Genießen, spüren, bewegen – VOSSEN PRÄSENTIERT DIE „ENERGY WEEKS“ Auszeit vom Alltag, neue Energien schöpfen, Erneuerung für Körper und Geist. Vossen und Öster-­‐
reichs erfolgreichster Olympiasportler Felix Gottwald bringen uns in den „Energy Weeks“ in Balan-­‐
ce. Im Zeitraum der Fastenzeit 2015 (von 18.2. bis 4.4.) erhalten die Teilnehmer innerhalb der 40 Tage täglich einen neuen Tipp zu den Schwerpunkten genießen, spüren und bewegen. Es handelt sich um einfache Tipps, die das Leben in kleinen Schritten vereinfachen und neue Energie spenden. Hören Sie in sich und Sie werden besser verstehen. Schließen Sie die Augen und Sie werden besser sehen. Spü-­‐
ren Sie in sich und Sie fühlen neue Energien. „Die ,Energy Weeks´ sind eine Chance zu entdecken, wie man mit kleinen Dingen das eigene Leben vitaler gestalten kann. Veränderung beginnt immer bei dir selbst, ist im ersten Schritt immer ein we-­‐
nig unbequem und gibt uns immer das Gefühl von Lebendigkeit. Gelingt es, die kleinen Rituale beizu-­‐
behalten, verbessert sich die persönliche Lebensqualität enorm. Die 40 Tage der Fastenzeit sind dafür bestens geeignet. Aus der Wissenschaft wissen wir, dass ein Zeitraum von 40 Tagen für anhaltende Verhaltensänderungen eine ideale Zeitspanne ist“, sagt Felix Gottwald, Wegbegleiter für die Vossen „Energy Weeks“. „Unsere Welt wird immer hektischer und schneller. Das können wir nicht ändern, sondern nur uns selbst und unsere Einstellung zum Leben. Die Firma Vossen hat es sich zum Ziel gemacht, den Men-­‐
schen ein Partner für ein ausgeglichenes und glückliches Leben zu sein. Oft müssen wir nur Kleinig-­‐
keiten in unserem Leben ändern, um es zu einem besseren Leben zu machen. Diese Impulse möchten wir allen Teilnehmern der ,Energy Weeks´ weitergeben“, so Paul Mohr, Geschäftsführer bei Vossen. Auszug der täglichen Tipps von Felix Gottwald, im Zuge der Vossen „Energy Weeks“ Tipp: Mein persönlicher Kraftplatz – raus in die innere Welt! „Suchen Sie heute Ihren ganz persönlichen Lieblingsplatz – vielleicht sogar einen aus Ihrer Kindheit – auf. Erinnern Sie sich an das Gefühl der Leichtigkeit und Le-­‐
bendigkeit, als Sie ein Kind waren. Wie haben Sie sich gefühlt? Wovon haben Sie geträumt? Was davon haben Sie verwirklicht? Bei welchem Kindheitstraum könn-­‐
ten Sie heute einen ersten Schritt tun, damit er Wirklichkeit wird? Besuchen Sie diesen persönlichen Kraftplatz, schließen Sie die Augen und lassen Sie Ihrer Fanta-­‐
sie freien Lauf! Welche Ziele möchten Sie noch erreichen? Was wäre ein guter erster Schritt in die richtige Richtung? Nehmen Sie wahr, wie aktivierend sich diese Übung auf Ihre Befindlichkeit auswirkt.“ Tipp: Meine ganz persönliche Bergtour „Starten Sie mit uns ein Experiment: Heute ist Ihre letzte Fahrt mit dem Aufzug – ab heute werden Sie zum Stiegenhaus-­‐Alpinisten. Bei jedem Mal Stiegensteigen wird Ihr gesamter Organismus aktiviert, die wichtigsten Muskelgruppen werden gekräf-­‐
tigt – das unterstützt Ihre aufrechte Körperhaltung. Schon mit 30 Stufen mehr pro Tag, machen Sie übers Jahr gesehen eine Bergtour von über 1.861 Höhenmetern!“ Tipp: Nicht abwarten – Tee trinken! „Probieren Sie es heute mal mit Chrysanthemen-­‐Tee. Schon eine Tasse davon beru-­‐
higt und kann wunderbar zur Entspannung beitragen. Es gibt diesen Tee im Handel aus weißen oder gelben Blüten. Er erfrischt im Sommer und wärmt im Winter. In China wird Chrysanthemen-­‐Tee das ganze Jahr über kalt oder warm getrunken. Ein wahres Allroundgenie der Natur, was die Gesundheit anbelangt, das auch bei prak-­‐
tisch allen kleinen Unpässlichkeiten Wirkung zeigt.“ Infos zur Teilnahme Die „Energy Weeks“ bieten die Möglichkeit, das „Heute“ bewusster zu erleben – durch einfache, ef-­‐
fektive und alltagstaugliche Übungen und Inspirationen. „Erfolg entsteht aus dem guten Kontakt zu sich selbst. Das Programm ist darauf ausgelegt, diesen Kontakt zu stärken“, so Felix Gottwald. Bei den „Energy Weeks“ kann jeder teilnehmen, der das Bedürfnis hat, mehr für seine persönliche Lebensqualität zu tun. Was es dazu braucht ist lediglich ein Internetzugang. Die 40 Tipps sind in der Zeit von 18.2.2015 bis 4.4.2015 auf der Website www.energyweeks.com, sowie auf der Facebook Site www.facebook.com/energyweeks abrufbar. Wer seinen Energie-­‐Tipp täglich auf sein Handy geschickt bekommen möchte, kann sich dazu auf der Website registrieren und nimmt dabei automatisch am „Energy Weeks“ Gewinnspiel teil, verlost werden 10 Seminarplätze mit Felix Gottwald bei den IM-­‐
