Hinweise:
- Dauer: 3:50 Minuten
- Start: automatisch oder F5
- Abbruch: ESC oder Fenster schließen
Warum multivariat ?
Prozessverbesserung
mit multivariaten statistischen Methoden
© Dr. Lorenz Braun
Prozessverbesserung
 Problemstellung
 Sollvorgaben werden nicht eingehalten
 Beispiele:
• Produktion (Ausschuss, Nacharbeit, ...)
• Entwicklung (geforderte Produkteigenschaften, ...)
• Verwaltung (Terminüberschreibungen, ...)
 Ziel:
 Auffinden und Beeinflussung der Ursachen
© Dr. Lorenz Braun
Prozessmodell
Ursachen
Wirkung
Inputs
Prozess
Produkt
Input-
Prozess-
Produkt-
parameter
parameter
parameter
© Dr. Lorenz Braun
Wirkungszusammenhänge in Prozessen
X1
Maschineneinstellung
Material2 eigenschaft
Produktparameter
X
Y
..
.
Xn
 Einzelne Input- und Produktparameter wirken auf den
Produktparameter
 Input- und Produktparameter beeinflussen sich
gegenseitig
© Dr. Lorenz Braun
Ansätze und Ziele der Prozessverbesserung
 Ansätze
 Statistische Versuchsplanung (Design of Experiments)
 Regressionsanalyse (mit stochastischen Input- und
Prozessparametern)
 Ziele (Leistungsfähigkeit)





Ermittlung der Abhängigkeitsstruktur des Prozesses
Berechnung einer Prozessgleichung
Beurteilung der Beherrschbarkeit des Prozesses
Auswahl der wesentlichen Input- und Prozessparameter
Ableitung von Sollvorgaben für Input- und
Prozessparameter
© Dr. Lorenz Braun
Prozessverbesserung
 Interesse ?
 Nehmen Sie Kontakt auf:
 Dr. Lorenz Braun
 Tel.: 07145 – 92 37 92
0172 – 60 353 60
 Email: [email protected]
Ende der Präsentation:
ESC oder Fenster schließen
© Dr. Lorenz Braun

Projektübersicht - M-QM