Hinweise in eigener Sache
Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat die Datenübermittlung im gesundheitlichen Verbraucherschutz im
Rahmen eines umfangreichen Bund-Länder-Projekts überarbeitet. Das neue Verfahren zur Datenübermittlung folgt der „Allgemeinen
Verwaltungsvorschrift über den Austausch von Daten im Bereich der Lebensmittelsicherheit und des Verbraucherschutzes (AVV
Datenaustausch - AVV DatA).“
Die folgende Präsentation soll es den Fachkreisen ermöglichen, sich einen umfassenden Überblick über die Struktur dieses Verfahrens zu
verschaffen.
Dazu vorab einige Hinweise:
Zur Darstellung wurde bewusst keine Broschürenform gewählt, damit das Informationsmaterial flexibel bleibt und schnell auf den jeweils
aktuellen Stand zu bringen ist. Die Leser und Nutzer sind daher aufgefordert,
a) auf die jeweils aktuelle Version der Präsentation im FIS-VL unter A-Z Themen des Verbraucherschutzes  Überwachung 
Projektinformation „Datenstruktur Überwachung“  Präsentation zurückzugreifen oder auf der Internetseite des BVL unter
http://www.bvl.bund.de/datenmanagement
b) Angaben zu Fehlern und Hinweise auf Verbesserungen direkt an das Referat 107 zu richten (siehe letzte Folie).
Das Material soll der Darstellung des Datenübermittlungsverfahrens in Präsentationen dienen, aber auch eine lesbare Einführung in das Thema
sein. Deshalb beachten Sie bitte die Notizen zu jeder Folie (Ansicht – Notizenseite). Eine Übersicht über den Aufbau der Präsentation finden Sie
auf Folie 2, Gliederung, im Notizenteil.
Um die Weitergabe von Informationen auch innerhalb der mit diesem Thema beschäftigten Fachkreise zu erleichtern, kann die Präsentation oder
Teile davon jedem als Basis für eigene Darstellungen dienen. Die Folien können auch in englischer Übersetzung dem FIS-VL oder der
Internetpräsenz des BVL entnommen werden.
Die Autoren
Bearbeitungsstand: Anfang 2012
BVL_FO_04_0035_000
Seite 0
Austausch von Daten
im Bereich der Lebensmittelsicherheit
und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes
Stand: Anfang 2012
BVL_FO_04_0035_000
Seite 1
Gliederung
 Hintergrund
 Rechtlicher Rahmen
 Datenmeldeportal
 Katalogportal
 Struktur der Kataloge
 Zusammenfassung
BVL_FO_04_0035_000
Seite 2
Daten aus der
Kontrolle durch die
Länder
© Barbara Eckholdt / pixelio.de
BVL_FO_04_0035_000
Seite 3
BVL: Informationsdrehscheibe für die amtliche Kontrolle
Auswertung und
Berichterstattung
an EU, Bund
und Länder
Referenzlabors
Nationale
Kontaktstelle
für RASFF
Zulassung
und Registrierung
Koordination und
Planung
Überwachungsprogramme
mit EU, Bund und
Ländern
BVL_FO_04_0035_000
Europäische
Schnellwarnsysteme:
Frühbeobachtung,
Risiko- und Krisenmanagement
von Lebensmitteln,
Tierarzneimitteln,
Pflanzenschutzmitteln,
GVO
Seite 4
Amtliche Kontrolle ist Ländersache
16 Länder mit
 16 Landesregierungen
 16 Verfassungen
 unterschiedlichen Größen
(404 km2 – 70.000 km2)
 unterschiedlichen
Einwohnerzahlen
(0,7 – 18 Millionen)
 unterschiedlichen
finanziellen Möglichkeiten
BVL_FO_04_0035_000
Seite 5
Netzwerk der amtlichen Kontrolle
BVL:
Koordination bundesweit,
Datenauswertung, Berichte
16 Länder
