„Erfolgreich Investieren durch die optimale Nutzung
öffentlicher Fördermittel“
Referent Nils Blunck
Veranstaltung der
Takarék Bank
„Unternehmensfinanzierung in Ungarn“
Erfolgreich Investieren durch die optimale Nutzung öffentlicher
Fördermittel und Möglichkeiten der Absicherung von
Wechselkursunsicherheiten“
INTERGEST®
am Donnerstag, 5. November 2009
HUNGARIA
1
Blucron, Internationale Beratungen und Dienstleistungen, Kft
&
InterGest Hungaria Kft
Spezialisiert auf die Beratung von KMUs aus dem deutschsprachigen Raum
Mehrere Arbeitssprachen
Individuelle Lösungen für Investoren
Internationales Partnernetzwerk
INTERGEST®
HUNGARIA
2
Alles aus einer Hand: Von der Gründung über Firmensitzverwaltung und
Buchhaltung bis zu Fördermitteln
InterGest Hungaria:
•
Firmengründung und –Verwaltung
•
Steuerberatung
•
Buchhaltung
•
Zahlungsverkehr & Verwaltung von Bankkonten
•
Personaleinstellung
•
Gehaltsabrechnung
•
Controlling
•
Forderungsinkasso
•
Treuhandaufgaben
Blucron:
•
•
•
•
Fördermittelberatung
Projektfinanzierung
Teilnahme an staatlichen Ausschreibungen
Projektmanagement
INTERGEST®
HUNGARIA
3
„75% of Hungarian enterprises operate without bank loans in the western countries this is around 15-20%“
Ákos Benke, CEO
Magyar Vállalkozásfinanszírozási Zrt.
Oktober 2009
INTERGEST®
HUNGARIA
4
Förderungsarten
Direkte Förderung:
•
•
•
Direkte Zuschüsse
Zinsgünstige Kredite
Steuerliche Subventionen
Indirekte Förderung
•
Staatliche Ausschreibungen
INTERGEST®
HUNGARIA
5
EU Förderungen
Kohäsions- und Strukturfonds: 348 Mrd. EUR
278 Mrd. EUR für Strukturfonds
70 Mrd. EUR für Kohäsionsfonds.
Staaten der EU sind verpflichtet Ihre wirtschafts- und strukturpolitischen Ziele
in einem Nationalen Entwicklungsplan (NEP) und Operative Programmen (OP)
zu definieren.
Nationale Entwicklungspläne für die Periode 2007 – 2013
INTERGEST®
HUNGARIA
6
Ungarn – Nationaler Entwicklungsplan:
„Nemzeti Fejlesztési Terv“ 2007-2013 ca. 25,9 Mrd €
Aufgeteilt in Operative Programme u.a.:
Wirtschaftsentwicklung OP (GOP)
3 022 641 509 €
801 Mrd HUF
Gesellschaftliche Erneuerung OP (TAMOP)
3 645 283 018 €
966 Mrd HUF
Gesellschaftliche Infrastruktur OP (TIOP)
1 841 509 433 €
488 Mrd HUF
Verkehr OP (KÖZOP)
6 430 188 679 €
1704 Mrd HUF
Umwelt und Energie OP (KEOP)
4 301 886 792 €
1140 Mrd HUF
Regional OP (ROP)
6 073 207 547 €
1609 Mrd HUF
Staatsreform OP (ÁROP)
154 716 981 €
41 Mrd HUF
Elektronische Landesverwaltung OP (EKOP)
377 358 490 €
100 Mrd HUF
Zum Vergleich: In Österreich 1,46 Milliarden Euro (408 Mrd HUF)
Strukturfondsmittel
INTERGEST®
HUNGARIA
7
NFÜ – Nemzeti
Fejlesztési Ügynökség
Nationale
Entwicklungsagentur
MAG Zrt.
GOP
ESZA
Nonprofit Kft.
ESZA
Nonprofit Kft.
Oktatási és
Kulturális
Minisztérium
Támogatáskezelő
Oktatási és
Kulturális
Minisztérium
Támogatáskezelő
Igazgatósága
Igazgatósága
TÁMOP
Strukturális
Alapok
KIKSZ –
Közlekedésfejlesztési Zrt.
