BUNDESWETTBEWERBSBEHÖRDE
Dr. Theodor Thanner
Generaldirektor für Wettbewerb
Wirtschaftsausschuss
21. Mai 2008, 14.00 Uhr
1
BUNDESWETTBEWERBSBEHÖRDE
Treibstoffpreise: Aktivitäten BWB
1.
Entwicklung Rohstoffpreise
2.
Laufende Untersuchungen/Verfahren
3.
Aktuelle Untersuchung BWB
2
BUNDESWETTBEWERBSBEHÖRDE
1. Entwicklung Rohstoffpreise
3
BUNDESWETTBEWERBSBEHÖRDE
4
BUNDESWETTBEWERBSBEHÖRDE
 Anbieter: Ende 2007: 2810 Tankstellen, davon 1844 Major
Branded, Rest 966
 Vergleich 1998: 3141/2248/893 - i.e. Entwicklung weniger
Major Branded Tankstellen, mehr "kleine". 20. Mai 2008
Super: 1,393 Normal: 1,315 Diesel: 1,363
 Schnitt 2007 Super: 1,220 Normal: 1,108 Diesel: 1,037
 Schnitt 2006 Super: 1,174 Normal: 1,066 Diesel: 1,006
 Zusammensetzung: Bei Super: knapp über 50 %, bei Diesel
36,4 % Steueranteil (Preisentwicklung: Quelle ARBÖ)
5
BUNDESWETTBEWERBSBEHÖRDE
2. Laufende Untersuchungen/Verfahren
 Das Kartellgericht hat bereits vor Gründung der BWB (1.7.2002)
den österreichischen Kraftstoffmarkt in einem Verfahren ex officio
untersucht, ohne zu abschließenden Ergebnissen zu gelangen.
 Die DG Wettbewerb untersucht im Zuge der Prüfung des
Zusammenschlussantrages OMV/MOL auch die Struktur des
österreichischen Treibstoffmarktes. Mit einem Abschluss ist
(voraussichtlich) Ende Juli zu rechnen.
 Im Auftrag des Wirtschaftsministers untersucht die
Wettbewerbskommission, ein der BWB zugeordnetes beratendes
Organ, die Ursachen des Anstiegs der Inflationsrate. Studien des
WIFO und des IHS arbeiten ihr zu. Mit der Vorlage eines Berichts
ist im Juni/Juli zu rechnen.
6
BUNDESWETTBEWERBSBEHÖRDE
3. Aktuelle Untersuchungen BWB
 Aktuell: Die BWB hat die Treibstoffpreise im Visier:
 Zur Zeit beginnt die BWB die bisher umfangreichste
Auswertung der heimischen Tankstellentreibstoffpreise.
Analysiert werden die täglichen Treibstoffpreise von
mehr als 1200 österreichischen Tankstellen im
Untersuchungszeitraum 2003 - 2008. Die Daten
stammen von den Autofahrerorganisationen.
 Vergleich der Preisentwicklung an österreichischen
Tankstellen und den "Großhandelspreisen" an der
Rotterdamer Produktenbörse.
7
BUNDESWETTBEWERBSBEHÖRDE
 Daraus abgeleitet: Wie geben die österreichischen
Ölkonzerne Preisschwankungen an die heimischen
KonsumentInnen weiter
 Lokale "Preistrichter"
 Untersuchung des Einflusses von Billigtankstellen auf
die regionale Preisbildung. Um Billigtankstellen so
genannte "Preistrichter": i.e. in der Nachbarschaft von
Billigtankstellen Preissenkungen auch der anderen
Anbieter.
 Erhebliche Datenmengen: mehr als 10 Millionen zu
verarbeitende Datenpunkte.
8

Präsentation