Lehr- und Forschungseinheit
Medieninformatik
Lehrveranstaltung
Multimedia-Programmierung
SS 05
Wolfgang Spiessl
Michael Sedlmair
Matthias Marm
Jessica Aust
Jacek Chojecki
Nora Zelhofer
1
Story
•
•
•
Protagonist Sepp Slayer hat bisher noch nichts Richtiges auf die Beine
gestellt. Seine einzige Leidenschaft gilt der Rockmusik! Eines Tages
beschließt er Rockstar zu werden und baut sich nach und nach seine
Rockband auf. Schafft er es zum Rockstar, oder bleibt er doch nur ein
mittelmäßiger Gitarrenspieler?
Pro Level erspielt sich Sepp neue Bandmitglieder oder einen neuen Auftritt
Im Mehrspieler-Modus können bis zu 4 Spieler gegeneinander spielen,
jeder kann sich einen Avatar aus den Autoren des Programms wählen:
Ram Stein
Sally Subway
Mad Allica
Marry Manson
Sepp Slayer
Man O‘War
2
Realisierung
Controller
LevelController
Hit_Tester
Ball
Paddle
Brick
Bonus
Walls
Player
MultiplayerController
Communicator
BreakOut
Server
3
Features I
BreakOutServer
• nachrichtenbasierter
Java-Server
• TCP Verbindung zu
Flash XML-Socket
3D Perspektive
• mathematische Abbildung
des Einfallswinkel des Balles
auf verzerrten Ausfallswinkel
der Wände und der Steine
Levels
• 10 Levels, aus XML
generiert
• dynamische Hintergrund
Bilder und Sounds
• Server Seite zur Flash
Communicator-Klasse
• Highscore und
Servereinstellungen als
• ermöglicht Echtzeitübertragung der Screens
der Gegner
SharedObject gespeichert
4
Features II
Bonusobjekte
• Auswirkung auf zufällig
gewählten Gegner (zeitlich
begrenzt):
Sticky Paddle: klebriges
Paddel (keine
Gegnerwirkung)
Multiball: zwei Bälle im
Spiel, ein Gegner verliert
den Ball
Pimp My Paddle: größeres
Paddel, Gegnerpaddel
kleiner
Zwischenphase im
Multiplayer Modus
• dynamische Rangliste
• Chat Möglichkeit
• Wettfunktionalität: Teil der eigenen Punkte
kann für nächstes Level auf einen beliebigen
Spieler gesetzt werden, wenn richtig getippt,
wird der Einsatz verdreifacht.
• Spieler mit den meisten Punkten am Ende,
gewinnt.
Speed: der eigene Ball wird
schneller, der Ball des
Gegners langsamer
5
Organisation
• feste wöchentliche Treffen, weitere Treffen meist in Zweiergruppen
• am Anfang v.a. Aufgabenverteilung, am Ende Komponentenintegration
• Code Verwaltung über SVN
• 2 Teams:
Grafik & Sound - Team
Programmier – Team
•
•
•
•
•
Grafische Elemente: Buttons,
Grafiken, Videosequenzen,
Avatare, etc.
Grundkonzept der Grafik, Story
Sounds & Soundeffekte
•
Extreme Programming
Experimente in Eigenregie,
Integration im Team
Integration von Grafik und Sound
6
Probleme/Erfahrungen/Sonstiges
• Team-Organisation bei 6 (7) Mitgliedern schwierig
• Code Verwaltung mit SVN für fla-Dateien
problematisch, genaue Abstimmung nötig
• Zweiergruppen (Pair-Programming) sehr effektiv
• Beratung durch Betreuer sehr hilfreich
• Zeitaufwand im Vorfeld schwer abzuschätzen, da
immer wieder unvorhersehbare Flash-Tücken auftreten
• Flash IDE für größere Projekte nicht gut geeignet
• Spaß hat‘s trotzdem gemacht 
7

Lehr- und Forschungseinheit Medieninformatik