KÖZOP
Energia
Központ
Nonprofit
Kft.
Regionális
Fejlesztési
Ügynökség
Nonprofit
KvVMFejlesztési
Kft. (7
Büros)
Igazgatóság
KEOP
VÁTI
Nonprofit
Kft. (8
Regionale
Büros)
VÁTI Magyar
Regionális
Fejlesztési és
Urbanisztikai
Nonprofit
Kft.
ÁROP
Programiroda
ROP
TIOP
NFÜ - Nationale Entwicklungsagentur
• entwirft den Nationalen Entwicklungsplan
• plant und koordiniert die Struktur & Kohäsionsprogramme in Abstimmung mit
lokalen Ministerien, Agenturen, Gremien etc.
8
EKOP
Mitwirkende
Organisationen bei
den OP Programmen
9
Allgemeine grundsätzliche Prinzipien bei Fördermitteln
Information und Durchführung
• bei den verschiedenen koordinierenden und implementierenden
Ministerien und Agenturen
• Auswahl der förderwürdigen Projekte: Wettbewerbssituation aufgrund
eines beschränkten Budget
Fördermittelanträge
• Fachliche, qualitative Prüfung der Projekte und der Antragsteller
• Erfüllung von grundsätzlichen Anforderungen:
 nur nationale Personen / Firmen können Anträge stellen
 Anträge, Korrespondenz, Projektabwicklung in
Landessprache
 3 - 5 Jahresverpflichtung hinsichtlich Zielen und
Ergebnissen
 Finanzierung sichergestellt, (Projektfinanzierung,
Bankgarantien, Eigenkapital, mind 25 %)
 Begrenztes Zeitfenster für Anträge
INTERGEST®
HUNGARIA
10
Direkte Zuschüsse
Fördermittel: nicht rückzahlbare Zuwendungen des Staates, immer an
Bedingungen geknüpft
Programme in Ungarn:
•
•
•
•
•
GOP Wirtschaftsförderung
ROP Regionalentwicklung
TÁMOP Aus- und Weiterbildung
KEOP Umwelt
Multi-Country Programme
INTERGEST®
HUNGARIA
11
Wirtschaftsfördermittelprogramme
Gazdaságfejlesztési Operatív Program (GOP)
Zeitraum 2007 -2013:
2007: 674 Mrd HUF
2009: 801 Mrd HUF
INTERGEST®
HUNGARIA
12
Aktuelle Wirtschaftsfördermittelprogramme
 GOP-2009-1.1.1. - Unterstützung der marktorientierten Forschung und
Entwicklung (04.01.2010)
 GOP-2009-1.1.2. - Entwicklung der Forschungs- und Entwicklungszentren
(05.07.2010)
 GOP-2009-1.2.1. - Unterstützung von Akkreditierten Innovationsclustern
(30.08.2010)
 GOP-2009-1.2.2. - Förderung von Innovations- und Technologieparks
(31.12.2010)
 GOP-2009-1.3.1/A – Unterstützung der Unternehmensinnovation
(15.02.2010)
 GOP-2009-1.3.1/B - Unterstützung der Unternehmensinnovation von
Akkreditierten Clustern (30.08.2010)
 GOP-2009-1.3.2. - Unterstützung der Forschung- und Entwicklungsfähigkeit
von Unternehmern (05.07.2010)
 GOP-2009-1.3.3. - Unterstützung technologischer Innovationen bei
Zulieferfirmen (05.02.2010)
• GOP-2009-2-2.1.1./A und KMOP-2009-2-1.2.1./A Technologische Investition
für KMUs in Ungarn (31.12.2009)
 GOP-2009-2.1.3. - Komplexe Förderung von Projekten die eine hohe
Beschäftigung bewirken (31.12.2009)
 GOP-2009-2.2.1. - Unterstützung des Prozessmanagements und des
elektronischen Handels (31.12.2009)
 GOP-2009/2.2.3. - Komplexe Unterstützung des Prozessmanagements und
des elektronischen Handels (31.12.2009)
 GOP-2009-3.2.1. - Förderung von Logistikzentren und deren Dienstleistungen
(31.12.2010)
INTERGEST®
HUNGARIA
13
GOP-2009-2-2.1. 1./A und KMOP-2009-2-1.2.1./A
Technologische Investition für KMUs in Ungarn
Summe der Unterstützung:
Die Fördermittelsummen betragen bei
GOP Min. 1.000.000 HUF, Max. 25.000.000 HUF, bei
KMOP Min.1.000.000 HUF, Max.20.000.000 HUF
Förderhöchstsumme GOP 35-50% je nach Gebiet.