PULS TAGEN in der Therme Loipersdorf. Alle weiteren Informationen zu dem 40-­‐Tage-­‐Wohlfühlprogramm unter www.energyweeks.com. Das Vossen Concept – A touch of energy Stress und Hektik bestimmen unser tägliches Leben. Seit Jahrtausenden kennen römische, griechische und asiatische Kulturen die energiespendende Kraft eines Bades. So wie im Zuge der Vossen „Energy Weeks“ der Mensch und seine Ge-­‐
sundheit im Vordergrund stehen, so tragen auch Handtücher, Badeteppiche und Bademäntel dazu bei, im Alltag neue Kraft zu spenden. Die höchst exklusiven Produkte sind für Vossen nicht lediglich zarte, langlebige Frottierartikel, sie sol-­‐
len ihren Besitzern neue Energie spenden. Vossen aktiviert somit „Selbsthei-­‐
lungskräfte“. Über Vossen Vossen, mit Firmensitz im österreichischen Jennersdorf, ist einer der führenden Frottierwarenhersteller in Europa. Jährlich werden rund 5,5 Millionen höchst exklusive Produkte – u.a. Handtücher, Badetücher, Bademäntel und Badeteppiche – produziert. Pro Jahr werden 1.800 Tonnen Rohgarn in einer hoch modernen Produktion zu traumhaften Frottierwaren verarbeitet. Dabei legt Vossen größten Wert auf Qualität, Innovation, internationale Designs und ökologische Verträglichkeit. Die quali-­‐
tative Einzigartigkeit erhalten alle Vossen Tücher durch die revolutionäre AIRpillow Technology. Vossen produziert inmitten des Naturparks Raab-­‐Örsèg-­‐Goričko und fühlt sich der wunderschönen Natur und den Men-­‐
schen in dieser Gegend verpflichtet. Nachhaltigkeit, Menschlichkeit und Umweltschutz stehen für Vossen an oberster Stelle. Aus diesen Gründen erhielt Vossen 2010 eine staatliche Auszeichnung für seine Verdienste am Wirtschaftsstandort Öster-­‐
reich. Die Vossen Vorteile Die AIRpillow Technologie Durch die neue Produktionstechnik AIRpillow-­‐Technology erhalten Vossen Frottiertücher eine einzigartige Faserstruktur in den Frottierschlingen. In den „aufrechten” Frottierschlingen entstehen Luftkissen, die neben hervorragender Saugfähigkeit auch einen wohltuenden Streicheleffekt auf der bloßen Haut erzeugen – Vossen Handtücher sind dadurch nicht nur weich, sondern flauschig. Das gibt wieder Energie für den Alltag. Medizinisch gestestet 30% aller Menschen leiden heutzutage unter Hautproblemen. Hautkrebs ist darüber hinaus die häufigste Krebserkrankung. Aus diesem Grund sind alle Vossen Standardtücher medizinisch geprüft und 100% hautfreundlich und dürfen seit 2010 das Prüfsiegel der Fördergemeinschaft körperverträglicher Textilien e.V. tragen. Colour Lifetime Garantie Dank des chemiearmen und gewebeschonenden Kaltklotz-­‐Färbeverfahrens können eine sehr hohe Farbstabilität sowie die Colour Lifetime Garantie gewährleistet werden und das bereits bei Waschtemperaturen ab 20˚C. Fairtrade Ausgewählte VOSSEN Kollektionen werden mit FairTrade Baumwolle hergestellt. Dies ist das weltweit größte Sozialsiegel für fairen Handel. Auf Respekt und Transparenz beruhende Handelsbeziehungen ermöglichen Kleinbauernfamilien und lohnabhängigen ArbeiterInnen in den so genannten Entwicklungsländern eine nachhaltige Verbesserung ihrer Lebens-­‐ und Arbeitsbedingungen. Firmensitz: VOSSEN GmbH & Co. KG,
Vossenlände 1,
8380 Jennersdorf
Österreich www.vossen.com Hauptzielmärkte: Deutschland und Österreich Geschäftsführung: Mag. Paul Mohr, Werner Blohmann
Über Felix Gottwald Felix Gottwald begann seine Karriere als „Durchschnittstalent“ und beendete sie als erfolgreichster Olympiasportler Öster-­‐
reichs. Er erkannte: Spitzensport ist nicht nur schneller, höher, weiter – sondern eine Metapher für Meisterschaft im Leben. 18 Medaillen bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen: Felix Gottwald verkörpert die inneren Prinzipien für au-­‐
ßergewöhnlichen Erfolg. Seit 2013 ist er einer von 150 Laureus-­‐Sportlern weltweit. Er sieht in Medaillen ein Symbol für den eigenen Weg und einen Auftrag zu teilen. In seinen Vorträgen, Seminaren, Workshops und Publikationen inspiriert er ande-­‐
re, die Essenz des Spitzensports zur eigenen Basis zu machen.
Presse-­‐Kontakt Mag. Larissa Annabell Horvath, +43 3329 400 – 180, [email protected] Baar-­‐Baarenfels PR Mag. Nina Haider, +43 1 512 91 37-­‐13, [email protected] 

KickOff – Presseaussendung (PDF – 1,3 MB)