Universitätslehrgang mit Masterabschluss
„Schulmanagement: Professionell führen – nachhaltig
entwickeln“
Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Johannes Kepler Universität Linz
in Kooperation mit
Pädagogische Hochschule Niederösterreich, Private Pädagogische Hochschule Linz,
Pädagogische Hochschule Zug, Mercy College N.Y.
Linz, 3. Juni 2013
Ablauf der Veranstaltung
• Begrüßung und Eröffnung
• Prof. Dr. Stephan Gerhard Huber (PHZ Zug):
„Schulleitung heute – 12 Thesen guter
Schulleitung“
• Vorstellen des Lehrgangskonzepts
• Beantwortung von Anfragen
• Ausklang bei einem kleinen Buffet
Vorgeschichte
• 2012: Ausschreibung des BMUKK
• Team aus PH OÖ und JKU entwickelt
Curriculumkonzept
• Februar 2013: Präsentation des Curriculumkonzepts
• April 2013: Beauftragung durch BMUKK
• Führung als Universitätslehrgang (ULG) mit Masterabschluss der JKU in Kooperation mit der PH OÖ
Partner:
PH OÖ
Wissenschaftliche und organisatorische
Leitung des LG, Curriculumerstellung,
Lehre
JKU
Institut für Pädagogik &
Psychologie
Träger des LG, wissenschaftliche Leitung
des LG, Curriculumerstellung, Lehre,
Wahlpflichtveranstaltungen,
Begleitforschung
PHDL
Wahlpflichtveranstaltungen
PH Zug
Institut für Bildungsmanagement &
Bildungsökonomie (IBB)
Konzeptaustausch, Self-Assessment,
Lehre, Studierendenaustausch,
Lernpartnerschaften,
Schulleitungssymposium
PH NÖ
Konzeptaustausch,
Wahlpflichtveranstaltungen
Angebot eines parallelen LG
Mercy College, N.Y.
Konzeptaustausch,
Lernpartnerschaften
Studierendenaustausch
Auf diesen Erfahrungen bauen wir auf:
• Schulmanagementlehrgang, Fortbildungen für
Schulleiter/innen und Bezirksschulinspektor/inn/en, Masterlehrgang: Bildungsmanagement und Schulentwicklung PH OÖ
• Schulmanagementlehrgang PHZ Zug
• Universitätslehrgang Organisationsentwicklung in
Expertenorganisationen, JKU
• Forschung zu Schulleitung, Schul- und
Organisationsentwicklung, Bildungsreform und
Governance
Zielgruppe
• Absolvent/inn/en von Lehramtsstudien an
Universitäten oder Pädagogischen
Hochschulen sowie
• andere geistes- und kulturwissenschaftlich
qualifizierte Personen,
• die in der Leitung von Bildungseinrichtungen
tätig sein wollen.
Ziel
• Aufbau und Weiterentwicklung erforderlicher
pädagogischer, funktionsbezogener, sozialer und
personaler Kompetenzen für Führungspersonen im
Bildungsbereich
• Persönlichkeitsbildung und Professionalisierung in
der Führungsrolle
• Erwerb von Forschungskompetenz für die Evaluation
und Weiterentwicklung eigener Praxis
• Gender und Diversität
Zulassungsvoraussetzungen
• einschlägige Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren
• Abschluss
1. eines Lehramtsstudiums (Absolvent/inn/en mit dem Bachelor-,
Master- oder Diplomgrad einer Universität oder einer Pädagogischen
Hochschule bzw. einer Pädagogischen Akademie) oder
2. eines geistes- und kulturwissenschaftlichen oder sozial- und
wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor-, Master- oder
Diplomstudiums der Fachrichtungen Soziologie, Psychologie und
Pädagogik/Erziehungswissenschaft oder
3. eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten in- oder
ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung
• Bei zu großer Bewerberzahl: höher bzw. facheinschlägiger
qualifizierte Personen werden bevorzugt aufgenommen
Aufbau und Gliederung
•
•
•
•
6 Semester
120 ECTS-Punkte
Abschluss „Master of Education“ (MEd)
25 % Präsenz (inklusive betreuter Studienanteile) /
750 h Präsenz / 1000 EH / 125 Seminartage
• der erste Studienabschnitt von 60 ECTS kann nach 4 Semestern mit dem
Titel „akademische/r Schulmanager/in“ abgeschlossen werden
• Aufteilung der Präsenz:
•
•
•
geschlossene Lehrgangsgruppe
betreute e-learning Phasen
