EUNIS-konforme Habitatmodellierung
für den Jadebusen als Fachanwendung des
Niedersächsischen Küsteninformationssystems
Ina Brüning & Dr. Rainer Roosmann
C.v.O. Universität Oldenburg
ICBM, AG Integrative Modellierung
Inhalt
- Vorstellung des Jadebusen-Projektes
- Das Nds. Küsteninformationssystem (NdsKIS)
- Die MESH+ Methodik
- MESH+ als Fachanwendung des NdsKIS
Inhalt
- Vorsstellung des Jadebusen-Projektes
- Das Nds. Küsteninformationssystem (NdsKIS)
- Die MESH+ Methodik
- MESH+ als Fachanwendung des NdsKIS
Das Jadebusen-Projekt
Jadebusen-Projekt
- Baseline Study zur Erfassung naturwissenschaftlicher und kulturwissenschaftlicher
Grundlagendaten für ein Küsteninformationssystem -
Gefördert durch das Niedersächsische Vorab-Programm
Projektbeteiligt:
Das Jadebusen-Projekt
Das Jadebusen-Projekt
Inhalt
- Vorsstellung des Jadebusen-Projektes
- Das Nds. Küsteninformationssystem (NdsKIS)
- Die MESH+ Methodik
- MESH+ als Fachanwendung des NdsKIS
Das Nds. Küsteninformationssystem
NdsKIS
JadebusenProjekt
Das Nds. Küsteninformationssystem
Ziel des NdsKIS
Zentrale Stelle, um Daten und Informationen, aber auch Methoden,
Vorgehensweisen und Software zum marinen und küstenbezogenen Raum des
Landes Niedersachsens für die Bevölkerung, Politik, Behörden und die
Wissenschaft in angepasster Form bereitzustellen.
Das Nds. Küsteninformationssystem
Aufgaben des NdsKIS
Es sollen Antworten geliefert werden, zu verschiedenen marinen und
küstenbezogenen Fragestellungen:
Fragestellung
Aufgabenstellung
Klimafolgen
Programme / Systeme, Monitoringdaten, Bewertungen,
Prognosen, Anpassungs- / Vermeidungsmaßnahmen
Küstenschutz
Ist-Zustand, Soll-Zustand, durchgeführte / geplante
Maßnahmen, Planungsgrundlagen (Szenarien), Methodik
Fischerei /
Aquakulturen
Arten, Vorkommen, Fanggebiete, Ausschlussgebiete,
Fangquoten, Statistiken
Naturschutz
Messprogramme, Messdaten, Habitatmodelle, Biodiversität,
Schutzgebiete, Pläne
Schifffahrt
Häfen, Schifffahrtsrouten, Positionen (AIS)
Offshore-Industrie
Windkraftanlagen, Pipelines, Kraftwerke, Bohrplattformen
Risiko- / Unfall
Management
Öl-Unfall Bekämpfung, Hochwasserschäden,
Risikowarnungen, Prognosen
Marine Raumplanung / IKZM
Fachgebietsübergreifende Planung, Ausweisung von
Vorrangflächen und Schutzgebiete
Gedanken zur Architektur
Inhalt
- Vorsstellung des Jadebusen-Projektes
- Das Nds. Küsteninformationssystem (NdsKIS)
- Die MESH+ Methodik
- MESH+ als Fachanwendung des NdsKIS
Das MESH-Projekt
MESH
„The MESH Project ran
between 2004 and
2008. It is made up of a
consortium of twelve
partners from five
European countries. It
draws together
scientific and technical
habitat-mapping skills,
expertise in data
collation and its
management, and
proven practical
experience in the use
of seabed-habitat maps
for environmental
management.“
MESH+
Datengrundlage:
Drei unklassifizierte Datensätze zur Bathymetrie, Strömung und Sedimentzusammensetzung
Methodik:
 Interpolation von Punktlayern zur Bathymetrie und Sedimentzusammensetzung
 Interpolation von Strömungsdaten aus Strömungsmodell

Anschließende Reklassifikation der erstellten Rasterlayer:
MESH+
Interpolation:
Co-Kriging
 Bathymetrie
als Co-Layer
Problem: DatenLage, Variogramm


Kriging
Reklassifizierung:
Median Grain
Size ㎛
 Reklassifiziert in
5 Klassen

{m}
 Reklassifiziert
5 Klassen

{m/s}
 Reklassifiziert
in 3 Klassen

MESH+
Vorläufiges Ergebnis:
...
MESH+
Ausblick
•
•
•
•
Datengrundlage verbessern!!
Flächen gleicher Art nach ökologischen
Aspekten zusammenfassen
Erstellung einer marinen Landschaftskarte für
das aktuelle Untersuchungsgebiet Jadebusen
Mithilfe von Makrobenthosarten weitere
Unterteilung und Verfeinerung (Ansprüche an
Strömung, Sediment, Wasserbedeckung)
Inhalt
- Vorsstellung des Jadebusen-Projektes
- Das Nds. Küsteninformationssystem (NdsKIS)
- Die MESH+ Methodik
- MESH+ als Fachanwendung des NdsKIS
NdsKIS Anwendung: MESH+
✔
✔
✔
NdsKIS Anwendung: MESH+
NdsKIS Anwendung: MESH+
http://134.106.183.121:8081/
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

rainer_roosmannn_ina_bruenning_NdsKIS_v2