NFP Sozialstaat
Projekt „Menschen mit Behinderungen an Schweizer Hochschulen“
Menschen mit Behinderungen an
Schweizer Hochschulen
Analyse der Zugänglichkeit
Judith Hollenweger
Pädagogische Hochschule Zürich
Workshop Accessibility, 21. September 2004
Judith Hollenweger, ETHZ 21.9.04
Übersicht zum Inhalt des Referates
Studierende mit Behinderungen an Schweizer Hochschulen
Wie viele betroffene Studierende gibt es? Welche Gesundheitsprobleme haben sie? Welche Fächer studieren sie?
Wie stark fühlen sie sich im Studium beeinträchtigt?
Situation der Studierenden mit einer Sehbehinderung
Wie erleben Studierende mit einer Sehbehinderung die Lernumwelt an ihrer Hochschule? Welche Hilfsmittel benützen sie?
Wie zufrieden sind sie mit der Ausstattung an den Hochschulen?
Zugänglichkeit der Hochschulen
Über welche Ausstattung verfügen die Hochschulen? Wie
schätzen sie ihre Beratungskompetenzen und Angebote ein?
Judith Hollenweger, ETHZ 21.9.04
Studierende mit Behinderungen an
Schweizer Hochschulen
Alter in Kategorien
16-21
22-24
25-29
30-34
35-49
50-
Nein
89.8%
88.6%
86.6%
83.2%
82.5%
84.7%
Ja, eine
Behinderung
1.4%
1.9%
1.8%
3.5%
4.1%
7.9%
Ja, eine
chronische
Krankheit
8.7%
9.5%
11.5%
13.2%
13.5%
7.4%
Anteil der
Altersgruppe an
Gesamtstichprobe
23.2%
31.4%
27.3%
9.1%
7.7%
1.3%
Judith Hollenweger, ETHZ 21.9.04
Anteile der betroffenen Studierenden nach Studienrichtungen aufgeteilt (Selbstdeklaration, N=2083)
Theologie
Geistes- und
Sozialw issenschaften
Universitäre Lehrerausbildung
(inkl. Sport)
Wirtschaftsw issenschaften
Rechtsw issenschaften
Exakte, technische und
Naturw issenschaften
Medizin und Pharm azie
Lehrerausbildung PHZH
0
5
15
10
Behinderung
20
25
Chronische Krankheit
Judith Hollenweger, ETHZ 21.9.04
Grad der Beeinträchtigung des Studiums nach
Art des Gesundheitsproblems (Selbstdeklaration)
Psychische Erkrankung
Hörbehinderung
Schädigung des zentralen Nervensystems
Suchtprobleme
Beeinträchtigung des Stütz- und Bew egungsapparates
Sehbehinderung
Schädigung des Hals- und Nasenbereichs
Erkrankung der inneren Organe / chronische Stoffw echselkrankheiten
Hauterkrankung
Allergien und Atemw egserkrankungen
0%
20%
40%
keine
schw ach
60%
mittel
80%
100%
stark
Judith Hollenweger, ETHZ 21.9.04
Studierende mit Sehbehinderungen: Zufriedenheit
mit den Lernbedingungen
stark
sehr unzufrieden
mittel
unzufrieden
weder unzufrieden noch zufrieden
zufrieden
schwach
sehr zufrieden
keine
0%
20%
40%
60%
80%
100%
Anteil „sehr unzufrieden/unzufrieden“
• Studierende mit Behinderungen:20.4%
• Studierende mit chronischen Krankheiten: 23.1%
• Studierende ohne Gesundheitsprobleme: 17.8%
Judith Hollenweger, ETHZ 21.9.04
Studierende mit Sehbehinderungen: Zufriedenheit
mit den baulichen Voraussetzungen
s tark
s ehr unzufrieden
m ittel
unzufrieden
weder unzufrieden noch zufrieden
zufrieden
s chwach
s ehr zufrieden
keine
0%
20%
40%
60%
80%
100%
Anteil „sehr unzufrieden/unzufrieden“
• Studierende mit Behinderungen:20.9%
• Studierende mit chronischen Krankheiten: 12.7%
• Studierende ohne Gesundheitsprobleme: 11%
Judith Hollenweger, ETHZ 21.9.04
Studierende mit Sehbehinderungen: Zufriedenheit
mit den technischen Voraussetzungen
stark
sehr unzufrieden
mittel
unzufrieden
weder unzufrieden noch zufrieden
zufrieden
schwach
sehr zufrieden
keine
0%
20%
40%
60%
80%
100%
Anteil „sehr unzufrieden/unzufrieden“
• Studierende mit Behinderungen:14.2%
• Studierende mit chronischen Krankheiten: 10.1%
• Studierende ohne Gesundheitsprobleme: 8.1%
Judith Hollenweger, ETHZ 21.9.04
Inanspruchnahme von persönlichen Dienstleistungen bei Menschen mit sensorischen
Behinderungen (N=45)
Psychotherapie
Techniken lernen
ja
Kommunikationstraining
nein
Hilfsmitteltraining
Mobilitätstraining
0
20
40
60
80
100
120
Judith Hollenweger, ETHZ 21.9.04
Behinderungsrelevante Eigenschaften der Sites
Wir verwenden Animationen
Wir verwenden Image Maps oder Hot Spots
Graphiken sind mit erklärenden Texten unterlegt
Graphikelemente sind wichtige
Informationsträger
0
5
10
15
20
ja
nein
25
30
35
Judith Hollenweger, ETHZ 21.9.04
Behinderungsrelevante Eigenschaften der Sites
Beim Aufbau der Seiten an behinderte
Benützer gedacht
Falls nein: eine Textversion der
wichtigsten Seiten ist geplant
Unsere Seiten sind auch in Textversion
verfügbar
Ein "Site Index" ist vorhanden
Namen von Links aussagekräftig und
eindeutig
Farben sind wichtige Informationsträger
0
5
10
15
20
ja
nein
25
30
35
Judith Hollenweger, ETHZ 21.9.04
Behinderungsrelevante Eigenschaften der Sites
Unterstützungsmöglichkeiten
Beratungskompetenz
Bereitschaft, Behinderte zu beraten
Behinderungsrelevantes Fachwissen
0
10
20
30
gross
40
genügend
50
ungenügend
60
70
80
fehlt
Judith Hollenweger, ETHZ 21.9.04

Unterlagen zum Vortrag - ETH Zürich WWW