Die Suchtberatung des Kantons Zug
Judith Halter, Abteilungsleiterin
Das Amt für Gesundheit
Amt für Gesundheit
Kantonsarzt
Zentrale Dienste
Medizinische Abteilung
Heilmittelkontrolle
Suchtberatung
Gesundheitsförderung
und Prävention
Kinder- und
Jugendgesundheit
Schulärztliche Dienste
Unser Auftrag
Gesundheitsgesetz (BGS 821.1)
§ 46 Suchtprävention und Suchtberatung
Der Kanton stellt die Suchtprävention und
Suchtberatung sicher mit dem Ziel, Suchtmittelmissbrauch und Suchtentwicklungen
vorzubeugen und für eine adäquate Beratung
und Behandlung betroffener Menschen zu sorgen.
,
Das Team der Suchtberatung
Judith Halter
dipl. Psychologin IAP
Systemische Therapie
und Beratung
Abteilungsleitung
80 %
,
Elvira Metzen
Diplom-Pädagogin
Systemische Therapie
und Beratung
70 %
Marco Carlos Bilgerig
lic. phil. Psychologe FSP
Systemische Therapie
und Beratung
70 %
Nathalie Conrad
Bsc in Psychologie
50 %
Max Stutz
Dipl. Psychologe FH
Gesprächspsychotherapeut
SGGT
75 %
Beratungsangebot der Suchtberatung
- Vermittlung von Informationen (telefonisch, persönlich, per E-Mail)
-
Einmalige persönliche Beratungsgespräche
-
Telefonische Beratungsgespräche
-
Beratungen per E-Mail
-
Mehrmalige Beratungsgespräche (Einzel-, Paar-, Familiengespräche)
-
Gespräche mit Einbezug von Lehrpersonen, LehrlingsausbildnerInnen, Arbeitgebern, Gespräche in Betrieben und Institutionen
,
Zusammenarbeit und Vernetzung
– Zusammenarbeit mit Jugendanwaltschaft (Juga)
– Übernahme von ambulanten Massnahmen (Justiz)
– Zusammenarbeit mit Asylfürsorge
– Zusammenarbeit mit VAM (RAV und Arbeitsprojekte)
– Beratungen im Gefängnis (Justiz)
– FiaZ und FuD (Sicherheitsdirektion)
– Gespräche im Kantonsspital
– Essstörungen: Vernetzung von Fachpersonen, die im Bereich
Essstörungen tätig sind. Organisation eines jährlichen Vernetzungstreffen. Angebot einer geleiteten Gesprächsgruppe.
,
Schulungen und Referate
– Schulungen zu Themen der Früherkennung und Frühintervention
bei Suchtproblemen im Betrieb
– Schulungen von Fachpersonen (z.B. Spitex)
– Vorträge (z.B. Alkohol im Alter, Jugend und Alkohol)
– Organisation von öffentlichen Veranstaltungen (z.B. Fachreferate)
,
Beratungs-Statistik 2014
515 Personen
nahmen Beratungsdienstleistungen in
Anspruch
davon:
274 Personen
mit mehrmaligem Kontakt (zwei und
mehr Gespräche)
Total 1'489 persönliche Beratungsgespräche
,
Beratungs-Statistik Themen
Klientinnen und Klienten mit ein- oder mehrmaliger Beratung
nach Substanzen und Verhaltensweisen
80%
63%
Prozent
60%
2014
2013
57%
40%
20%
15%
14%
9%
8% 6%
5%
5% 4%
2%2%
0%
Hauptsächliche Suchtproblematik
,
2% 1%
1% 0%
3% 3%
Beratungs-Statistik Alter und Geschlecht
Verteilung der Klientinnen und Klienten der kurz- und längerfristigen Beratung
weibliche
Jugendliche
≤ 18 Jahre
3%
,
2014
2013
M änner:
62 %
M änner:
63 %
Frauen
28 %
männliche
Jugendliche
≤ 18 Jahre
7%
weibliche
Jugendliche
≤ 18 Jahre
4%
Frauen
28 %
männliche
Jugendliche
≤ 18 Jahre
5%
Forum
Suchtmedizin
Innerschweiz
FOSUMIS
www.fosumis.ch
Fachforum
zur Verbesserung der professionellen Kompetenz
und zur Vernetzung in der Suchtarbeit

"Vorstellung Suchtberatung", J. Halter