALKIS
Datenaustausch
Landentwicklungsverwaltung
ALKIS
Datenaustausch
Steuerverwaltung
Teil II A
Teil II B
Teil II C
Teil II D
ALKIS - Informationsveranstaltung
10
Datenübermittlung
von Geobasisdaten
aus AFIS, ALKIS und ATKIS
im NAS-Format
und NBA-Verfahren
(AAA-Datenübermittlung
-NAS, NBA-Verfahren)
Teil II
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
11
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
12
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
13
Datenübermittlung NAS, NBA - Verfahren
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
14
Begriffsdefinition
NAS Normbasierte Austauschschnittstelle
Hauptdokument Kapitel 5.4 der GeoInfoDok
- Einheitliche Ein- und Ausgabeschnittstelle AAA
- Austausch von Geoinformationen
- Sach- und Geometrieinformation
- XML / GML
NBA Nutzerbezogene Bestandsdatenaktualisierung
Hauptdokument Kapitel 4.1 der GeoInfoDok
-Einrichtung / Fortführung sekundärer AAA-Datenbestände
-Grundausstattung und Differenzdaten / Änderungsdaten
-Zeitliche Abfolge der Datenabgaben
-NBA-Bezieher
-befristete Versionierung von Objekten
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
15
NBA - Funktionen
 Selektion über Objektarten, Rechteck, Modellart, UUID
 Selektion auf Attributinhalte zur Objektart
 geometrische Filter sind mit Vergleichsgeometrien Polygon oder
Rechteck möglich
 Verwendung von Relationsketten in den Filterangaben auf
geometrische und nicht geometrische Attribute
 Objekte die heute neu entstehen oder verändert werden, können
morgen abgegeben werden
 Vollständige Objektabgabe, d.h. auch keine Trennung von
Sachdaten und Geometrie
 Alle Attribute eines Objektes werden abgegeben
 Keine Datenaufbereitung wie z.B. Verschneidung geometrischer
Objekte
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
16
NBA - Bezieher
 Zentrale Verwaltung durch das ZPM
 Abgabeart
 Stichtagsbezogen
die aktuellste Objektversion
 Fallbezogen
chronologische Änderungsreihenfolge des Objektes
 Selektionskriterien
 Abgabezyklus (kein Montag und Monatserster)
 positiv oder negativ Quittierung durch den Bezieher
 Abgabe der vor 0:00 Uhr eingetragenen Objekte
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
17
Migration
je Katasteramt
•
•
•
•
•
•
Fortführungsstopp ALB / ALK
Letzte Abgabe BZSN und ALB-Änderungsdaten
Migration nach ALKIS
Einrichtung ALKIS-Datenbestände
Beginn der Fortführung unter ALKIS
Grundausstattung NBA-Verfahren (GA) nach
Einrichtung der ALKIS-Daten oder später
• Änderungsdaten oder Differenzdaten NBA-Verfahren
ab Stichtag GA
erste Grundausstattung NBA-Verfahren ist kostenfrei
landesweite Abgaben nach der Umstellungsphase
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
18
NBA-Differenzdaten 2
NBA-Differenzdaten 1
NBA-Grundausstattung
Migration und Einrichtung ALKIS
ALKIS
letzte Abgabe BZSN
ALB / ALK Fortführung
Fortführungsstopp
Migration
Fortführung ALKIS
Zeit
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
19
NBA - Datengewinnung
ALKIS
Aus der Definition eine NBA-Beziehers
- Selektionskriterien
- fachliche und geometrische Filter
- zeitlicher Filter ab „Stichtag tt.mm.jjjj 00:00:00“ aktuellste
Objektversion
Erzeugung GA
11.01.2011
00:01:00
Stichtag
10.01.2011
00:00:00
1. Datenabgabe
16.01.2011
00:01:00
Stichtag
15.01.2011
00:00:00
2. Datenabgabe
21.01.2011
00:01:00
Stichtag
20.01.2011
00:00:00
Einrichtung
KA
Zeit
Grundausstattung
1. Datenabgabe
2. Datenabgabe
Fortführungen
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
20
ALKIS
NBA - Abgabesteuerung
1. Datenabgabe
16.01.2011
00:01:00
Erzeugung GA
11.01.2011
00:01:00
Stichtag
20.01.2011
00:00:00
Stichtag
15.01.2011
00:00:00
