Beerenobst
Beerenobst sind essbare, saftreiche Früchte, die viele
Samen (kleine Kerne) im Fruchtfleisch haben. Die Pflanzen
wachsen in gemäßigten Klimazonen, die Früchte reifen im
Sommer. Dazu zählen beispielsweise Brombeeren,
Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren,
Hollunderbeeren, Stachelbeeren und Trauben.
Ausgereifte Früchte sind fruchtzuckerhaltig und dadurch oft
sehr süß.
Brombeeren
Brombeeren wachsen auf
Sträuchern. Da jede einzelne
Brombeere aus vielen kleinen
Früchten besteht, die alle mit
einem Kern versehen sind,
nennt man sie Sammelfrüchte.
Inhaltsstoffe:
Brombeeren enthalten viel
Vitamin A und C, Kalzium,
Kalium, und Kupfer.
Erdbeeren
Diese wohlschmeckenden,
duftenden Beeren gedeihen
auf der ganzen Welt. Es gibt die
kleinen süßen Walderdbeeren
und die bekannteren, größeren
Gartenerdbeeren. Reife
Erdbeeren sind intensiv rot.
Inhaltsstoffe:
Erdbeeren haben viel Vitamin C.
Auch Mineralstoffe, wie z.B.:
Kalzium, Kalium, Magnesium,
und Eisen sind reichlich enthalten.
Heidelbeere
Die Heidelbeeren sind eine Gattung aus
der Familie der Heidekrautgewächse mit
etwa 100-150 Arten. Heidelbeeren
wachsen oft in Heide- und Moorlandschaften oder in lichten Wäldern.
Umgangssprachlich ist mit 'Heidelbeere' oft
die Blaubeere gemeint.
Inhaltsstoffe:
Die Früchte sind auch äußerst gesund, sie
enthalten sehr viel Karotin, Vitamin B,
Magnesium sowie Vitamin C. Sie färben
beim Verzehr den Mund und die Zähne rot
bis blau.
Himbeere
Der Himbeerstrauch wird bis zu
150 cm groß, die Stängel sind mit
feinen Stacheln besetzt. Zwischen
Mai und August bildet die Pflanze
von den einzelnen Trieben
abgehend doldenförmige Blütenstände mit weißen Blüten aus. Aus
diesen bilden sich die Himbeeren.
Sie sind wie die Brombeeren
Sammelfrüchte und sind sehr
aromatisch. Sie können von Juli bis
August geerntet werden.
Inhaltsstoffe:
Himbeeren enthalten viel, Kalium,
Kalzium, Magnesium, Phosphor und
Eisen. Weiters sind sie reich an
Vitaminen (A, B und C)
Ribisel / Johannisbeere
Ribisel wachsen auf Stauden.
Es gibt rote, weiße und schwarze
Ribisel. Besonders die roten
Ribisel besitzen ein kräftig,
aromatisches und säuerliches
Aroma. Weiße und schwarze
Ribisel sind etwas süßer.
Inhaltsstoffe:
Der Vitamin C Gehalt ist höher
als bei Zitrusfrüchten. Auch
Kalium, Kalzium und Phosphor
sind enthalten.
Stachelbeeren
Wie der Name bereits beschreibt,
wachsen die Stachelbeeren auf
einer dornigen Staude. Die
Farbpalette reicht von weiß, gelb,
grün, hellbraun bis rot. Es gibt
sie länglich – oval und rund, mit
glatter oder fein behaarter Schale.
Inhaltsstoffe:
Stachelbeeren enthalten viel
Vitamin C, B, Kalzium, Phosphor
und Silicium.
Weintrauben
Weintrauben wachsen auf
Weinstöcken. Es gibt viele
unterschiedliche Traubensorten.
Aus bestimmten Traubensorten
wird Wein hergestellt. Trauben
schmecken aber auch als Obst
sehr lecker.
Inhaltsstoffe:
Trauben enthalten viel
Fruchtzucker, Kalium,
Magnesium, Vitamin B und C.
Holunderbeeren
Im Herbst hängen an den meist
wild wachsenden Hollerstrauch
Büschelweise rot-violette
Beeren und können von jedem
abgeschnitten werden.
Hollerstauden findet man
vorwiegend an Wald- und
Wegrändern. Auch die
Hollerblüten werden oft bereits
im Frühsommer geerntet, sie
schmecken ebenfalls sehr gut.
Inhaltsstoffe:
Holunderbeeren enthalten Vitamin
C und A, Kalium, Eisen, Kalzium
und Phosphor.

Beerenobst