Förderhöchstsumme KMOP 25 – 30%.
Unterstützbare Tätigkeiten:
• Maschinenkauf
• Informationstechnologie (Hardware, Software)
• Homepage-Entwicklung
• Kosten für Zertifizierungen
Zusätzliche unterstützbare Tätigkeiten
im 2.1.1./B / C Programm (2009)
Förderung bis 150.000.000 HUF (B)
bis 400.000.000 HUF (C)
•
•
•
•
•
•
Infrastrukturelle und Immobilieninvestition
Miete der Immobilien
Lizenzkosten, Kosten für Know-how
Kosten für den Marktauftritt
HR Entwicklungskosten.
Beratungskosten
INTERGEST®
HUNGARIA
14
GOP-2009-2-2.1. 1./A und KMOP-2009-2-1.2.1./A
Technologische Investition für KMUs in Ungarn
Ausschlussgründe:
• wenn das Eigenkapital der Firma im letzten abgeschlossenen Geschäftsjahr
negativ gewesen ist
• wenn das Eigenkapital im letzten abgeschlossenen Geschäftsjahr unter dem
gesetzlich vorgeschriebenen Grundkapital liegt
• wenn die Firma noch keine 2 abgeschlossenen Geschäftsjahre hat (365
Tage), (im Falle der Siedlungsliste VI. Und bei Mikrounternehmen IX. Liste,
muss es min. 1 abgeschlossenes Geschäftsjahr sein.)
• wenn der Netto Umsatz pro Mitarbeiter der Firma im letzten
abgeschlossenen Geschäftsjahr weniger als 4 Millionen HUF ist
• wenn sich der Nettoumsatz im letzten abgeschlossenen Geschäftsjahr, je
nach Gebiet, um mehr als (GOP 25 %, 20%, 15%) und (KMOP 10%) Prozent
vermindert hat
INTERGEST®
HUNGARIA
15
GOP-2009-2-2.1. 1./A und KMOP-2009-2-1.2.1./A
Technologische Investition für KMUs in Ungarn
Verpflichtungen (eines von Beiden):
• In den sich an die Investition anschließenden 2 Geschäftsjahren darf der
Umsatz nicht sinken. Je nach Gebiet nicht mehr als - 5, -10% bei GOP, und
- 5% bei KMOP.
Oder
• In den sich an die Investition anschließenden 2 Geschäftsjahren darf sich die
Zahl der Mitarbeiter nicht verringern.
Abgabetermin:
Ab den 30. November bis 31. Dezember 2009
INTERGEST®
HUNGARIA
16
GOP-2009-2.1.3 – Komplexe Förderung von Projekten die eine hohe
Beschäftigung bewirken
Summe der Unterstützung:
min. 20.000.000 HUF max:1.500.000.000 HUF
35%, wird speziell nach einer Formel ausgerechnet
Zielgruppe: KMU-s und Grossunternehmen
Unterstützbare Tätigkeiten:
• Maschinenkauf.
• Infrasturkturelle und Immobilieninvestition
• Miete der Immobilien
• Lizenzkosten, Kosten für Know-how
• Informationstechnologie
• Kosten für den Marktauftritt
• HR Entwicklungskosten.