Wahlpflichtbereiche (Vertiefungen, Erweiterungen, Spezialisierungen)
Aufbau und Gliederung
ECTS
Führen und Leiten in Bildungseinrichtungen
15
Personalentwicklung und Teamentwicklung
12
Qualitätsmanagement und Qualitätsentwicklung
Schul- und Unterrichtsentwicklung
Außenbeziehung und Öffnung von Bildungseinrichtungen
Forschungsmethoden und Forschungspraxis
Aktuelle Themen und Trends in der Bildungsentwicklung
Freie Studienleistungen
Master Thesis
Kommissionelle Abschlussprüfung
Gesamt
9
12
6
21
3-9
12-18
21
3
120
Schulmanagement
Ich in meiner
Führungsrolle
Außenwirkung
im schulischen
Umfeld
Schulleiter/in
als
system leader
& deren
Entwicklung
Kooperation
(mein Personal,
mein Team)
Wir und die
Qualität unserer
Schule
Inhalte/LVn der einzelnen Module/Fächer
Modul/Fach: Führen und Leiten in Bildungseinrichtungen 15 ECTS
•
•
•
•
•
Leadership (3 ECTS)
Kommunikation I (2 ECTS)
Professionsstandards & Professionalisierung (2 ECTS)
Selbstmanagement (2 ECTS)
Betriebswirtschaftliche Bedingungen der Schulleitung (3
ECTS)
• Rechtliche Bedingungen der Schulleitung (3 ECTS)
Inhalte/LVn der einzelnen Module/Fächer
Modul/Fach: Personalentwicklung und Teamentwicklung 12
ECTS
•
•
•
•
Personalmanagement und Personalentwicklung (3 ECTS)
Teamentwicklung und Projektmanagement (3 ECTS)
Kommunikation II (3 ECTS)
Professionalisierung II (3 ECTS)
Inhalte/LVn der einzelnen Module/Fächer
Modul/Fach: Qualitätsmanagement und Qualitätsentwicklung 9
ECTS
• Schul- und Unterrichtsqualität (3 ECTS)
• Konzepte von Qualitätsmanagement und
Qualitätsentwicklung (3 ECTS)
• Qualitätsmanagement angesichts von Diversität und
Heterogenität (3 ECTS)
Inhalte/LVn der einzelnen Module/Fächer
Modul/Fach: Schul- und Unterrichtsentwicklung 12 ECTS
•
•
•
•
•
Grundlagen der Schulorganisation und Schulentwicklung
(3 ECTS)
Strategien der Schulentwicklung (3 ECTS)
Unterrichtsentwicklung (3 ECTS)
Vertiefung: Datenbasierte Schulentwicklung (3 ECTS)
ODER
Vertiefung: Datenbasierte Unterrichtsentwicklung (3
ECTS)
Inhalte/LVn der einzelnen Module/Fächer
Modul/Fach: Außenbeziehung und Öffnung von
Bildungseinrichtungen 6 ECTS
•
•
•
Schule in der Region, Bezugsgruppen (2 ECTS)
Schule in nationaler und internationaler Vernetzung (2
ECTS)
Marketing und PR (2 ECTS)
Inhalte/LVn der einzelnen Module/Fächer
Modul/Fach: Forschungsmethoden und Forschungspraxis 21
ECTS
•
•
•
•
•
Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens (3 ECTS)
Praxisforschung - Strategien und Methoden der Forschung
und Entwicklung in Praxiskontexten (6 ECTS)
Projektarbeit (6 ECTS)
Vertiefung: Qualitative Forschungsmethoden (6 ECTS)
ODER
Vertiefung: Quantitative Forschungsmethoden (6 ECTS)
Inhalte/LVn der einzelnen Module/Fächer
Vertiefung durch Wahlpflichtfächer/-module
Modul/Fach: Aktuelle Themen und Trends in der
Bildungsentwicklung (3-9 ECTS)
Modul/Fach: Freie Studienleistungen (12-18 ECTS)
Master Thesis (21 ECTS)
• schriftliche Abschlussarbeit,
• Thema aus einem der Studienfächer
• theoriegeleitete Arbeit, die eine Aufgaben-stellung
des Schulmanagements durch Anwendung von
Wissen verschiedener Fächer sowie durch
Anwendung anerkannter Forschungsmethoden löst.
• Beginn: frühestens nach erfolgreicher Absolvierung
von 30 ECTS
Kommissionelle Abschlussprüfung (3
ECTS)
•
•
Präsentation und Verteidigung der MasterThesis
anschließendes Prüfungsgespräch
• Stoff des Studienfaches, dem das Thema der
Master Thesis entnommen ist, sowie
• 2. Studienfach, das den engsten Bezug zur MasterThesis aufweist.
Akademischer Grad
"Master of Education", "M.Ed."
Begleitende Evaluation & Forschung
• Formative Evaluation durch Befragungen von
Teilnehmer/inne/n
• Begleitforschungsprojekt: Lerneffekte – Veränderung von
Einstellungen & Kompetenzen (quantitative Erhebungen, ev.
