Problematik der Datenspeicherung
Datenspeicherung bei
Google
Cookies:
 Individuelle Cookies werden vergeben für mit einer
eindeutigen Nummer die 30 Jahre gültig ist
Offiziell: Einstellungen werden so gespeichert
Wofür wird dazu eine eindeutige ID vergeben?
Möglichkeit: Speicherung jeder Suchabfrage jedes
Google- Users zur Erstellung eines persönlichen Profils
Datenspeicherung bei
Google
Google Analytics:
 Dienst zur Erfassung jedes Besuchers einer Seite
 Detaillierte Statistiken von Besuchern können erstellt werden
 Sind alle Informationen sinnvoll für einen Webseitenbetreiber?
Informationen werden gleichzeitig zu Google Servern
versendet und gespeichert
=>Verknüpfung mit anderen Diensten zur Vervollständigung
eines Profils
Datenspeicherung bei
Google
Google Earth street view
Online Straßenansicht durch
Photografien
Autos mit Google Kameras
machen Bilder
Passanten werden nicht um
Erlaubnis gefragt
Bilder verbreiten sich, bevor
beteiligte Personen einschreiten
können
Gmail
Datenspeicherung bei
Google
 Ankommende Mails werden durchsucht, um kontextbezogene
Werbung einzublenden
Orkut
 Social Network wie Studivz oder Facebook
 Nutzer muss zunächst detaillierte Angaben zur Person
machen
=> Umfassende Nutzerprofile über jeden User
Datenspeicherung bei
Google
Übernahme von Doubleclick
 Doubleclick lieferte Werbung im Internet aus und analysierte
diese
 Sobald sich ein User eine Website mit Werbung von
Doubleclick ansieht, wird ein Cookie gespeichert, der den
weiteren Weg verfolgt und immer Informationen sendet, wenn
eine Website mit Doubleclick- Werbung angesehen wird
 Umfassende Informationen über jeden User unabhängig von
Google
=> Google + Doubleclick = riesige Userdatenbank + 80% Marktanteil
Datenspeicherung bei
Google
Ziel von Google:
Daten jedes einzelnen Nutzers zu sammeln, zur
Beantwortung sehr persönlicher Fragen
=> zum Beispiel „Welchen Job soll ich machen?“ oder
„Womit soll ich mich jetzt beschäftigen?“
=> Ein Leben ohne Google wird unmöglich
Zukunftsdystopien
Firmenmotto von Google:
„We do no evil“ – „Wir tuen nichts Böses“
Aber
Was ist möglich,
wenn die Datenspeicherung auch
neben der Werbung genutzt wird?
Speicherung von Userdaten als vollständige Nutzerprofile
 Vorlieben
 intime persönliche Angelegenheiten
 persönliche Probleme
 persönliche Freiheit
 Handicaps
Möglichkeit: 1.Google verkauft die Daten an Unternehmen und Regierungen
2.Google nutzt die Daten selber in der Monopolstellung
Szenarien:
Der Teenager Peter äußert sich in seiner wilden
Jugendzeit öfters kritisch über das Unternehmen X.
Später aus der Pubertät hinausgewachsen findet er
das Unternehmen jedoch sehr interessant und er
bewirbt sich bei der Firma.
Das Unternehmen lässt sich von Google über alle
Aktivitäten von Peter mit Hilfe seines Datenprofils
informieren und beschließt nach den Foreneinträgen
ihn nicht einzustellen.
Szenarien:
Gerd will sich für seinen Freund über Schulden
informieren und surft dafür im Internet mit Google.
Für sein neues Haus plant er einen Kredit aufzunehmen.
=>Google verkauft die Daten einer Bank,
die Gerd daraufhin den nächsten
Kredit verweigert
Szenarien:
Gerd informiert sich über unheilbare Krankheit mithilfe
von Google.
Nächste Woche wollte er noch eine
Lebensversicherung abschließen.
=>Google verkauft die Daten an die
Versicherungsgesellschaft und diese lässt keine
Lebensversicherung für Gerd zu.
Dystopie oder Zukunft?
Fragen???
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit!

Datenspeicherung bei Google Datenspeicherung bei Google