Die Geschichte der:
mvs-fotografie.de.vu
Die Präsentation kann durch
einen einfachen Maus- oder
Leertastenklick bedient
werden.
Unten rechts können Sie die
PowerPoint auch mit dem
Navigationssystem steuern.
Kamera
384 v. Chr.
………………
1. Lochkamera (ca. 384-322
v. Chr.)
1646 n. Chr.
384 v. Chr.
………………
2. Laterna Magica (1646)
3. Silberbromid wird entdeckt
(wird bei Lichteinwirkung
schwarz, dauerte
stundenlang). (1664)
1664 n. Chr.
1686 n. Chr.
Bildträger
4. Spiegelreflexkamera (1686)
1646 n. Chr.
1664 n. Chr.
1686 n. Chr.
5.1. Erfindung des Entwicklers
(viel schnelleres schwarz
werden von Silberbromid).
5.1. Fixierer (wäscht
Silberbromid aus). (1777)
1777 n. Chr.
1826 n. Chr.
1777 n. Chr.
6. Linsenkamera (1826)
1826 n. Chr.
•
erfunden: Prinzip der Lochkamera schon 384-322 v. Chr.
Entdeckt
•
benötigten Chemikalien und Fotopapier erst viel später
entdeckt die Lochkamera war schon überholt
•
Lochkamera, eine Variante der Camera obscura
•
keine Linse sonder ein Pinhole
•
mit lichtempfindlichen Schicht (Silberbromid) wird Motiv
auf das Fotopapier oder Film gebracht (Negativ)
Reflektion
•
•
Reflektion durch
Licht das auf
Gegenstand trifft wird
durch Loch
spiegelverkehrt, auf
dem Kopf stehend
dargestellt
Lochkamera braucht/e ca. 2 min - 8 h bis Bild fertig
belichtet ist/war
Kamera
384 v. Chr.
………………
1. Lochkamera (ca. 384-322 v.
Chr.)
1646 n. Chr.
384 v. Chr.
………………
2. Laterna Magica (1646)
3. Silberbromid wird entdeckt
(wird bei Lichteinwirkung
schwarz, dauerte
stundenlang). (1664)
1664 n. Chr.
1686 n. Chr.
Bildträger
4. Spiegelreflexkamera (1686)
1646 n. Chr.
1664 n. Chr.
1686 n. Chr.
5.1. Erfindung des Entwicklers
(viel schnelleres schwarz
werden von Silberbromid).
5.1. Fixierer (wäscht
Silberbromid aus). (1777)
1777 n. Chr.
1826 n. Chr.
1777 n. Chr.
6. Linsenkamera (1826)
1826 n. Chr.
•
erfunden: französische Firma 17. Jahrhundert
•
mit Lichtquellen von 220 Volt wurden transparente
Bilder (noch keine Fotos) auf weiße Flächen oder auf
eine Nebelwand (Wasserdampf) projiziert
•
es wurden kleine Bildergeschichten angeschaut
•
Durch diesen Projektor entstand später das Kino und
auch der moderne Diaprojektor
Kamera
384 v. Chr.
………………
1. Lochkamera (ca. 384-322 v.
Chr.)
1646 n. Chr.
384 v. Chr.
………………
2. Laterna Magica (1646)
3. Silberbromid wird
entdeckt (wird bei
Lichteinwirkung schwarz,
dauerte stundenlang). (1664)
1664 n. Chr.
1686 n. Chr.
Bildträger
4. Spiegelreflexkamera (1686)
1646 n. Chr.
1664 n. Chr.
1686 n. Chr.
5.1. Erfindung des Entwicklers
(viel schnelleres schwarz
werden von Silberbromid).
5.1. Fixierer (wäscht
Silberbromid aus). (1777)
1777 n. Chr.
1826 n. Chr.
1777 n. Chr.
6. Linsenkamera (1826)
1826 n. Chr.
•
Silberbromid ist ein Element
•
besteht aus Silber und Bromid
•
Bei Lichteinwirkung wird das
Bromid vom Silber weggesprengt
•
Dadurch wir Papier an der Stelle
dunkler
Kamera
384 v. Chr.
………………
1. Lochkamera (ca. 384-322 v.
Chr.)
1646 n. Chr.
384 v. Chr.
………………
2. Laterna Magica (1646)
3. Silberbromid wird entdeckt
(wird bei Lichteinwirkung
schwarz, dauerte
stundenlang). (1664)
1664 n. Chr.
1686 n. Chr.
Bildträger
4. Spiegelreflexkamera
(1686)
1646 n. Chr.
1664 n. Chr.
1686 n. Chr.
5.1. Erfindung des Entwicklers
(viel schnelleres schwarz
werden von Silberbromid).
5.1. Fixierer (wäscht
Silberbromid aus). (1777)
1777 n. Chr.
1826 n. Chr.
1777 n. Chr.
6. Linsenkamera (1826)
1826 n. Chr.