• Beratungskosten
• Kosten für Qualitätssicherung, Zertifizierungen
Abgabetermin:
31. Dezember 2009
INTERGEST®
HUNGARIA
17
GOP-2009-2.1.3 – Komplexe Förderung von Projekten die eine hohe
Beschäftigung bewirken
Ausschlussgründe:
• Wenn die Firma im letzen Jahr eine Bilanzsumme hat, die nicht mindestens
doppelt so gross ist wie das gesamte Projetkbudget
• negatives Eigenkapital der Firma im letzten abgeschlossenen Geschäftsjahr
• das Eigenkapital liegt im letzten abgeschlossenen Geschäftsjahr unter dem
gesetzlich vorgeschriebenen Grundkapital
• EVA Firmen.
• wenn die Firma nicht Handelsgericht eingetragen ist
• wenn das gesamte Projektbudget mind. 1,5 Mrd HUF nicht erreicht
Verpflichtungen:
Aufrechterhaltung des Projektes über
5 Jahre Großunternehmen
3 Jahre KMUs
25 Neue Arbeitsplätze schaffen
INTERGEST®
HUNGARIA
18
Aus- und Weiterbildung & Arbeitsplatzerhalt
HEFOP/TÁMOP: (Europäischer Sozialfonds)
Förderung der Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern
Förderung bestimmter Zielgruppen: Jugendliche, Langzeitarbeitslose, Roma
Budget: 2007 -2013: 966 Mrd HUF / 3,6 Mrd €
INTERGEST®
HUNGARIA
19
TAMOP 2.3.3.A
Unterstützung zur Aufrechterhaltung der Arbeitsplätze durch
Kurzarbeit und Schulungen
Ziel des Programms ist
Arbeitstellen aufrechtzuerhalten und neben Kurzarbeit auch die
Weiterbildungen zu unterstützen.
Summe der Unterstützung:
min. 2.000.000 HUF max:150.000.000 HUF pro Unternehmen und
max. 1.300.000 HUF pro Mitarbeiter
60-100%,wird speziell ausgerechnet
Zielgruppe: Mikrounternehmen und KMU-s
Unterstützbare Tätigkeiten:
• Weiterbildung
• Lohnförderung
• Aufklärung und Öffentlichkeit
Abgabetermin:
31. 12. 2009
INTERGEST®
HUNGARIA
20
Regionalentwicklungsprogramm: Die Regionen in
Ungarn:
Mittelungarn (Budapest und Komitat Pest),
Mittleres Transdanubien (Komitat Fejér, Komitat KomáromEsztergom und Komitat Veszprém),
Westliches Transdanubien (Komitat Győr-Moson-Sopron, Komitat
Vas und Komitat Zala),
Südliches Transdanubien (Komitat Baranya, Komitat Somogy,
Komitat Tolna),
Nordungarn (Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén, Komitat Heves,
Komitat Nógrád),
Nördliche Tiefebene (Komitat Hajdú-Bihar, Komitat Jász-NagykunSzolnok, Komitat Szabolcs-Szatmár-Bereg)
Südliche Tiefebene (Komitat Bács-Kiskun, Komitat Békés, Komitat
Csongrád).
INTERGEST®
HUNGARIA
21
Förderung der Industrieentwicklung
(DAOP- 2009 - 1.1.1./D; DDOP- 2009 - 1.1.1./; ÉAOP- 2009 - 1.1.1./E;
ÉMOP- 2009 - 1.1.1./B; KDOP- 2009 - 1.1.1./D; KMOP- 2009 - 1.5.3./B;
NYDOP- 2009 - 1.3.1./E)
Ziel des Programms ist Investitionen in die Produktionsinfrastruktur zu
fördern, die mindestens 20 neue Arbeitsplätze schaffen.
Summe der Unterstützung:
min. 100.000.000 HUF max:1.000.000.000 HUF
25-50%, je nach Region
Zielgruppe: KMU-s und Grossunternehmen
Unterstützbare Tätigkeiten:
• Bau von Neugebäuden
• Modernisierung von alten Gebäuden
• Modernisierung der Grundinfrastruktur
• Altlastensanierung
• Vorbereitende Tätigkeiten (Geschäftsplan etc.)