Koordination landesweit,
Gesetzgebung,
Datentransfer ans BVL
BVL_FO_04_0035_000
22 Bezirksregierungen
Koordination, Fachaufsicht,
Ausbildung, Zulassungen
402 Kreise und
kreisfreie Städte
Probenahme,
Kontrolle, Vollzug
Seite 6
Berichts-, Kontroll- und Meldepflichten
EU-Kommission und Bundesregierung
erlassen
Rechtsvorschriften
Bund-Länder-Ausschüsse
erarbeitet
Berichte
erarbeiten
koordinierte
Kontrollprogramme
übermitteln Daten
BVL_FO_04_0035_000
Kontrolleinrichtungen
der Länder
Seite 7
Kontrollpflicht: Aktivitäten der Länder (I)
Betriebskontrollen
 Risikoorientiert
 Kontrolle der (Eigen-)Kontrolle
 Allgemeine Hygiene
 HACCP-System
 Kennzeichnung und Dokumentation
 Rückverfolgbarkeitssystem
 Derzeit nur aggregierte Daten, keine Einzeldaten
 Zukünftig Übermittlung ans BVL über
vordefinierte Datenstruktur im Datenmeldeportal
BVL_FO_04_0035_000
Seite 8
Kontrollpflicht: Aktivitäten der Länder (II)
Produktkontrollen - Probennahme
 Koordinierte Programme
(EU oder national)
 Eigene Untersuchungspläne der Länder
 Risikoorientiert
 Lebensmittel, Bedarfsgegenstände, Futtermittel
 Schutz der Gesundheit, Schutz vor Täuschung
 Strukturierte Einzeldaten
 Übermittlung ans BVL über vordefinierte
Datenstruktur im Datenmeldeportal
BVL_FO_04_0035_000
Seite 9
Kontrollpflicht: Arbeitsablauf und Datenstrom bei der
Produktkontrolle
Arbeitsablauf der Produktkontrolle
Probennahme
Analyse
Ergebnisbewertung
Maßnahme
(falls nötig)
Datenströme in der Produktkontrolle
Kontrolleur
Labor (LIMS)
Kontrollbehörde
Hersteller
BVL-Datenbank
BVL_FO_04_0035_000
Seite 10
Berichtspflichten (Auswahl)
Untersuchungsämter der Länder
Meldestelle im BVL (Referat 107)
Excel–Datei
Datenbank
BVL-Meldestelle
NRKP
PSMRückstände in
LM
BÜp
Monitoring
Nationaler
Rückstandskontrollplan
Pflanzenschutzmittelrückstände in
…
Bundesweiter
Überwachungsplan
Lebensmittelmonitoring
RL 96/22/EG
VO (EG) Nr.
396/2005
RL 96/23/EG
RL 97/747/EG
Weitere u. a.
EU – Berichtspflichten …
OTA, Nitrat,
Aflatoxin,
Fusarientoxine
Bestrahlte
Lebensmittel
VO (EG) Nr.
RL 1999/2/EG
1881/2006
AVV RahmenÜberwachung
§ 50 – 52
LFGB
Erlasse und
Anfragen
Sudanrot,
Fischereierz. aus
Indonesien
BMU,
BMELV,
Öffentlichkeit
Entscheidung
2005/402/EG
Erlasse/Anfragen
Entscheidung
2006/236/EG
IFG/VIG
EFSA (calls for
data)
Seite 11
Berichtspflichten (Beispiele)
Risikoanalyse, -bewertung, -management inkl. Gesetzgebung
Jahresstatistik
Jahres
bericht
Jahresbericht
Amtliche
Futtermittelkontrolle
Amtliche
Lebensmittelkontrolle
Nationaler
Rückstandskontrollplan
EU-DioxinMonitoring
und andere
Nationale
Berichterstattung
Pflanzenschutzmittelrückstände
Berichte
zum LebensmittelMonitoring
und zum
Bundesw.
Überwachungsplan
Daten aus der amtlichen Kontrolle
Betriebskontrollen
BVL_FO_04_0035_000
Produktkontrollen
Seite 12
Gliederung
 Hintergrund
 Rechtlicher Rahmen
 Datenmeldeportal
 Katalogportal
 Struktur der Kataloge
 Zusammenfassung
BVL_FO_04_0035_000
Seite 13
Datenübermittlung nach AVV Düb (2000 – 2011)
Anzahl der jährlich aus den Ländern
übermittelten Datensätze in Millionen
 Übertragung großer
10,00
Meldestelle: Anzahl übermittelter Datensätze
9,01
8,72
9,00
8,34
7,61
8,00

