VL Trainingswissenschaft
Gewinnen
ist nicht
das
wichtigste..
.
12. Wettkampf
... Gewinnen
ist das
einzige!!!
Wettkampf
Gegenstandsbereich der TRW
Ansteuerung
Trainingsziele
Wettkampf
Programm
1. Die Natur des sportlichen
Wettkampfes
2. Nicht-Linearitäten
3. Die Kopplung von Training und
Wettkampf
4. Wettkampfsteuerung
5. Wettkampfdiagnostik
1. Die Natur des sportlichen
Wettkampfes
Wettkampf
Begriffsbestimmung
Ein sportlicher Wettkampf ist ein
Leistungsvergleich nach den
festgelegten Regeln einer Sportart
zwischen einzelnen Sportlern oder
Mannschaften zum Zwecke der
Ermittlung eines Siegers (einer
Rangfolge).
Wettkampf
Wettkämpfe in Sportartengruppen
Ausdauer- und Kraftsportarten:
taktisch geschickter Einsatz der führenden
Leistungskomponente
Technisch-kompositorische Sportarten:
Fertigkeiten in höchster Qualität präsentieren
Sportspiele und Kampfsportarten:
Auseinandersetzung mit dem Gegner
gewinnen
2. Nicht-Linearitäten
Wettkampfverlauf
Wettkampf
Score 22
20
Germany
France
18
16
14
12
10
8
6
4
2
0
1
16
31
46
Possessions of ball
61
76
91
106
Wettkampf
Nicht-Linearitäten im Wettkampfs
Erfolg
2. Nicht-Linearität
Leistung
1. Nicht-Linearität
Leistungsfähigkeit
Wettkampf
Beispiel Fußball
Erfolg
Chancen
Spielanteile
Wettkampf
Beispiel Fußball
Wie groß ist der Anteil dieser NichtLinearität?
 Untersuchung:
Nicht-geplantes, nicht-planbares
Zustandekommen von Toren im Fußball
untersuchen!
 1445 Tore der europäischen Erstligen
ausgewertet
Beispiel Fußball
Wettkampf
MERKMAL
MERKMALSSTUFEN
Pfosten- oder
Lattenberührung
0 = keine Berührung
1 = Pfosten
2 = Latte
Torwarteinfluß
0 = keine Berührung
1 = leichte Berührung
2 = starke Berührung
Abgefälschte Bälle
0 = nicht abgefälscht
1 = abgefälscht
Abpraller
0
1
2
3
=
=
=
=
kein Abpraller
Torwart-Abpraller
Pfosten-/Latte-Abpraller
Abwehr-Abpraller
Abwehr an Tor beteiligt
0
1
2
3
4
=
=
=
=
=
Abwehr nicht beteiligt
1. Interaktion vor Tor
2. Interaktion vor Tor
3. Interaktion vor Tor
4. Interaktion vor Tor
Entfernung
0 = Nahbereich
1 = Fernbereich
Wettkampf
Beispiel Fußball
1545 Tore aus europäischen Erstligen
ausgewertet!
Anteil der „Chaotischen“ Tore:
Beispiel Fußball
Wettkampf
25
Percent
20
21,5
15
13,9
10
9,5
8,0
5
4,8
2,3
0
Ball von
Abwehr
Grosse
Entfernung
Torwart
berührt
Abpraller Pfosten oder Abgefälscht
verwandelt
Latte
Wettkampf
Beispiel Fußball
Folgerungen:
 Trainingspraktisch: Mehr auf chaotische
Situationen vorbereiten
 Trainingswissenschaftlich: Suche nach
angemesseneren Modellen
• Komplexes System
• Dynamische Strukturen
• Attraktoren
• Chaotische Strukturen
Fußball als dynamisches System
Wettkampf
Spielbeginn
Grenze zum 1:0
Grenze zum 0:1
Instabilitätsregionen
3. Die Kopplung von Training und
Wettkampf
Wettkampf
Kopplung von Training und Wettkampf
2 Aspekte:
 Trainingsziele aus Wettkampfverhalten
ableiten
 Durch Training Erfolg positiv beeinflussen
Bedeutung: Klar!