• Verbundene Tätigkeiten (Buchprüfung; Öffentlichkeitsarbeit)
Abgabedatum
31.12.2009
INTERGEST®
HUNGARIA
22
Förderprogrammbeispiele Umwelt / Erneuerbare Energie:
Umweltprogramm KEOP:
• Förderung alternativer Energiequellen,
• Reduktion des Energieverbrauches
Budget: 2007 – 2013: 1140 Mrd HUF / 4,3 Mrd €
KEOP-2009-4.4.0
Unterstützung von Energiegewinnung aus erneuerbaren
Energiequellen
Ziel des Programms
Förderung von ist Investitionen im Bereich erneuerbarer Energiequellen
Zielgruppe: KMU-s und Grossunternehmen, Non-profit Unternehmen,
Selbstverwaltungen von Gemeinden/Städten und staatlich finanzierte
Institute.
Summe der Unterstützung:
min. 1.000.000 HUF max:1.000.000.000 HUF
10-60 % (wird speziell ausgerechnet)
Unterstützbare Tätigkeiten:
Bau und Inbetriebnahme von erneuerbaren Energiequellen. Solartechnik
Windkraft, Biogas, Biomasse oder geothermische Energie, Nutzung der
Wasserenergie, kombinierte Nutzung der erneubaren Energie.
Abgabetermin:
31.12. 2009
INTERGEST®
HUNGARIA
23
Landwirtschaft und Landentwicklung
Budget: 2007 - 2013 ca. 3000 Milliarden HUF
Davon 1300 Milliarden HUF durch Ausschreibungen + 1600 Milliarden HUF
durch indirekte Förderung/Unterstützung.
Förderschwerpunkte:
•Modernisierung von Betrieben (neue Maschinen und Technologie)
•Ausbau der Landwirtschaftlichen Produktion
•Tierzucht
•Ausbau des Dorfturismus
Fallbeispiel:
47/2008 (IV.17.): Werterhöhung der landwirtschaftlichen Produktion
Summe der Unterstützung:
Bis zu 1 600 000 EURO, 40-60% der Investitionskosten
Unterstützbare Tätigkeiten:
Beschaffung von neuen Maschinen und Technologien
Infrastruktur-, Bau
Sonstige: (Beratung, Marketing, IT)
Verpflichtungen:
Umsatzwachstum (Min. 12%)
Investitionsstart innerhalb von 2 Jahren
5 Jahre Aufrechterhaltung nach Abschluß der Investition
INTERGEST®
HUNGARIA
24
Investitionen in Verkehrsinfrastruktur und Umweltprojekte
(Kohäsionsfondsprojekte)
„Indirekte Förderung“ durch Ausschreibungen
- Verkehrsinfrastruktur:
•
Modernisierung der zivilen Luftüberwachung
•
Straßenbau; z.B. Straße M 43 zwischen Szeged-Makò
- Umwelt Projekte:
•
Auf- und Ausbau der Abwasserkanalisation in Györ
•
Trinkwasserkanalisation in Süden von Budapest
INTERGEST®
HUNGARIA
25
EU / ETZ-Programm (Europäische Territoriale Zusammenarbeit):
Programm zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit
Fallbeispiel: Österreich-Ungarn
Grenzüberschreitende Kooperationsprojekte im Grenzraum Österreich-Ungarn. :
47.762.756 €
Ziel:
• die grenzüberschreitenden wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen
und ökologischen Kontakte im Grenzraum Österreich-Ungarn zu
intensivieren,
• die regionale Wettbewerbsfähigkeit zu stärken
• die regionalen Disparitäten zu vermindern.
Als Projektpartner sind öffentliche und öffentlichkeitsnahe Institutionen, Non-Profit
Organisationen andere Institutionen, die auf Projektebene im öffentlichen
Interesse handeln
Finanzierung: Projekte werden von der Europäischen Union bis zu maximal 85%
ihrer Gesamtsumme gefördert. Als Voraussetzung gilt eine finanzielle
Mitbeteiligung der öffentlichen Hand, die als nationale Ko-Finanzierung mindestens
15% betragen muss.