7,09
7,00
6,34

6,00
Mio.
5,00
4,44
4,00
3,31
3,00
2,34



3,71
2,39
2,00
0,82
1,00
0,00
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
Jahr
BVL_FO_04_0035_000
2007
2008
2009
2010
2011

Datenmengen
Rund 64 Millionen Datensätze
von 2000 bis 2011
Daten durch Prüfprogramme auf
Plausibilität geprüft
Einheitliche Datenstruktur
Angaben mit Kodes verschlüsselt
Zentrale Pflege des
Kodiersystems
Hohe Akzeptanz bei den Nutzern
Seite 14
Nutzung der AVV-Düb-Schnittstelle
Genutzt für folgende Aufgaben:
 Monitoring gemäß §§50-52 LFGB
 Pflanzenschutzmittelrückstände
 Nationaler Rückstandskontrollplan
 Dioxin-Monitoring
 Bundesweiter Überwachungsplan
 Daten zur Untersuchung von
Bedarfsgegenständen und
Kosmetika
 Untersuchung von Lebensmitteln auf
mikrobiologische Verunreinigungen
 Sonderprogramme, z. B.
Untersuchung auf Uran in
Mineralwasser
BVL_FO_04_0035_000
Seite 15
Wechsel von AVV Düb zu AVV DatA (I)
Gründe für die Überarbeitung des Systems







Erweitertes Aufgabenspektrum
Ständig zunehmende Datenmengen
Fehlende Flexibilität
Fehlende Standardisierung aller zu übermittelnden Daten
Aktualisierung der IT-Struktur
Datensicherheit
Plattformunabhängigkeit
BVL_FO_04_0035_000
Seite 16
Wechsel von AVV Düb zu AVV DatA (II)
Vorgehensweise beim Wechsel







