AKW WYHL
Gliederung

Allgemeine Informationen

Ablauf

Besonderheiten

Stellungsnahmen

Vergleich Stuttgart 21

Quellen
Allgemeines
Zwei 1375-MW-Reaktoren
 Zwei Kühltürme
 Betreiber: Kernkraftwerk Süd GmbH
 September 1972: Breisach als Standort
 Juli 1973: Wyhl neuer Standort
 Zusammenschluss deutscher – und
französischer Umweltaktivisten

Ablauf
Januar 1975: Wirtschaftsministerium
genehmigt den Bau des AKW
 Februar 1975: Baubeginn in Wyhl
 23.2.1975: Überwindung der Barrikaden
→ Freundschaftshaus
 Sommer 1975: Kontakt mit Landesregierung
 31.1.1976: „Offenburger Vereinbarung“
 Januar 1977: Hauptverhandlung in
Herbolzheim
 April 1977: Freiburger Gericht erklärt Bau für
unzulässig → mangelnder Berstschutz

Ablauf
30.5.1979: Beginn des Wyhl-Prozesses
 30.3.1982: AKW wird vom
Verwaltungsgerichtshof genehmigt
 Am 30.8.1983: Ministerpräsident Späth
(CDU): „Der Zeitdruck für Wyhl ist weg.“
→ Ende des Widerstandes
 Seit 1995: Naturschutzgebiet

Besonderheiten
- Zusammenschluss verschiedenster
„Stände“
- gewaltfreie Demonstrationen
- Ersten / Letzte erfolgreiche Bürgerinitiativen
in Deutschland
- Ausgangspunkt der Anti-Atom-Bewegung
Stellungsnahme: Siegfried Göpper
Heute 81 Jahre alt, damals 55 Jahre alt
 Herr der Maisfelder und Saatzüchter in
Weisweil
 1971 informiert ihn ein Anonymer Anrufer
→ plant Widerstand
 Protestkasse aus Pachtzahlungen von
Jagd
 überzeugte und klagte gegen die Politiker
 Konsequenzen:
- Kläranlage
- Strom
- Schadensersatz

Stellungsnahme: Hans Weide
Hauptkommissar aus Ottenheim / Lahr
 Geheimnis erst nach 27 Jahren gelüftet
 Wie kam es dazu?
- Platz sollte im Februar 1975 gewaltsam
geräumt werden (Weide als Einsatzleiter)
→ Dilemma Weides
 Weide bittet Kollege den Einsatz zu leiten
 Innenministerium beharrt auf Weide
 Weide informierte Pfarrer
 → Einsatz findet nicht statt

Stellungsnahme: Hans Weide





Befehlsverweigerung → Entlassung?
Wurde nicht entlassen!
Versetzung nach Stuttgart
Rückkehr nach Lahr
Späth und Richter wirkten bei der
„Offenburger Vereinbarung“ mit
PRO
„Ohne das Kernkraftwerk Wyhl werden zum
Ende des Jahrzehnts in BadenWürttemberg die ersten Lichter ausgehen.“
Hans Filbinger, Ministerpräsident v. Baden-Württemberg (CDU)
Vergleich Stuttgart 21
Umsetzung des technischen Fortschritts

Alle soziale Schichten vereint

Bürgerinitiativen

Gespaltene Bevölkerung

Bauplatzbesetzungen

In Stuttgart: gewaltsam
In Wyhl: gewaltfrei!

Stuttgart → Teilerfolg des Protestes

Wyhl → Erfolg des Protestes

Quellen
http://vorort.bund.net/suedlicher-oberrhein/wyhl-chronik.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Kernkraftwerk_Wyhl
http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/4826/pdf/Engels_Geschichte_und_Heimat.pdf
http://www.welt.de/fernsehen/article11339453/Wie-Yoda-Geissler-die-Demokratie-neuerfindet.html

Besonderheiten