Einrichtung
KA
Zeit
1. Datenabgabe
Wiederholungslauf
1. Datenabgabe
17.01.2011
00:01:00
10.03.2011
Abruf
Aufholungslauf
2. Datenabgabe
19.01.2011
00:01:00
ALKIS - Informationsveranstaltung
3. Datenabgabe
20.01.2011
00:01:00
21
Kommunikation
ALKIS-ATKIS-AFIS
Anwendungsentwicklung
und Koordinierung
AAA-WFS/GDI-NI
Geodatenmanagement
IT-Betrieb
LSKN
LGLN-LG
ATKIS
AFIS
Sonstige VKV
ALKIS
Fachanwendungen
Service- und
Beratungsstelle
Zentrales Produktions
-management beim LGLN LG
Regionaldirektionen / Vertrieb
Datenlieferung
10.03.2011
Nutzer
ALKIS - Informationsveranstaltung
22
AFIS-ALKIS-ATKIS-Dienste
(WMS, WFS)
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
23
Standardisierte Webdienste
Bereitstellung von AAA-Daten
WebFeatureService (WFS)



WFS 1.1 (zukünftig WFS 2.0)
für alle AAA-Objektarten
Geometrien: Simple Feature und NAS-konform
WebMapService (WMS)


10.03.2011
WMS 1.1.1 (zukünftig WMS 1.3)
Konfiguration der Signaturierung über
StyledLayerDescriptor (SLD) / Symbology Encoding (SE)
ALKIS - Informationsveranstaltung
24
Standardisierte Webdienste
Bereitstellung von AAA-Daten
Nutzung der Dienste über verschiedene Clients möglich:
z.B.
ArcGIS, Gaia, ....
Map Bender, qgis, udig, .... (Open Source)
Vorteile für den Nutzer

Unterstützung verschiedener Referenzsysteme (ETRS und GK)

keine sekundäre Datenhaltung der Geobasisdaten




kein Aufwand für Aktualisierung der Geobasisdaten
permanent tagesaktuelle Daten
es werden nur die Daten bezogen die benötigt werden
Einsparung von Ressourcen
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
25
WMS - Grundlagen
 Ein Web Map Service (WMS) ist eine Schnittstelle zum
Abruf georeferenzierter Rasterdaten auf Basis des
HTTP- Protokolls
 Request definiert die geographische Lage, Kartenlayer,
Darstellung der Layer, Koordinatensystem, Größe der
Kartenausgabe, Ausgabeformate etc.
 Response erscheint als Bild im Browser oder als
Download
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
26
WFS-Grundlagen
 Ein Web Feature Service (WFS) ist eine Schnittstelle
zum Abruf georeferenzierter Vektordaten (Features)
auf Basis des HTTP- Protokolls
 Request definiert bzw. selektiert die Features
entsprechend der geographischen Lage, Layer,
Eigenschaften etc.
 Response ist der Download der selektierten Features
im GML-Format
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
27
GetFeature
http://gll-h3-vl055.gll.ads.niedersachsen.de/aaa-wfs/cgi-bin/alkis/alkiswfs?SERVICE=WFS&VERSION=1.1.0&REQUEST=GetFeature&TYP
ENAME=adv:AX_Gebaeude
-
Abfrage aller Features AX_Gebaeude im Testgebiet
Dateigröße Download GML-Response: 25 MB
23402 Objekte mit 947812 Zeilen XML-Datei in Ausführungszeit
15s
gezielte Filterung durch räumliche oder attributive Operationen
des WFS sinnvoll
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
28
WFS im ArcCatalog
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
29
Standardisierte Webdienste
Bereitstellung von AAA-Daten
Stand der Realisierung:
WebMapServices:
- BasisDLM-WMS (WebAtlas.de)
- DLM50-WMS (WebAtlas.de)
- AFIS-WMS
- ALKIS-WMS
WebFeatureServices:
- BasisDLM-WFS
- DLM50-WFS
- AFIS-WFS
- ALKIS-WFS
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
30
Vorteile AAA-Dienste
 Einfacher Zugriff auf Daten
 Interoperabel in unterschiedlichen Anwendungen
nutzbar
 Immer aktuelle Daten verfügbar
 Kosteneinsparung, da keine eigene Datenpflege
und IT-Infrastruktur notwendig
 Zukunftsweisend durch moderne Modellierung
 Integration eigener Daten in das Datenmodell
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
31
Auskunfts
System
Liegenschaftskataster
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