Gemeinsames Projekt von Bund und Ländern
Koordination beim BVL
Abstimmung mit allen Ländern
Investition des Bundes ca. 1,2 Mio. Euro
Standardisierung von Daten
Neugestaltung von Kodierkatalogen
Einrichtung eines webbasierten
Datenmeldeportals und eines Portals
für die Pflege der Kodierkataloge
BVL_FO_04_0035_000
Seite 17
Wechsel von AVV Düb zu AVV DatA (III)
Bund-Länder-Projekt
Fachlich/
inhaltlich
Informationstechnisch
Rechtlich
Erarbeitung neuer
Datenstrukturen
Aufbau eines
Datenmeldeportals
Erarbeitung einer Neufassung
der AVV zur Datenübermittlung
Erarbeitung
neuer Kataloge
Aufbau eines Portals
zur Verwaltung und
Pflege der Kataloge
Verabschiedung
der AVV DatA
Anpassung der IT-Systeme in den Ländern und Kommunen
BVL_FO_04_0035_000
Seite 18
Wechsel von AVV Düb zu AVV DatA (IV)
September 2004 – Februar 2006
Projektvorbereitung
ab Juli 2005 Erarbeitung
fachlicher Grundlagen
ab 2006 Vorbereitung Webportal,
ab 2008 Aufbau
ab 2009/2010 Anpassung
und Umsetzung
Schwachstellenanalyse
LösungsAnsätze
Projektplan
Erarbeitung
neuer
Kodierkataloge,
Verzeichnisse
und Plausibilitätsprüfungen
Entwurf
der AVV DatA
Portalaufbau
Datenmeldung
Portalaufbau
OnlineKatalogpflege
Integration des KatalogPflegeportals in das
Datenmeldeportal
Erweiterung des Datenmeldeportals für alle Berichtspflichten
Verabschiedung der
AVV DatA Dezember 2010
(Test-)Betrieb
BVL_FO_04_0035_000
Seite 19
AVV DatA (I)
Fassung vom 15.12.2010
Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Austausch von Daten im Bereich der
Lebensmittelsicherheit und des Verbraucherschutzes
(AVV Datenaustausch – AVV DatA)
 Neue rechtliche Grundlage für das Datenmanagement seit Dezember 2010
 Anwendungsbereich:
 Amtliche Kontrolle nach Titel I und II der Verordnung (EG) Nr. 882/2004
(Überprüfung der Einhaltung des Lebensmittel-/Futtermittelrechts und von Bestimmungen über
Tiergesundheit/-schutz)
 Monitoring gemäß § 50 und § 51 Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch
(LFGB)
 Amtliche Überwachung für kosmetische Mittel und andere Bedarfsgegenstände als Lebensmittelbedarfsgegenstände (LFGB, §§ 38, 39, 42-44)
 Amtliche Überwachung laut Vorläufigem Tabakgesetz
 Sonstige zwischen BMELV, BMU und BVL und den Ländern vereinbarte
Programme, sofern diese die Datenübermittlung nicht anderweitig regeln
BVL_FO_04_0035_000
Seite 20
AVV DatA (II)
Allgemeine Verwaltungsvorschrift über den Austausch von Daten
im Bereich der Lebensmittelsicherheit und des
Verbraucherschutzes vom 15. 12. 2010 (AVV DatA)
Änderungen gegenüber der alten AVV Düb:
 Verpflichtung zur Datenmeldung über ein Portal
 Meldepflichten, Datenmeldeformate und Felder sind dort
Verzeichnissen zu entnehmen
 Einbeziehung aller Überwachungsbereiche möglich
 Ausschuss Datenaustausch benennt Unterausschüsse zur
Systempflege
 Neben der halbjährlichen Aktualisierung der Kataloge und
Verzeichnisse wird es in eilbedürftigen Einzelfällen ein
anlassbezogenes Verfahren geben
BVL_FO_04_0035_000
Seite 21
AVV DatA (III): Meldestelle
AVV DatA:
 BVL ist Meldestelle
 Führt die Geschäfte des Ausschusses
Datenaustausch
 Setzt die Beschlüsse des Ausschusses
um in:
 Verzeichnisse
 Kodierkataloge
 Prüfprogramme
 Weitere Bestandteile des
Datenmanagementsystems
BVL – Meldestelle
Ausschuss
Datenaustausch
Datenmanagementsystem
 Stellt registrierten Nutzern
Verzeichnisse und Kataloge im
Datenmeldeportal zur Verfügung
 Verarbeitet und speichert Daten und
stellt diese EU, Bund und Ländern zur
Verfügung
BVL_FO_04_0035_000
Daten
EU
Behörden/Stellen
der Länder (Nutzer)
Bund
Länder
Seite 22
Die AVV DatA (IV): Ausschuss Datenaustausch
AVV DatA:
 Ausschuss Datenaustausch
 Bei der Meldestelle (BVL) eingerichtet
 Besteht aus je einem Vertreter
 aller 16 Bundesländer
 der Meldestelle
 anderer am Datenaustausch beteiligter
Behörden
 Berät mindestens zweimal jährlich
 Fasst Beschlüsse einstimmig
 Kann Unterausschüsse zur Fortentwicklung des
Datenmanagementsystems einrichten
BVL_FO_04_0035_000
BVL – Meldestelle
Geschäftsstelle
Ausschuss
Datenaustausch
Unterausschuss 1
Unterausschuss 2
Unterausschuss 3
Seite 23
Ablauf Routinepflege
Online-Antragstellung für Änderungen durch Nutzer des Systems
Zulassung des Antrags durch zuständige Kontaktstelle
Diskussion und Kommentierung des Antrags im Katalogportal
Entscheidung durch Unterausschuss
positiv
negativ
Prüfung durch Meldestelle
Uneinheitliches Votum
Entscheidung
durch Ausschuss
Datenaustausch
Antrag
angenommen
BVL_FO_04_0035_000
positiv
negativ
Antrag
abgelehnt
Seite 24
Gliederung
 Hintergrund
 Rechtlicher Rahmen
 Datenmeldeportal
 Katalogportal
 Struktur der Kataloge
 Zusammenfassung
BVL_FO_04_0035_000
Seite 25
Das Datenmeldeportal nach AVV DatA - Funktion
Datenmeldeportal
Das Datenmeldeportal vereint alle Datenaustauschvorgänge unter einem Dach
BVL_FO_04_0035_000
Untersuchungen
Lebensmittel, Futtermittel
Betriebskontrollen
Bedarfsgegenstände,
kosmetische Mittel
Zoonosen-Monitoring
AntibiotikaresistenzMonitoring
EU-Sonderprogramme
Bundesweite
Überwachungsprogramme
Neue/spontane
Datenerhebungsbedürfnisse
Seite 26
Das Datenmeldeportal nach AVV DatA - Bedienung
URL: https://meldestelle.bvl.bund.de/datenmeldeportal
BVL_FO_04_0035_000
Seite 27
Das Datenmeldeportal nach AVV DatA - Bedienung
Das Datenmeldeportal