•
Erfunden: 1686, Johannes Zahn (nur prinzip)
•
man unterscheidet 2 Arten von Spiegelreflexkameras
1. einäugige Spiegelreflexkamera
2. zweiäugige Spiegelreflexkamera
1. Einäugige
Spiegelreflexkamera:
(1) Objektiv
(2) Spiegel
(3) Verschluss
(4) Filmebene
(5) Mattscheibe
(6) Sammellinse
(7) Pentaprisma
(8) Sucher
Kamera
384 v. Chr.
………………
1. Lochkamera (ca. 384-322 v.
Chr.)
1646 n. Chr.
384 v. Chr.
………………
2. Laterna Magica (1646)
3. Silberbromid wird entdeckt
(wird bei Lichteinwirkung
schwarz, dauerte
stundenlang). (1664)
1664 n. Chr.
1686 n. Chr.
Bildträger
4. Spiegelreflexkamera (1686)
1646 n. Chr.
1664 n. Chr.
1686 n. Chr.
5.1. Erfindung des
Entwicklers (viel schnelleres
schwarz werden von
Silberbromid).
5.1. Fixierer (wäscht
Silberbromid aus). (1777)
1777 n. Chr.
1826 n. Chr.
6. Linsenkamera (1826)
1777 n. Chr.
1826 n. Chr.
•
auf Fotopapier ist eine Schicht mit einer
Lichtempfindlichen Schicht, Silberbromid
•
durch die Lichtempfindlichkeit wird die Stelle an der Licht
auftrifft dunkel, Stellen an denen kein Licht auftrifft bleibt
hell
•
Filmen sind ähnlich, sie sind unbelichtet durchsichtig
•
(belichteter) Film (schon entwickelt) belichtet durch
Vergrößerungsapparat Fotopapier
•
Das Fotopapier muss nur noch entwickelt werden
•
belichtetes Papier kommt in Entwickler. Er schwärzt die
Stellen auf denen Licht traf (Bromid wird vollständig
weggespühlt), Stellen auf die kein Licht traf bleibt weiß.
•
belichtetes Papier kommt in Entwickler. Er schwärzt die
Stellen auf denen Licht traf (Bromid wird vollständig
weggespühlt), Stellen auf die kein Licht traf bleibt weiß.
•
Stopper unterbricht Wirkung des Entwicklers, er wäscht
Entwickler vom Fotopapier
•
belichtetes Papier kommt in Entwickler. Er schwärzt die
Stellen auf denen Licht traf (Bromid wird vollständig
weggespühlt), Stellen auf die kein Licht traf bleibt weiß.
•
Stopper unterbricht Wirkung des Entwicklers, er wäscht
Entwickler vom Fotopapier
•
der Fixirer (Fixer): macht das Foto unempfindlich gegen Licht
(das Silberbromid wird an den noch weißen Stellen vollständig
weggewaschen).
•
Das belichtete Papier kommt in den Entwickler. Er schwärzt
die Stellen auf denen Licht traf noch mehr (Bromid wird
vollständig weggespühlt). Die Stellen auf die kein Licht
getroffen ist bleiben weiterhin weiß
•
Stopper unterbricht Wirkung des Entwicklers, er wäscht
Entwickler vom Fotopapier
•
der Fixirer (Fixer): macht das Foto unempfindlich gegen Licht
(das Silberbromid wird an den noch weißen Stellen vollständig
weggewaschen).
•
jetzt muss das Foto nur noch gut abgewaschen werden und
fertig ist das Foto.
Kamera
384 v. Chr.
………………
1. Lochkamera (ca. 384-322 v.
Chr.)
1646 n. Chr.
384 v. Chr.
………………
2. Laterna Magica (1646)
3. Silberbromid wird entdeckt
(wird bei Lichteinwirkung
schwarz, dauerte
stundenlang). (1664)
1664 n. Chr.
1686 n. Chr.
Bildträger
4. Spiegelreflexkamera (1686)
1646 n. Chr.
1664 n. Chr.
1686 n. Chr.
5.1. Erfindung des Entwicklers
(viel schnelleres schwarz
werden von Silberbromid).
5.1. Fixierer (wäscht
Silberbromid aus). (1777)
1777 n. Chr.
1826 n. Chr.
1777 n. Chr.
6. Linsenkamera (1826)
1826 n. Chr.
•
Linsenkamera´s können Reflektionen des Gegenstands
(durch Licht) an kleineren Punkt sammeln
•
bei Lochkamera´s würde viel weniger Licht auf die Stelle
Treffen
•
dadurch dauert Belichtzeit länger
•
mehreren Linsen können auch heran- und wegzoomen
•
Durch Linsen kann
man heutzutage
Kameras keiner
gestalten.
•
•
Form kann unterschiedlich gebaut sein
Dadurch unterschiedliche Leistungen:
Konvexlinse
Welche Sorten von
Konvexlinsen gibt es?
Bikonvex
Plankonvex
Konkavkonvex
Konkavlinse
Welche Sorten von Konkavlinsen gibt
es?
