Repertorium zur Vorlesung
Musikgeschichte von der frühen Neuzeit
bis zur Aufklärung
Oper und Oratorium
von
ca. 1600 bis 1800
Oper seria II
Affekt in der Oper
Hörbeispiele
Beispiel 3
Händel – Ezio – Affekt Beispiel 3
Arie der Fulvia Nr. 31
„Ah, non son io che parlo“
Affekt der Verzweiflung
- h-Moll
- Larghetto
- Von Pausen durchbrochener Satz
- Sängerin endet in T. 16f zu früh mit
tronco-Schluss auf der Kadenz
- „Wahnsinnsausbrüche“ in schnell
deklamierten 16teln
Händel – Ezio – Affekt Beispiel 3
- Ohne Generalbass = „bodenlos“
- T. 21 Sängerin setzt zu früh ein,
eigentlich noch ins Ritornell
- Synkopen
- Um ein 8tel verschobene Oktav-/
Dezimsprünge T. 44ff „wahnsinnig“
- B-Teil: Tonmalerei des
herabfahrenden Blitzes
- Nähe des Fis-Dur in B zu h-Moll
Beispiel 4
Händel – Ezio – Affekt Beispiel 4
Arie Nr. 14 des Massimo
„Va, dal furor portata“
Affekt: Wut, Verzweiflung
- f-Moll
- Allegro
- Aggressive Punktierungen
- Einzelne Worte als isolierte Rufe „Va!“,
„Ingrata!“ -> Exclamatio
- Keine Kantilenen
Händel – Ezio – Affekt Beispiel 4
- der B-Teil wechselt den Affekt:
Massimo fleht faktisch um sein Leben
- Damit Wechsel in die Paralleltonart AsDur
- „stockender Gang“ des Satzes
- weithin in Eineinhalbtakter
- dazwischen auffällige Generalpausen
- Reduktion auf Singstimme +
Generalbass
Beispiel 5
Händel – Tamerlano – Affekt Beispiel 5
Arie Nr. 9 der Asteria
„Deh, lasciate mi“
Affekt: Klage, Lamento
- h-Moll
- Larghetto
- Ausgedünnter Satz
- Kurze, pausendurchbrochene Motive
- Absteigende Melodik
Pietro Metastasio (eig. Pietro Trapassi)
-
geb. 3. Januar 1698 in Rom
gest. 12. April 1782 in Wien
studierte zunächst Jura
wandte sich ab 1722 endgültig der
Dichtung von Libretti zu
- übernahm die aristotelischen
Kategorien:
Einheit von Zeit, Raum und Handlung
Kátharsis
Pietro Metastasio
- das Metastasianische Libretto ist formal
streng durchkomponiert
- Eine Szene besteht entweder nur aus
Rezitativen oder aus Rezitative(n)+Arie
- Wenn eine Arie verwendet wird, steht sie
grundsätzlich am Schluss der Szene
(Abgangsarie)
- Rezitative: freie Sieben- oder Elfsilber (versi
sciolti)
- Arie: lyrische Verse, die im Libretto klar
abgesetzt werden
Pietro
Metastasio,
Demetrio,
Braunschweig
1734

Document