PAK
Der pulmonalarterielle Katheter
Übersicht

Aufbau
 Anlage / Fallstricke
 Komplikationen
 Meßwerte / Relationen
 Wertung

Dauer: 25 min
Aufbau des PAK









Heute 4 – lumiger Katheter (historisch 5-lumig)
Material Polcvinylchlorid (PVC)
Kaliber: 7,0 F
Länge: 100cm
Makierungen: 10cm Abstand
Lumen
2 Lumen für Infusionen = distales + proximale
1 Lumen
= Ballonventil
1 Lumen
= Thermistor
Aufbau des PAK

Anlage des PAK


Ist invasiv und hat ein vitales Risiko
Ist elektive diagnostische Maßnahme

Vorher: Optimierung von
– Gerinnungsstatus
– Wasser – Elythaushalt
– Säure Basenhaushalt

Vorraussetzungen
– EKG + Systolenton
– Notfallausrüstung
 Defibrillator
 Notfallmedikamente

Zugangswege
– Wie ZVK / Einführung über eine Schleuse in Seldingertechnik
Anlage des PAK - Einschwemmvorgang





Prüfen der Druckleitungen
Prüfen des Ballons und entlüften
Durchspülen aller Lumina
Katheter mit Locksystem in steriler Hülle belassen zur späteren Positionskontrolle
Vorschub des Katheters mit geblocktem Ballon
Anlage des PAK – Wedge- Position


Nach Okklusion eines größeren Pulmonalarterienastes
Ist eine atemverschiebliche Vorhofkurve
Mitteldruck liegt geringfügig unter dem dialstolischen Pulmonalisdruck
Fixierung in Wedge Position und entblocktem Ballon
Rö – Thorax Kontrolle zur Lagekontrolle in der Zone III nach West
Vor Messbeginn Eichung des Systems mit Nullpunkt auf rechtem Vorhofniveau

Fallstricke




–
–
–
Rechtherzinsuff
Angleichung von rechtsventrikulärer und pulmonalarterieller
Druckkurve
Volumenmangel + Tachykardie
Position rechtsv. und pulmonalart.schwierig auseinander zu halten
Peitschenschlagartefakte durch Manipulation am Katheter beim Vorschieben
Komplikationen des PAK

Punktionsbedingte Komplikationen
–
–
–
–






1,2 %
0,3 – 4,5 %
0,3 – 1,3 %
0,5%
HRST
–
–
–
–

Arterielle Punktion
Pneumathorax
Nervenläsionen
Luftembolie
Inzidenz
Supraventrikulär
Ventrikulär
Hämodynamische Relevanz
RSB
Knotenbildung
Klappenschädigung
Lungeninfarkt
Pulmonalarterienruptur
Infektionen
intravasal/kardial
petech.Blutung/Perforatin
asympt.bakteriell
Katheterinfektion
Kathetersepsis
Thrombenbildung
 Fragmentierung durch chirurgische Manipulation
15 %
13-78%
2-3%
3-6%
k.A.
0,5 – 2 %
0,8 – 1 %
0,046 – 0,2 % / 80% letal
22 %
11 %
0,5 – 1 %
66%
selten
Messparameter des PAK






Zentraler Venendruck
Pulmonalarteriendrücke
Lungenkappillarenverschlußdruck
(Wedge-Druck)
Herzzeitvolumen
Kerntemperatur
Rechnerische Grössen (SVR, PVR,
02- und CO2 Transport)
Messparameter des PAK

PAK-Vortrag Original