Bikonkav
Plankonkav
Konvexkonkav
Kamera
1816 n. Chr.
1839 n. Chr.
Bildträger
7. Barytpapier (1816)
8. Plattenkamera (1839)
1816 n. Chr.
1839 n. Chr.
1888 n. Chr.
1888 n. Chr.
9. Rollfilmkamera (1888)
•
Ein Fotopapier
•
Lichtempfindliche Chemikalie auf Barytschicht
Schutzschicht
Emulsion
Barytschicht
Papierunterlage
Nachteile:
Vorteile:
•
•
Ist meistens
billiger
•
Qualität ist sehr
gut
Waschvorgang
dauert länger
Kamera
1816 n. Chr.
1839 n. Chr.
Bildträger
7. Barytpapier (1816)
8. Plattenkamera (1839)
1816 n. Chr.
1839 n. Chr.
1888 n. Chr.
1888 n. Chr.
9. Rollfilmkamera (1888)
•
erfunden: 1839 von Louis-Jaques Mande Daguerre
•
er machte damit das älteste je gesehne Foto
•
somit war die Zeit der Fotografie begonnen
•
Statt Rollfilm eine Glasplatte
Kamera
1816 n. Chr.
1839 n. Chr.
Bildträger
7. Barytpapier (1816)
8. Plattenkamera (1839)
1816 n. Chr.
1839 n. Chr.
1888 n. Chr.
1888 n. Chr.
9. Rollfilmkamera (1888)
•
Erfunden: 1875 (1888 1. mal auf de Markt)
von Leon Warnercke
•
Ein dünnes, Lichtempfindliches (mit
Silbebromid) Häutchen wird auf einer Rolle
im Inneren einer Kamera untergebracht
•
Auf Rollfilm kommt Negatives Bild
•
Bild wird mit Vergrößerer Positiv auf das
Fotopapier belichtet (wie auch schon bei der
Plattenkamera)
•
Kamera von Kodak 1888 auf Markt gebracht
•
Später folgten andere Firmen wie z.B. Agfa
•
Filmmaße waren noch 9*16 cm
•
Die Kamera gab es in vielen Varianten (mit Blitz usw.)
•
Belichtungsdauer: 1/25 s
•
Bis zu 100 aufnahen ohne Filmwechsel
Kamera
Bildträger
1907 n Chr.
10. Farbpapier (1907)
1907 n. Chr.
1971 n. Chr.
11. PE-Papier (1971)
1971 n. Chr.
12. Digital (1980)
1980 n. Chr.
1980 n. Chr.
12. Digitalkamera
Schutzschicht
Rotempfindliche Schicht
•
Erfunden: 1907 von Brüder Lumieres
•
Drei lichtempfindliche Schichten
Schutzschicht
•
Schicht für: Rot, Grün, Blau
Blauempfindliche Schicht
•
Schutzschichten nur 1/3 lichtempfindlich
Schutzschicht
Grünempfindliche
Schicht
Papierunterlage
Kamera
Bildträger
1907 n Chr.
10. Farbpapier (1907)
1907 n. Chr.
1971 n. Chr.
11. PE-Papier (1971)
1971 n. Chr.
12. Digital (1980)
1980 n. Chr.
1980 n. Chr.
12. Digitalkamera
•
Erfunden: 1971
•
Mit Wasserdichten
Kunststoffschicht
•
Dadurch Fixierer leichter
abwaschbar
•
Heute fast nur das Papier
verwendet
Schutzschicht
Emulsion (lichtemp.
Schicht)
Kunststoffschicht
Papierunterlage
Kunststoffschicht
Antistatische Rückschicht
Kamera
Bildträger
1907 n Chr.
10. Farbpapier (1907)
1907 n. Chr.
1971 n. Chr.
11. PE-Papier (1971)
1971 n. Chr.
12. Digital (1980)
1980 n. Chr.
1980 n. Chr.
12. Digitalkamera
•
Ohne Rollfilm, mit Chip
•
Funktion mit Akkus und Batterie
•
Digitalzoom (Bild wird schlechter)
•
Mit Display, Bilder können gleich gelöscht werden
(angeschaut)
•
Display stellt seine Farben mit Grün, Rot und Blau
zusammen
•
Bilder können gespeichert werden
•
Auf den Computer übertragen
•
Pixelzahl = Bildpunkte
•
Mehr Pixel = bessere Qualität
•
Um Digitalfoto´s zu drucken höhere Pixelzahlen
erforderlich
•
Pixelzahl steigt heute über die 15 MP hinaus
•
Fotohandys gibt’s erst seit wenigen Jahren
•
Meisten Fotohandys haben zwischen 0,2-2 MP
•
Fotohandys haben viele Vorteile z.B.:
Kabellos
Telefonfunktion
SMS
MMS
Radio
MP3-Funktion
Organizerfunktionen
Internetverbindung
Fotofunktion
•
Sonnenlicht
•
Magnesiumblitz
•
Dauerlicht
•
Blitzlicht

Document