Zugang über Web-Browser
plattformunabhängig
Nur registrierte Nutzer
sicherer Zugriff, sichere Daten
Zugang durch Rechte- und Rollenkonzept gesteuert
Funktionen:
 Hochladen von Daten – „Lieferung“
 Bearbeiten von Daten
 Löschen von Daten
Datenmeldeformate abrufbar
Paket- und Einzeldaten lieferbar
Schnittstelle zu LIMS (CSV, XML)
Plausibilitätsprüfung
Benachrichtigungsfunktion
BVL_FO_04_0035_000
Seite 28
Seite 28
Datenmeldeportal: Ablauf eines Meldevorgangs
Landesbehörde:
Anmelden
Hochladen (SSL)
BVL:
Bearbeiten
Normieren
Plausibilitätsprüfung
Korrektur
„Freigeben“
Verifizieren / DataCleaning
Rücksprache mit Datenlieferanten
ggf. Korrektur durch Lieferanten
Abmelden
Auswerten
Protokollierung aller Lieferungen, Meldedatensätze und Änderungen
BVL_FO_04_0035_000
Seite 29
Datenmeldeportal: Bestandteile des Systems
1. Verzeichnis der Datenmeldeformate
-
Datenmeldeformat: Eine aus mehreren Feldern
bestehende Datenstruktur
-
Zuordnung der erforderlichen Daten zu den
verschiedenen Meldepflichten durch
den Ausschuss Datenaustausch
-
Festlegung der Pflichtfelder
spezifisch für die Meldepflichten
2. Verzeichnis der Felder
-
Festlegung des Feldtyps
-
Katalogunterstützt ja/nein
3. Kodierkataloge
Abstimmung im Ausschuss Datenaustausch
BVL_FO_04_0035_000
Seite 30
Datenlieferung durch Landesbehörden
Auswahl
Datenmeldeformat
Bereich Lebensmittel
Unterbereich
AVV_DÜB_2000
…
Bereich Futtermittel
…
Hochladen
Lieferung 1
Meldedatensatz …
= Stammdaten
Meldedatensatz 2
+ Ergebnisdaten
= Stammdaten
+ Meldedatensatz
Ergebnisdaten
1
+ Ergebnisdaten
+ =…Stammdaten
+ Ergebnisdaten
Ergebnisdaten
++…
+ Ergebnisdaten
+…
Lieferung 2
Bereich Zoonosen
etc. …
BVL_FO_04_0035_000
Bearbeiten
Lieferungen:
Übersicht und Filtern
Hinzufügen und Löschen
Meldedatensätze:
Übersicht und Detailansicht
Hinzufügen, Löschen von
Einzeldaten
Plausibilitätsprüfung
Fehlerprotokoll
Meldedatensatz …
Freigabe
Seite 31
Datenmeldeportal: Daten liefern (I)
BVL_FO_04_0035_000
Seite 32
Datenmeldeportal: Daten liefern (II)
BVL_FO_04_0035_000
Seite 33
Datenmeldeportal: Lieferungen bearbeiten (I)
BVL_FO_04_0035_000
Seite 34
Datenmeldeportal: Lieferungen bearbeiten (II)
Seite 35
BVL_FO_04_0035_000
Datenmeldeportal: Webservices

Weitgehende Automatisierung durch WebServices möglich.

Interaktion mit dem Datenmeldeportal unter Verwendung XML-basierter
Nachrichten

Client

Derzeit verfügbare WebServices abrufbar unter:
https://meldestelle.bvl.bund.de/datenmeldeportal/bvl-services
Anfrage per WebService
Funktionsaufruf
WebService-Name
Funktion
ExportService
Herunterladen/Exportieren einer Lieferung
ForwardingService
Weiterleitung einer Lieferung
PreCheckService
PreCheck einer Lieferung
SyncPreCheckService
PreCheck einer Lieferung + Ergebnis der
Prüfung
ImportService
Hochladen einer Lieferung
Seite 36
BVL_FO_04_0035_000
Gliederung
 Hintergrund
 Rechtlicher Rahmen
 Datenmeldeportal
 Katalogportal
 Struktur der Kataloge
 Zusammenfassung
BVL_FO_04_0035_000
Seite 37
Katalogportal nach AVV DatA (I)
Kataloge stehen den Nutzern und der
Öffentlichkeit im Internet über ein
Portal zur Verfügung
Pflege im Internet


