Kaliningradwestlichster Punkt Russlands
oder
Kaliningradöstlichster Punkt Europas?
Zur wirtschaftlichen Lage im Kaliningrader Gebiet
westlichster
Punkt Russlands
und/oder
Dr. Stephan Stein
östlichster
Punkt
Europas
Leiter der Vertretung
der Handelskammer
Hamburg in Kaliningrad
Juni 2004
St. Petersburg, Schmidt-Trenz
Das Bruttoregionalprodukt des
Kaliningrader Gebietes
Juni 2004
St. Petersburg, Schmidt-Trenz
3 Hauptgebiete der Kaliningrader Wirtschaft
Hauptsektoren der Kaliningrader Wirtschaft
9.60%
28.70%
34.30%
Transport
Industrie
Landwirtschaft
Handel
21.80%
5.10%
Juni 2004
St. Petersburg, Schmidt-Trenz
Andere
Logistik
&
Transport
Transport & Logistik
Schienenverkehr
-
-
Luftverkehr
Wegen Nähe zu
Hauptstädten,
große Bedeutung
für Außenhandel
-
Anstieg des
Gütertransportes
um 50% (20012008
-
Ausbau soll 2012
fortgesetzt
werden
-
Güterterminal
umfasst 2500m²
Juni 2004
Seit Juni 2012
Direktflüge
BerlinKaliningrad
Schiffsverkehr
LKW-Transport
-
Warentransport:
> 2 Mio. Tonnen
-
Seit 2001: Volumen
um das 1,8-fache
gestiegen
St. Petersburg, Schmidt-Trenz
-
Umsatz 2010:
15 Mio.Tonnen
Schiffstransport – Kaliningrader Handelshafen
-
drittgrößter Wirtschaftshafen in Russland
-
Hauptumschlagswaren:
Öl, Düngemittel, Kohle, Fisch, Fleisch
-
Ausbau zu Tiefwasserhafen „Sewernyj“;
erste Ausbaustufe bis 2016.
-
Der kleinere Transportsektor dient dem
innerrussischen Transit
Juni 2004
St. Petersburg, Schmidt-Trenz
Handelswarenumschlag
5
4,76
4,5
4
3,46
3,26
Tausend Tonnen
3,5
3,06
2,86
3
2,53
2,22
2,5
Warenumschlag gesamt
1,843
2
1,61
1,5
1,21
1
0,5
0
2008
Juni 2004
2009
2010
2011
1. Halbjahr
2012
St. Petersburg, Schmidt-Trenz
davon Export
Landwirtschaft
-
Juni 2004
> 70 % Brachland und Sumpfgebiete
Trotzdem stetiges Wachstum der agrarwirtschaftlichen Produktion seit 2004
St. Petersburg, Schmidt-Trenz
-
Staatliche Förderung der Agrarwirtschaft mit 1,35 Mrd. Rubel (ca. 33 Mio. €) im
Gebietshaushalt 2012.
Ziel: Nutzung der Landwirtschaftsflächen - 2016
30.90%
Genutzte Äcker
5.30%
Juni 2004
63.80%
Brachliegendes Grünland
Genutztes Gründland
St. Petersburg, Schmidt-Trenz
Industrie
Mit einem Anteil von über 30% am BIP Kaliningrads, einer der wichtigsten
Wirtschaftssektoren
Index der industriellen Produktion 2006-2012 (%)
180
160 166,6
140
134,8
120
131,2 118,8 112,8
102,1
100
111,8 106,5
106,3 106,3102,5
89,2 108,2
80
89,5
60
40
20
0
2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012
Dr. Stephan Stein
Kaliningrader Gebiet
Russland

Teil I