B(U)ILD YOUR
MIND
Ein schulisches Suchtpräventionsprogramm
von
Reiner Gaschott und Sven Laubinger
Inhalt
• Intention und Ziele
• Konzept zur schulischen
Suchtpräventionsarbeit
• Netzwerk
• Ausblick
– B(u)ild your mind – B(u)ild your body
Intention und Ziele
• B(u)ild your mind Bilder im Kopf erzeugen
• Durchführung einer Projektwoche zum Thema
Sucht im 8 Jahrgang vorstrukturieren
– Kollegen befähigen, unterstützen, entlasten
•
•
•
•
Nachhaltige Erinnerungsanker etablieren
Selbstreflexion fördern
Flashmob
Evaluation
Konzept zur schulischen
Suchtpräventionsarbeit
• Vorbereitung der Arbeitsboxen
– ausgewählte Methoden/Material aus der Fortbildung,
Präventionskoffer, BzgA und dem schulischen Alltag
• Grundlage ist die Spirale der
Verhaltensänderung
• Erinnerungsanker bilden durch visuellen Input
(Spirale basteln, Standbilder fotografieren,
Flashmob filmen)
• Evaluation
Netzwerk
• Ansprechpartner bei Suchtproblemen
präsenter machen für Lehrer, Schüler und
Eltern
– Schulsozialarbeiter, Suchtbeauftragte,
Drogenhilfe, BzgA, Internetplattformen…
• Engere Zusammenarbeit anstreben
• Verbindlichkeiten schaffen (Projektwoche
immer im 8 Jahrgang zu diesem Thema)
Ausblick
B(u)ild your mind B(u)ild your body
• Der Baustein build your body soll für eine
gewisse Zielgruppe dem Projekt zu einem
späteren Zeitpunkt zugefügt werden
• Nutzung des schulischen Kraftraums für
suchtgefährdete oder konsumierende
Jugendliche

B(U)ILD YOUR MIND