Fertiggestellt (I)
• Visualisierung mittels VA-Diagramm
Fertiggestellt (II)
• Visualisierung mittels VA-Diagramm
– als Thread oder alternativ ereignisorientiert
– Vorteile:
• „pure“ Darstellung, ohne „Vorinterpretation“
• bietet breite Interpretationsmöglichkeit
– Nachteile:
• nur der aktuelle Zustand ist dargestellt
• kein Verlauf/kein Gesamtüberblick erkennbar
• nicht intuitiv/sehr abstrakt
In Arbeit (I)
• Visualisierung mittels (Cartoon)Gesichtern
– statische Darstellung
– nur eine ausgeprägte Emotion zeigend
– wenn keine vorherrschende Emotion: neutral
• vorbereitend: In-House Versuch
– Gesichtsausdrücke für Langeweile,
Anspannung und Euphorie bisher unbekannt
Orientierungshilfen
für den Designer
Ziel: eindeutige,
aussagekräftige,
möglichst unverwechselbare
Gesichtsausdrücke
In Arbeit (II)
– Zwei Versuchsbedingungen
• Ja/Nein mittels Auswahl
– zu einem Adjektiv acht Bilder
– zu einem Bild acht Adjektive
• Qualitativ mittels Skalen
– ein Bild und acht Skalen
– Problem:
• statistische Auswertung mittels SPSS
• Umfang hängt von Auswertung ab
Fatih Erol and Ugur Güdükbay, "An Interactive Facial Animation System," The Ninth International Conference in Central
Europe on Computer Graphics, Visualization and Interactive Digital Media'2001, (WSCG'2001), Poster Proceedings, pp. P5-P8,
February 7-10, 2001 Plzen - Bory, Czech Republic.
In Arbeit (III)
Zukünftig?
• Chernoff-Gesichter in VA-Diagramm
– Vorteile:
• zeitunabhängige Übersicht aller Meßpunkte
• Clustering erkennbar: wann korrelieren
Ausprägungen in den Attributen?
– Nachteile:
• Attributmapping ist schwer, führt mglw. zu
Fehlinterpretationen

Fertig