32
ASL
Auskunftssystem Liegenschaftskataster
 Ablösung des InterASL durch ASL
 ganz Niedersachsen wird in einem Auskunftsdatenbestand geführt  Suchfunktionen landesweit
 vereinfachte Suchfunktionen, besonders Eigentümer-Suche
 Anwendung ist vollständig Server-basiert 
technische vereinfachte Nutzung durch Endanwender
 Ausdrucke nur noch über PDF-Dateien
 veränderte Produkte „Liegenschaftsbeschreibung“
und „Liegenschaftskarte“
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
33
Migrationsphase
Im InterASL- und ASL-Webauftritt wird der
Migrationsfortschritt fortlaufend
dokumentiert:
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
34
Werkzeuge
Hauptmenü
thematische Ebenen,
Dienste (WMS, WFS)
10.03.2011
Aktenzeichen
ALKIS - Informationsveranstaltung
35
Suchdialoge, Ergebnislisten und Informationen der Liegenschaftsbeschreibung
werden in eigenen Fenstern dargestellt
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
36
Produkte im ASL
 neu: Grundstücksnachweis
 der ALKIS-Bestandsnachweis entspricht inhaltlich der
ALB-Bestandsübersicht
 der ALB-Bestandsnachweis hat keinen Nachfolger
(entfällt)
 flurstücksbezogene Nachweise können mit oder ohne
Bodenschätzung ausgegeben werden
- Flurstücksnachweis mit/ohne Bodenschätzung
- Flurstücks- und Eigentumsnachweis mit/ohne Bodenschätzung
 ALB-Eigentümernachweis entfällt
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
37
Flurstücksnachweis
Flurstücksbezogene Nachweise
können ohne oder mit Angaben zur
Bodenschätzung erzeugt werden.
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
38
Grundstücksnachweis
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
39
Liegenschaftskarte
 Liegenschaftskarte farbig oder schwarz-weiß (Graustufen)
 Standardpräsentationen
- Maßstäbe 1:1000 und 1:2000
- Variante „mit Bodenschätzung“
 Präsentationen der Liegenschaften
- Liegenschaftsgrafik 1:x
x = 500 bis 5000, ohne 1000 und 2000
- Variante „mit Bodenschätzung“
- Variante „mit Bodenschätzung und Bewertung“
inkl. 1:1000 und 1:2000
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
40
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
41
ASL Anforderungen
bei den Endanwendern
   ein JavaScript-fähiger Web-Browser muss installiert
sein (Standardfall)
   keine Java-Laufzeitumgebung mehr erforderlich
– vorhandene Java-Installationen stören nicht, also keine
Deinstallation erforderlich
   keine Freischaltung von Ports und Servern in
Firewalls erforderlich
– ASL benutzt das Standardprotokoll HTTP bzw. HTTPS
   keine Anpassung von Proxy-Servern erforderlich
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
42
ETRS89/UTM
Bezugssystemwechsel in Niedersachsen und
die Einführung von AFIS
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
43
Einführung von ETRS89/UTM
Motivation
 Bereitstellung der
Geobasisdaten in bundes/europaweit einheitlichem
Raumbezugssystem
Amtliche Lagebezugssysteme
Stand: Januar 2011
 Grundlage für eine
zukunftsfähige, europaweite
Geodateninfrastruktur
 Wirtschaftlichkeit des Einsatzes von
Satellitenmessverfahren (Gebrauchssystem = Messsystem)
 Abbildung von Niedersachsen in einer UTM-Zone (Zone 32)
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
44
Projektionssysteme Gauß-Krüger und UTM
Theoretische Grundlagen
konforme, transversale
Mercator-Projektion
Gauß-Krüger-Abbildung
UTM-Abbildung
-
-
3°-Meridianstreifensystem
längentreue Abbildung des
Hauptmeridians
6°-Zonensystem
2 längentreue Parameterlinien,
Abbildung des Mittelmeridians
mit dem Verjüngungsfaktor
0,9996
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
45
Transformation der Geobasisdaten