Nutzer erstellen Änderungsanträge
Änderungsanträge kommentieren
Recherche online möglich



systematische Suche
Suchfunktion für Begriffe usw.
mehrsprachig
Aufgaben des Ausschusses
Datenaustausch
 Prüfung von Änderungsanträgen
 Entscheidung über Änderungsanträge
 Beschluss neuer Katalogversionen
BVL_FO_04_0035_000
Aufgaben des BVL




Übernahme der beschlossenen Änderungen
Freigabe der Katalogversion
Publikation der Kataloge
Dokumentation der Entscheidungen,
inklusive der gesamten Historie der Kataloge
Seite 38
Das Katalogportal nach AVV Data (II)
URL: https://apps2.bvl.bund.de/katalogportalTest
Seite 39
BVL_FO_04_0035_000
Das Katalogportal nach AVV DatA (III)
Das Katalogportal
 Zugang über Web-Browser
plattformunabhängig
 Zugriff mit und ohne Anmeldung
 Unangemeldete Nutzer: Standardzugriff auf veröffentlichte Kataloge
 Angemeldete Nutzer: individuell angepasster Zugriff
 Zugang durch Rechte- und Rollenkonzept gesteuert
 Funktionen
 Versionen verwalten
 Veröffentlichung
 Ansicht und Pflege der Kataloge
 Sachverständige beantragen
Änderungen
 Bilden und Suchen von
Kodierungen
BVL_FO_04_0035_000
Seite 40
Gliederung
 Hintergrund
 Rechtlicher Rahmen
 Datenmeldeportal
 Katalogportal
 Struktur der Kataloge
 Zusammenfassung
BVL_FO_04_0035_000
Seite 41
Die Kodierkataloge
Für die Inhalte der Kataloge gilt:
 So detailliert wie nötig – so einfach wie möglich
 Kompatibel mit existierenden Klassifikationen
 Verwendung durch alle Überwachungsbereiche
 Erweiterungsfähig bei der Einführung von neuen Berichtspflichten
 Verwaltung durch das Katalogportal
 Verwendung externer Klassifikationen wenn möglich
BVL_FO_04_0035_000
Seite 42
Struktur der Kodierkataloge
Vier Grundstrukturen
Listen
monohierarchische
polyhierarchische
(ohne Systematik)
Klassifikationen
Klassifikationen
z. B.
Katalog der
Maßeinheiten
•
kg
•
mg/kg
•
KbE
•
Bq
•
ºC
•
%
•
…
BVL_FO_04_0035_000
z. B.
Gemeindekatalog
…
09 Bayern
091 Reg. -Bez.
Oberbayern
09171 Altötting
09171112 Burghausen
…
092 Reg.-Bez.
Niederbayern
09277 Rottal-Inn
…
Klassifikationen
plus
Facetten
z. B.
Staatenkatalog
z. B.
Katalog Matrizes
„Finnland“ gehört zum
Wirtschaftsraum „EU“ und
zum Kontinent „Europa“,
„Dep. Guadeloupe“ gehört
zur „EU“, aber nicht zu
„Europa“,
Für „Hartkäse“ sind z. B.
der Fettgehalt, die
Eigenschaft „Aus
Rohmilch“ oder die
„Tierart“ der Milch
relevante Merkmale.
„Schweiz“ gehört nicht zur
„EU“, aber zu „Europa“
Die Auswahl zur
Kodierung erfolgt mit
Hilfe von Facetten.
Seite 43
Liste der Kodierkataloge
Vier Grundstrukturen
Listen
monohierarchische
polyhierarchische
(ohne Systematik)
Klassifikationen
Klassifikationen
z. B.
z. B.
z. B.
• Alphanumerische
Messergebnisse
• Futtermittelrechtliche
Zuordnungen
• Beurteilung von Proben
• Anlässe der
Kontrolle
• Prinzipien der
Untersuchungsverfahren
• Gewässer und Fischfanggebiete
• Bewertungen des
Messergebnisses
• Einheiten
• Kontrollen
• Nähere Angaben
zur Belastung
eines Gebietes
• Probearten
• Probenaufbereitungen
• Tierseuchen und
Tierkrankheiten
• Untersuchungsverfahren
• Bezugsparameter
• Parameter
• Staaten
Klassifikationen
plus
Facetten
z. B.
• Matrizes
• Betriebsarten und
-tätigkeiten
• Maßnahmen
• Verpackungen
• Untersuchte
Probenbestandteile
• Verstöße
• Zusatzangaben in der
Kennzeichnung
• Weinbauzonen
BVL_FO_04_0035_000
Seite 44
Klassifikationen mit Facetten: Merkmale
Eigenschaften
 Eindeutige, standardisierte Klassifikation z. B. der Matrizes und Erweiterung
auf alle Kontrollbereiche
 Möglichkeit zur Erfassung von beschreibenden Merkmalen (Facettierung)
 Reduzierung von Wiederholungen
 Einfach erweiterbar
Struktur unterteilt in:
 Basisliste und
 Facettenkatalog
zusätzlich als Eingabehilfe: Terminusliste
zusätzlich als Ausgabehilfe: Aggregationen in „fremde“ Hierarchien
Kompatibilität zu nationalen und internationalen Klassifikationen
 Lebensmittel: ADV-Kataloge, BLS, LanguaL, KN-Kode,


