Bildungspreis der
IHK-Organisation
Innovative Bildungskonzepte
Düsseldorfer Ausbildungskreis e. V.
Düsseldorf, 9. September 2014
Entwicklung der eingetragenen
Ausbildungsverträge – Stichtag 30.09.
Neu eingetragene Ausbildungsverträge, 2000-2013, Stichtag: 30.09. jeden Jahres
Was ist zu tun?
Wie kann dem bevorstehenden Fachkräftemangel
begegnet werden?
> Leistungsschwächeren Jugendlichen Ausbildungschancen
geben und sie integrieren.
> Leistungsstarke Jugendliche mit starken Konzepten für die
betriebliche Bildung überzeugen.
> Sich als Unternehmen seiner eigenen Stärken und Schwächen
bewusst sein und sie antizipieren.
> Für die eigene Situation passende Strategien finden.
> Auch, wenn keine Extra-Budgets dafür vorhanden sind.
3
Aber…
„… das passiert doch schon überall in Deutschland!“
Genau richtig! Überall sind Unternehmen mit Herz und Seele in
der Ausbildung tätig und lösen eine Vielzahl von
Herausforderungen.
Um dieses Engagement aufzuzeigen, zu ehren und für andere
Vorbild zu sein, gibt es seit 2014 den:
Agenda
1. Ausgangssituation: Wie fing alles an?
2. Was will die IHK-Organisation mit dem Bildungspreis erreichen?
3. Neukonzeption!
4. Der Preis
5. Impressionen der ersten Verleihung
5
1. Ausgangssituation:
Wie fing alles an?
> Seit 1993 verleihen Otto Wolff Stiftung (OWS) und der
Deutsche Industrie- und Handelskammertag e. V. (DIHK)
gemeinsam den Initiativpreis Aus- und Weiterbildung.
> Markt für Preisverleihungen ist stetig gewachsen.
> Als Resultat daraus gingen Qualität und Quantität der
Bewerbungen für den Initiativpreis zurück.
> Auch das Öffentlichkeitsinteresse hat abgenommen, so dass
es schwierig wurde, die gesetzten Ziele zu erreichen.
6
Resultat
Das Konzept eines Preises, der das
unternehmerische Engagement in der
betrieblichen Bildung würdigt, wurde
überarbeitet, damit gesetzte Ziele
wieder erreicht werden!
7
2. Was will die IHK-Organisation mit
dem Bildungspreis erreichen?
> Positive Einstellung zur betrieblichen Bildung stärken
> Unterstützer für die betriebliche Aus- und Weiterbildung
gewinnen
> Herausragende Betriebe fördern + Nachahmer ermuntern
> Plattform zum Netzwerken anbieten
> Ehrenamtliches Engagement aufzeigen und dies honorieren
8
Neukonzeption!
Wesentliche Veränderungen sind:
> Moderne Erscheinung durch eigene Webseite
> Online-Bewerbungsverfahren, um Unternehmen die
Bewerbung zu erleichtern und sie niedrigschwellig zu gestalten
> Live-Abstimmung über die Gewinner in einem Ted-Voting
> Neue Preiskategorien:
> Anreize insbesondere auch für Bewerbungen von KMU
> Neben festen Kategorien auch flexible Kategorien, um auf
aktuelle Themen eingehen zu können, z. B. Inklusion und
Migration
> Angebot auch für das Ehrenamt (Prüfer) der IHKs
9
4. Der Preis – die Fakten
> Teilnehmer an der Veranstaltung: ca. 600 Personen (davon
400 ehrenamtliche IHK-Prüfer)
> Datum der ersten Verleihung: 10. Februar 2014
> Veranstaltungsort: Berlin
> Vergabe von insgesamt 5 Preisen:
> 1 feste Kategorie zur Auszeichnung besonderer Initiativen mit
Unterscheidung der Betriebsgröße (Anreiz für KMU) = 3 Preise
> 2 variable Kategorien für aktuelle Themen
> Neu: Vergabe von Preisgeld, das von den Gewinnern an
gemeinnützige Organisationen gespendet wird
10
4. Bestimmung der Preisträger
Veranstaltung
Preisübergabe
3. Stufe:
ehrenamtliche IHKPrüfer voten im TED
2. Stufe ausführliche
Bewerbungsunterlagen: Hochkarätige Jury bestimmt 15 Finalisten
Vorab
1. Stufe „einfache“ Bewerbung über
die Website, Auswahl DIHK
11
Bewerbung 2015
Im Frühjahr 2015 wird der
das nächste Mal ausgeschrieben.
Wir halten Sie unter www.ihk-bildungspreis.de
auf dem Laufenden und bieten Ihnen einen Newsletter.
12

IHK Bildungspreis