Frage nach Konzeption
Wettkampf
Kopplung von Training und Wettkampf
Wettkampf
Beschreibung
Diagnose
Trainingspraktische
Umsetzung
Training
Wettkampf
Phasen der Kopplung
Beschreibung:
 Abbildung des Wettkampfverhaltens
Diagnose:
 Identifikation von Auffälligkeiten
 Lokalisation im Gefüge der
Leistungsvoraussetzungen
Trainingspraktische Umsetzung:
 Trainierbarkeit
 Einpassen in laufenden Prozess
Wettkampf
Qualitative Spielbeobachtung
Analyse
Interpretation
Kommunikative
Validierung
Quantitative Vorstrukturierung
Wettkampf
Erfassung und Kommentierung der Ballwechsel (60-120)
Hinweise auf Auffälligkeiten (Stärken und Schwächen)
Angriffsverteilung von Bosma/Diez
Angriffsrichtungen von Bosma/Diez
90%
Gesamt Bosma
80%
70%
Gesamt Bosma
Gesamt Diez
60%
Bosma vs. BRA
50%
Bosma vs. BRA
50%
40%
Diez vs- BRA
40%
30%
30%
20%
70%
60%
Diez vs- BRA
20%
Gesamt Diez
10%
10%
0%
0%
Gesamt
Erfolg
Angriffsqualität
"0"
Fehler
1
6
Angriffszone
5
Wettkampf
Sydney 2000
4. Wettkampfsteuerung
Wettkampf
Phasen der Wettkampfsteuerung
Wettkampfvorbereitung
Wettkampflenkung
Wettkampfnachbereitung
Leistungszustand
Wettkampfverhalten
Wettkampfziel
Leistung / Erfolg
Trainings- Trainingsintervention diagnostik
Wettkampf- Wettkampfintervention diagnostik
Wettkampfdiagnostik
Wettkampfstrategie
Wettkampftaktik
Wettkampferfahrung
Trainer / Athlet
Wettkampf
Wettkampfvorbereitung
1. Strategiebildung
2. Vermittlung der Strategie
•
•
•
Trainingsmaßnahmen
Videotraining
Mentales Training
Wettkampf
•
Sportartspezifisch



•
Wettkampflenkung
Zeichen geben / Besprechen
Auszeit / Halbzeit
Auswechseln
Psychologische Funktion überaus
bedeutsam
Wettkampf
•
•
•
Wettkampfnachbereitung
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel
Kopplung von Training und Wettkampf
Fingerspitzengefühl des Trainers
5. Wettkampfdiagnostik
Wettkampf
Methoden der Wettkampfdiagnostik
• Expertenurteil (Subj. Eindrucksanalyse)
• Videoanalyse (Subj. oder systematisch)
• Standardisierte Wettkampfbeobachtung
(z.B. Systematische Spielbeobachtung)
• Physikalische Messungen
(rückwirkungsfrei, Biosignale oder
Leistung)
Beispiel Expertenurteil
Wettkampf
7
6,8
6,6
6,4
6,2
6
1
2
3
1. HF 2000
4
5
6
7
2. HF 2000
7 Punktrichter im Wasserspringen
Wettkampf
Beispiel Videoanalyse
Beispiel Systematische Spielbeobachtung
Wettkampf
Übergang Return-Grundlinie
80
Männer
70
Frauen
60
50
% 40
30
20
10
0
Sand
Kunststoff
Rasen
Teppich
Beispiel Physikalische Messung
Wettkampf
10
8
6
Geschwindigkeit
4
2
0
0
WEG
10
20
30
40
50
60
70
80
90
100
Ende

11Wettkampf