Anhang 1 zur VO EG 396/2005, EFSA Food Classification
Futtermittel: bestehende Klassifikationen, Gesetzgebung
Parameter: CAS-Nr., EFSA-Kodes, Colour Index (CI),
Kauffmann-White-Schema u. a.
BVL_FO_04_0035_000
Seite 45
Klassifikation mit Facetten: Basisliste
Basisliste:
 Zweck: datentechnischen Erfassung z. B. des Untersuchungsgutes
 Aufbau: allgemein gehaltene Einträge ohne Details
 Einträge sind einer Hierarchie-Ebene zugeordnet und
 können mit einer Begriffsdefinition oder Erläuterung zum
Anwendungsbereich versehen sein.
 Basislisten gibt es für alle Matrizes und



BVL_FO_04_0035_000
Betriebe.
Sie ermöglichen eine Benennung
z. B. aller Lebensmittel.
In Kombination mit dem Facettenkatalog
können z. B. jedem Lebensmittel gültige
Eigenschaften zur detaillierten Beschreibung
zugeordnet werden.
Enthält derzeit für Lebensmittel-Matrizes rund
310 Einträge.
Seite 46
Klassifikation mit Facetten: Beschreibung
Facettenteil des Katalogs:
 Enthält Einträge zur Beschreibung von Merkmalen und Eigenschaften.
 Ergänzt die Basisliste bei Bedarf.
 Jede Facette enthält relevante Ausprägungen.
 Die Zahl der gültigen Facetten ist spezifisch


BVL_FO_04_0035_000
festgelegt.
Eine Mehrfachauswahl von Einträgen
(Ausprägungen) ist aus einigen Facetten zulässig.
Auch die Ausprägungen haben in der Regel
Parallelkodes,
z. B. LanguaL- oder EFSA-Kodes.
Seite 47
Klassifikation mit Facetten: Beispiele
Facetten
Beispiele für Ausprägungen
Art/Quelle/Stoff
Rind, Stachelbeere, Vanillin, …
Teil
Eidotter, Keim, Leber, …
Charaktergebende Zugabe
Früchte, Füllung, …
Eingelegt
Im eigenen Saft, In Aspik, In Aufguss, …
Angabe zur Produkteigenschaft
Festkochend, Fein, Delikat, Güteklasse A, …
Be- und Verarbeitung
Entgrätet, Geräuchert, Konserviert, …
…
…
BVL_FO_04_0035_000
Seite 48
Klassifikation mit Facetten: Terminusliste
Terminusliste:
Eingabehilfe zur schnellen und einfachen Datenerfassung in
facettierten Katalogen
 Inhalt: häufig vorkommende, gebräuchliche
Bezeichnungen,
auch fast alle aus dem alten ADV-Katalog.
 Jeder Terminus verknüpft automatisch einen
entsprechenden Basiseintrag mit seinen
charakteristischen Ausprägungen.
 Intelligente Suchfunktion: findet Bezeichnungen,
in denen das Wort oder ein Wortteil vorkommen,
aber auch ähnlich lautende Bezeichnungen und
Synonyme.
BVL_FO_04_0035_000
Seite 49
Futtermittelklassifikation
Eckpunkte der Erstellung
 Teil des Matrixkatalogs
 Unterscheidung in vier Gruppen: „Einzelfuttermittel“ und


