Die Winkelhalbierende
Die Winkelhalbierende
S1
S = Schnittpunkt
Vorgehen:
Zeichne zwei Geraden, die sich
scheiden.
Dies ergibt den Schnittpunkt S1.
Die Geraden nennt man Schenkel.
Die Winkelhalbierende
S1
S = Schnittpunkt
Vorgehen:
Ziehe um S1 einen Bogen  Winkelbogen
Der Winkelbogen sollte nicht zu klein sein.
Die Winkelhalbierende
B2
B1
P2
S1
S = Schnittpunkt
P1
Vorgehen:
Ziehe um P1 einen Bogen  B1
Ziehe um P2 einen gleichen Bogen  B2
Die Bögen müssen nicht all zu gross sein,
aber sie müssen sich schneiden.
Die Winkelhalbierende
B2
S2
B1
P2
S1
S = Schnittpunkt
P1
Vorgehen:
Verbinde diesen Schnittpunk S2 mit
dem Schnittpunkt S1.
Dies ergibt die Winkelhalbierende.
Die Winkelhalbierende
B2
B1
P2
1/2
1/2
S1
S = Schnittpunkt
P1
Vorgehen:
Der ursprüngliche Winkel (rot)
ist jetzt in zwei gleiche Teile
aufgeteilt worden.
Die Winkelhalbierende
D
E
E
N

Die Winkelhalbierende