Fallstudien)
Bildungsziel
23
Kompetenzbereiche
Führen und Leiten von Bildungseinrichtungen
Qualitätsmanagement und Qualitätsentwicklung
Schul- und Unterrichtsentwicklung
Außenbeziehung und Öffnung von Bildungseinrichtungen
tragende Elemente
Kompetenzorientierung
Differenzierung und Individualisierung der Lernwege
Lehr- und Lernkontinuum
Blendend Learning
Aktivierende Lernangebote für Selbststudienanteile
Praxisreflexion und Praxisforschung
Begleitforschung
Bildungsqualität
Professionalisierung
Personalentwicklung und Teamentwicklung
Lehrgangsarchitektur
24
berufsbegleitend
6 Studiensemester
1.-4. Semester
60 EC
„akademische/r Schulmanager/in“
5.-6. Semester
60 EC
„ Master of Education“ (M.Ed.)
e-Präsenz
25
Lehrveranstaltungen durch
Nutzung elektronischer Medien
Auseinandersetzung mit e-didaktisch aufbereiteten Lehrinhalten
Peerkompetenz
Reflexionskompetenz
IKT-Kompetenz
Selbststudium
26
Vorbereitung, Nachbereitung und Vertiefung von Lehrinhalten durch
• Peergroups / Intervisionsgruppen
• Kollegiales Coaching
• Lernplattformen
• Schulbesuche / Shadowing
• Fallarbeit
• Projektarbeit
• Masterthesis
• Persönlichkeitsentwicklung und Professionalisierung in der
Führungsrolle / Selbstreflexion
• Praxistransfer / Praxisreflexion
Selbststudium
1. Semester
27
Block Einheiten
Termine
Inhalte
1 28 E | 7 HT
01.09. – 04.09.13
1.1.1. Professionsstandards
1.1.4. Leadership
2 28 E | 7 HT
03.10. – 05.10.13
1.1.4. Leadership
1.1.2. Selbstmanagement
3 28 E | 7 HT
23.10. – 26.10.13
1.2.2. Teamentwicklung
1.2.2. Selbstmanagement
4 28 E | 7 HT
06.11. – 09.11.13
1.6.2. Praxisforschung
1.3.1. Schul-und Unterrichtsqualität
5 24 E | 6 HT
28.11. – 30.11.13
1.1.3. Kommunikation
6 16 E | 4 HT
10.01. – 11.01.14
1.6.2. Praxisforschung
7 16 E | 4 HT
31.01. – 01.02.14
1.1.5. Betriebswirtschaftliche
Bedingungen
1.6.2. Praxisforschung
2. Semester
28
Bloc Einheiten
k
Termine
Inhalte
8 28 E | 7 HT
12.03. – 15.03.14
1.6.1. Grundlagen wissensch. Arbeiten
1.2.1. Kommunikation II
9 28 E | 7 HT
24.04. – 26.04.14
1.6.1. Grundlagen wissensch. Arbeiten
1.4.1. Grundlagen Schulorganisation/
SE
10 24 E | 6 HT
15.05. – 17.05.14
1.4.2. Strategien der SE
11 24 E | 6 HT
19.06. – 21.06.14
1.3.2. Konzepte QM & QE
12 40 E | 10 HT
Summerschool
1.2.3. Personalentw.
1.6.1. Grundlagen wissensch. Arbeiten
3. Semester
29
Block Einheiten
Termine
Inhalte
13 20 E | 5 HT
1.6.2. Praxisforschung
14 24 E | 6 HT
1.4.3. Unterrichtsentwicklung
15 20 E | 5 HT
1.6.2. Praxisforschung
1.6.3. Einführung Projektarbeit / KTCs
16 18 E | 4,5 HT
1.5.1. Schule in der Region
4. Semester
30
Block Einheiten
Termine
Inhalte
17 24 E | 6 HT
1.3.3. QM / Diversität / Heterogenität
18 20 E | 5 HT
1.5.3. Social Media
1.6.3. Projektarbeit
19 26 E | 6,5 HT
Internationale Vernetzung / Schweiz
Projektarbeitspräsentation
Anmeldung
31
• Informationsveranstaltung
3. Juni 2013 an der PH OÖ in Linz
• verbindliche Anmeldung
mit den erforderlichen Unterlagen bis 14. Juni 2013
• Auswahlverfahren
• Vergabe der Studienplätze bis Ende Juni 2013
• Information über Inskription
Eine Inskription ist an der PH OÖ und an der JKU erforderlich
Auswahlverfahren
32
• Lebenslauf
• Nachweis der Dienstzeiten,
• persönliches Motivationsschreiben, • Nachweis der erforderlichen
• Nachweis des abgeschlossenen
Dienstfreistellung durch den
einschlägigen Studiums
Dienstgeber
• persönliches Aufnahmegespräch
• Ausgewogenheit bei Geschlecht sowie nach Funktion, Schulart, Alter
und Bundesländerzugehörigkeit
• höher bzw. facheinschlägiger qualifizierte Personen werden
bevorzugt aufgenommen
„Und das Ende allen Erkundens wird sein,
dass wir ankommen, wo wir aufbrachen.
Und diesen Ort zum ersten Mal erkennen.“
T. S. Elliot

HLG mit Masterabschluss „Schulmanagement: Professionell führen