Proteine
-Allgemein-
Gliederung
• Allgemein
•Eigenschaften
•Beispiele
•Vorkommen
•Nachweise
Allgemein
• Eiweiß -> Eiklar
von Hühnerei
• lebenswichtige
Bestandteile
der Zellen
• Eiweiß -> auch
Proteine
genannt (von
griech. protosder Erste)
Eigenschaften
•Eiweiße -> Stoffgruppen mit
unterschiedlichen
Eigenschaften
•viele Eiweiße wasserlöslich
•bei Erhitzung ->
Ausflockung
Denaturierung
• Strukturelle
Veränderung von
Biomolekülen
• Irreversible
Reaktion (d.h.
ursprünglicher
räumlicher Aufbau
nicht
wiederherstellbar)
• Durch äußere
Einflüsse
hervorgerufen
• Reihenfolge der
Aminosäuren
ändert sich nicht
Beispiele
Bezeichnung
Eigenschaften Vorkommen
Albumine
In Wasser löslich,
gerinnen bei 65°C
Im Eiklar, Blut,
Fleischsaft, in
Milch, Kartoffeln
Globuline
Löslich in
Salzlösung, nicht
löslich in Wasser
Im Eiklar,
Blutplasma
(Fi0brinogen) in
Muskeln, Milch,
Pflanzensamen
Skleroproteine
Unlöslich in
Wasser und in
Salzlösungen
Bindegewebe,
Knorpel, Knochen,
Federn, Haare,
Nägel, Naturseide
Proteinhaltige Nahrungsmittel
Sehr proteinhaltige
Nahrungsmittel sind:
•
•
•
•
•
•
•
Fleisch
Fisch
Eier
Milchprodukte (Käse)
Nüsse
Getreide
Hülsenfrüchte (Soja:
36%)
• Kartoffeln (lediglich
2%, dafür sehr viele
essentielle
Aminosäuren!)
Nachweis
Xanthoproteinreaktion
Weiterer Nachweis:
Ninhydrin
Quellen
• http://de.wikipedia.org/wiki/
Proteine
• www.lej.nrw.de
• http://de.wikipedia.org/wiki/
Denaturierung_%28Biologie
%29
ENDE

Proteine - Der Lernberater