INTERGEST®
HUNGARIA
26
Zinsgünstige Kredite und Sicherheiten
Kredite
MFB Bank – Ungarische Entwicklungsbank bietet Banken günstige
Refinanzierungskonditionen EURIBOR + Max Bankkosten 4%
• bietet Zinssatz unter dem üblichen Marktzinssatz
• HUF Kredite auf EURIBOR Basis
Geschäftsbanken bieten die Produkte Ihren Kunden an
Zielgruppen u.a. KMUs
INTERGEST®
HUNGARIA
27
Sicherheiten
Garantiqa Hitelgarancia Zrt.
• Nach Abstimmung mit Banken gibt die Garantiqa eine Bürgschaft mit
vereinfachten Verfahren
• Spezielle Produkte: „Fördermittelantrag Garantie“
• Abwicklung über Partnerbanken
Agrár Vállalkozási Hitelgarancia Alapítvány
Bürgschaft für Kredite in Kooperation mit Banken.
Spezielle Produkte:
• „Gazdakártya”.- Kredite für Bauern (80% Bürgschaft)
• „Schnelle Garantie“ (bei Finanzierungen von EU und Nationale
Förderprogrammen)
• Abwicklung über Partnerbanken
INTERGEST®
HUNGARIA
28
European Investment Fond „Competitiveness Innovation
Programme“ (EIF CIP)
• Garantien für Kredite max 800.000 EUR
• Zielgruppe, KMUs, max 10 Mrd HUF Umsatz / 250 Mitarbeiter.
• Abwicklung via Partnerbanken
Magyar Vállalkozásfinanszírozási (MV) Zrt - “Új Magyarország
Vállalkozói Program”2007-2013
Grundkapital von der EU 180-200 Mrd HUF.
Produkte:
- Mikrohitel-Mikrokredite,
- Portfóliógarancia- Garantie,
- Kockázati tőke- Risikokapital
- KMU Kredite
•Partnerbanken werden von NFÜ ausgewählt
INTERGEST®
HUNGARIA
29
Steuersubventionen
Großinvestitionen: Individuelle Unterstützung auf Basis einer
Regierungsentscheidung
„Egyedi Kormánydöntésen Alapuló Beruházások Támogatásának Rendszere”
Steuerreduktion oder vollständige Steuerbefreiung für Großinvestitionen
Großinvestitionen: ab 10 Mio € / 12 Mio€ / 25 Mio€ / 50 Mio €
Kriterien:
–
–
–
Region
Sektor
Arbeitsplätze
Förderungen durch:
–
Direkte Förderung
–
Steuerermäßigungen (TA Körperschaftssteuer)
INTERGEST®
HUNGARIA
30
Zusammenfassung:
• Regierung ist 2009 bestrebt möglichst vielen Firmen die „Fördermitteltür“
offen zuhalten und senkt die Eingangshürden und erhöht einzelne Budgets
• Interessenten müssen Fördermittelprogramme beobachten und ggf. Ihr
Projekt anpassen
• Projekt entspricht wirtschafts- (umwelt-, arbeits- etc.) politischen Zielen
der Regierung
• Antragsteller und Projekt müssen formal und inhaltlich alle gestellten
Kriterien erfüllen
• Perspektive: Antragsteller verpflichtet sich bestimmte Ergebnisse zu
erreichen und Verpflichtungen über einen längeren Zeitraum einzuhalten
• Antragsteller muss Projektfinanzierung darstellen können
• Zahlreiche KMUs nehmen Fördermittel für Investitionen nicht in Anspruch,
da sie den gestiegenen Anforderungen der Finanzinstitute nicht genügen
und die eigene Finanzierung (von 50 – 75 %) nicht sicherstellen können
• Erfolgreiche Investoren haben durch staatliche Förderung des Projektes
einen Wettbewerbsvorteil
INTERGEST®
HUNGARIA
31
Danke für Ihre Aufmerksamkeit!
Nils Blunck
[email protected]
00-36-30-2121061
INTERGEST®
HUNGARIA
32

Nils Blunck, Intergest Hungária