„Mischfuttermittel“, „Zusatzstoffe“ und „Vormischungen“
Berücksichtigung der RL 96/25/EG und der Positivliste der
Normenkommission für Einzelfuttermittel
Lösung der Problematik der Überschneidung von
Einzelfuttermitteln mit Lebensmitteln
Integration der Futtermittel
in den Katalog der Matrizes
BVL_FO_04_0035_000
Seite 50
Futtermittelklassifikation: Auszug
Gruppierungsebene 2
Gruppierungsebene 3
Basisliste
Mischfuttermittel
Alleinfuttermittel
Alleinfuttermittel
allgemein
Tierarten
Milchaustauschalleinfuttermittel
…
Tierarten
Ergänzungsfuttermittel
allgemein
Tierarten
Mineralfuttermittel
…
Tierarten
…
Konservierungsmittel
Laut BVL-ListeFuMi-Zusatzstoffe
Antioxidationsmittel
…
Laut BVL-ListeFuMi-Zusatzstoffe
…
ernährungs-physiologisch
Vitamine
….
Vitamine laut BVL-ListeFuMi-Zusatzstoffe
-
-
Tierarten
Ergänzungsfuttermittel
Zusatzstoffe
Vormischungen
BVL_FO_04_0035_000
technologische
Facetten
…
Seite 51
Gliederung
 Hintergrund
 Rechtlicher Rahmen
 Datenmeldeportal
 Katalogportal
 Struktur der Kataloge
 Zusammenfassung
BVL_FO_04_0035_000
Seite 52
Klassifikation der Betriebstätigkeiten
Eigenschaften:
 Erfassung von „Tätigkeiten“ wie Herstellen,
Abpacken, Transportieren oder Inverkehrbringen
 Ergänzung um beschreibende Facetten, z. B. auf welche
Produkte/Tiere/Pflanzen sich die Tätigkeit bezieht,
oder den Zulassungsstatus des Betriebs
Einheitlicher Katalog zur Beschreibung der
Tätigkeiten von Betrieben für alle
Kontrollbereiche.
BVL_FO_04_0035_000
Seite 53
Aktueller Stand und Ausblick (Januar 2012)
 Datenmeldeportal
 Im Betrieb seit September 2011
 November 2011: Feststellung der Funktionsfähigkeit für die derzeitige
Datenübermittlung und schrittweise Anpassung der Berichtspflichten
auf Beschluss des Ausschusses Datenaustausch
 Zukünftig: Anpassung an neue Katalogstrukturen auf Beschluss des
Ausschusses Datenaustausch
 Katalogportal
 Abnahme im August 2011
 Aktuell: Umsetzung letzter Änderungen
 Nutzung für Katalogpflege ab 2012 im Pilotbetrieb geplant
 Kodierkataloge
 Liegen als Entwurf vor
 Umsetzung auf Beschluss des Ausschusses Datenaustausch
BVL_FO_04_0035_000
Seite 54
Zusammenfassung
 Im Rahmen des Projekts „Datenstruktur Überwachung“ wurden in
den letzten Jahren von Bund und Ländern gemeinsam moderne
und flexible Strukturen und Systeme für die Übermittlung von
Daten aus der amtlichen Überwachung geschaffen.
 Diese können nun schrittweise in enger Abstimmung zwischen
Ländern und Bund in die aktive Nutzung überführt werden.
 Die zukünftige Integration weiterer Datenübermittlungsbereiche
ist ebenfalls schrittweise möglich, wenn dies durch veränderte
Berichtspflichten erforderlich wird.
BVL_FO_04_0035_000
Seite 55
Vielen Dank !
Referat 107
„Datenmanagement
und Datenanalyse“
Mauerstraße 39-42
10117 Berlin
[email protected]
Tel.: 030/1844410700
BVL_FO_04_0035_000
Seite 56

Datenstruktur Überwachung - BVL