Eidg. Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF
Gefahrenstufe 4
Definitionen und Anwendung
Thomas Stucki, Lukas Dürr Lawinenwarndienst
Gefahrenstufe 4 - Definition
Euro Law D: sind spontane Lawinen nötig...?
Schneedeckenstabilität:
Die Schneedecke ist an
den meisten Steilhängen*
schwach verfestigt.
Auslösebereitschaft:
Auslösung ist bereits bei geringer
Zusatzbelastung ** an zahlreichen Steilhängen
wahrscheinlich. Fallweise sind spontan viele
mittlere, mehrfach auch grosse Lawinen zu
erwarten.
Verkehrswege,
Siedlungen:
Exponierte Teile mehrheitlich
gefährdet.
Dort sind
Sicherheitsmassnahmen zu
empfehlen.
Personen ausserh. gesicherter
Zonen:
Ungünstige Verhältnisse.
Viel Erfahrung in der
Lawinenbeurteilung erforderlich.
Beschränkung auf mässig steiles
Gelände / Lawinenauslaufbereiche
beachten.
Verkehrswege: nicht
nur Strassen !
Gefahrenstufe 4 - Massnahmen
• Exponierte Teile von Verkehrswegen
mehrheitlich gefährdet
– Massnahmen durch Sicherungsdienste
unbedingt erforderlich?!
– Wo sind Massnahmen erforderlich (Strassen in
Tallagen, Skipisten...)?
– Erheblich oder gross  lokale Abschätzung !!
Stufe 4 - Ausgangslage
• Stufe 4 sehr zurückhaltend verwendet
• Gründe:
– Sicherheitsmassnahmen sind empfohlen
– Zurückhaltung bei den Prognostikern, Stufe 4 zu
verwenden
• Stufe 3 wird gegen ‚oben‘ strapaziert und
ausgedehnt
– Nicht befriedigend
.........................
Situation „Gross touristisch“
k:
m:
g:
Situation „Erheblich“
~130
k:
m:
g:
29
~1
17km
18
2
~1
Situation „Gross touristisch“
Situation „Gross Strassen“
(16.-)20.12.06
07./08.02.03
weniger, aber grössere Lawinen,
bis in Bereich von Strassen
k:
m:
g:
k:
m:
g:
~130
29
~1
69
48
~3
17km
eher weniger
kartiert (kleine) !
Gefahrenstufe „Gross“
Gefahrenstufe „Gross“
Stufe 3 – Stufe 4
In Stufe 3 und 4 sind Lawinen möglich, die exponierte
Teile von Verkehrswegen gefährden.
Stufe 3 kann für einen Einzelfall heikler oder mind.
so heikel sein wie Stufe 4 (touristisch).
Der Entscheid, ob konkrete Massnahmen ergriffen
werden müssen kann nicht allein von der Gefahrenstufe abhängen, sondern muss lokal (vor Ort)
beurteilt werden
Stufe 4 – was wir im Bulletin ausdrücken
Mögliche Massnahmen zur besseren
Verständlichkeit:
- Hinweis im InfoManager (Informationssystem für
Strassenverantwortliche)
‚Die Gefährdung bezieht sich hauptsächlich auf alpines
Schneesportgelände. Lawinen, die bis in Tallagen vorstossen
und exponierte Verkehrswege gefährden sind vereinzelt
möglich.‘
- klarere Hinweise im Bulletin / schon früher:
„oberhalb von ...........“
„bis in Tallagen vorstossen“
„Für Schneesportler ........“
‚Skifahrer gross‘ - Erfahrungen
• Lokale Strassenverantwortliche schätzen die
differenzierte Aussage zur Gefahrenstufe 4
(gross) weitere Information
• Wenige Situationen wenig Erfahrung
• Schneesportler nicht betroffen von Anpassung
Danke
• Fragen?
• Diskussion
Eidg. Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF
Gefahrenstufe 4
Definitionen und Anwendung
Thomas Stucki, Lawinenwarndienst
ntane mittlere, teilweise auch grosse Lawinen zu erwarten. Exponierte T

Gefahrenstufe 4