Transformationsmodelle der VKV
Geodätische Datumstransformation für AFIS/ALKIS:
Umstellung mit dem
Transformationsmodell Niedersachsen
(eingebettet in die Transformationssoftware GNTRANS_NI)
– Information und Bereitstellung unter www.lgln.niedersachsen.de
Rasterbasierte Datumstransformation für ATKIS:
Umstellung mit der
„Bundeseinheitlichen Transformation für ATKIS® (BeTA2007)“
(Genauigkeiten im dm-Bereich)
– basiert auf dem als Open Source verfügbaren Ansatz
National Transformation Version 2 (NTv2)
– Information und Bereitstellung unter www.adv-online.de
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
46
Bereitstellung von GNTRANS_NI
Transformationsmodelle der VKV
 Bereitstellung für externe Nutzer zur
Umstellung ihrer Fachanwendungen
 Kostenfreie Abgabe als Baustein der
Geodateninfrastruktur Niedersachsen (GDI-NI)
 Download und Kundenregistrierung erfolgen
über die Homepage des LGLN
 Beschreibung der Nutzungsrechte in speziellen
Nutzungsbedingungen
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
47
Koordinatendarstellung
Geometrische Auswirkungen
Gauß-Krüger-Koordinaten
(Rechtswert, Hochwert)
R: 3 445 995.618 m
H: 5 887 084.990 m
UTM-Koordinaten
(East-Wert, North-Wert)
E: 32 445 945.888 m
N: 5 885 171.313 m
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
48
Geometrische Auswirkungen
Verschiebung der Koordinaten
Nord: -1960 m … -1830 m
10.03.2011
Ost: -145 m … -5 m
ALKIS - Informationsveranstaltung
49
Längenverzerrung
Geometrische Auswirkungen
Ellipsoidoberfläche (Erdoberfläche)
Strecke wird
verkürzt abgebildet.
Abbildungszylinder
(Rechenebene)
Strecke wird verlängert
abgebildet.
10.03.2011
Mittelmeridian
ALKIS - Informationsveranstaltung
50
Längenverzerrung
Geometrische Auswirkungen
Bei UTM-Abb.:
Westen:
-10 cm/km
Mittelmeridian: -40 cm/km
Osten:
-10 cm/km
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
51
Flächenverzerrung
Geometrische Auswirkungen
Fläche in der GaußKrüger-Abbildungsebene:
3759,13 m²
Fläche in der UTMAbbildungsebene:
3756,16 m²
 Abweichung < 0,1%
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
52
Koordinaten in Präsentationsausgaben
Auswirkungen auf das Geodatenmanagement
Den Ostwerten wird bei direkter
Präsentation immer die Zonenangabe
vorangestellt.
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
53
AFIS-/ALKIS-Punktkennung
Auswirkungen auf das Geodatenmanagement
 Punktkennung statt Punktkennzeichen
 Objektartenübergreifende Punktnummerierung (keine
Angabe zur Objektart in der Punktkennung)
 Programmgesteuerte Nummerierung auf der Basis von
Reservierungen bei ALKIS
– Doppelnummerierungen in Bezug auf bestehende Punkte möglich
– Beibehaltung des Gauß-Krüger Nummerierungsbezirks und
Voranstellung eines „G“ bei allen migrierten Punkten (Vermeidung
der Umnummerierung)
– Angabe des UTM-Nummerierungsbezirks bei neu eingetragenen
Punkten
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
54
Internetpräsentation, Kommunikation
www.lgln.niedersachsen.de
AAA-Internetpräsentation
NBA/Web-Dienste/ASL:
ETRS89/UTM:
E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 511 64609-500
Fax:
+49 511 64609-163
10.03.2011
E-Mail: kundenberatung
@lgln.niedersachsen.de
Telefon: +49 511 30245-333
Fax:
+49 511 30245-160
ALKIS - Informationsveranstaltung
55
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit !
Landesamt für Geoinformation und
Landentwicklung Niedersachsen (LGLN)
Landesvermessung und Geobasisinformation
Mathias Indorf
[email protected]
+49 511 64609 555 Telefon
+49 511 64609 161 Fax
10.03.2011
ALKIS - Informationsveranstaltung
56
56

ALKIS-Vortrag Herr Indorf - Behörden für Geoinformation