Bildungsharmonisierung
Informationen für Kollegien
„Raum“
Projektstand / Ampelsystem
Die Neuerungen auf einen Blick

2-6–3

2 Jahre Kindergarten obligatorisch

Schuleintrittsalter vorverlegt

6-kantonales Sprachenkonzept BL, BS, BE, FR, SO, VS
 Systemwechsel 2015/16
Passepartout
 Französisch ab der 3. Klasse
 Englisch ab der 5. Klasse

Lehrplan 21
Auswirkungen auf den Raum

Primarstufe:
benötigt ca. 20% mehr Raum

Sekundarstufe I: hat max. 25% mehr Raum zur Verfügung

Weitere wesentliche Einflussfaktoren
Festlegung Raumbedarf

Schülerinnen und Schülerprognosen erarbeiten

Provisorische Klassenbildung vornehmen

Zuteilung auf die Standorte festlegen
Festlegung Raumbedarf

Szenarien für die jeweiligen Standorte erarbeiten

Differenz zwischen Soll und Ist festlegen

Nötigenfalls zusätzlichen Raum bestellen
Raumbereitstellung

Umsetzungsplanung des anerkannten Raumbedarfs
oder der nötigen Veränderungen

Eingabe in die notwendigen politischen
Genehmigungsprozesse

Genehmigung
 entsprechende Umsetzung vor Ort
Meilensteine Raumbedarf

Bis Herbst 2011: Festlegung des Raumbedarfs in der
einzelnen Schule bzw. Schulanlage

Bis Frühjahr 2012: Genehmigung für die
Umsetzungsplanung

Bis Herbst 2013: Genehmigung durch die politischen
Instanzen

Bis Frühjahr 2015: Umsetzung der Planung

Schulraum