OGS Günnigfeld
Eine Stadtteilschule auf
dem Weg zur Inklusion
OGS Günnigfeld
Die OGS Günnigfeld ist eine Stadtteilschule ,
die zur Zeit von 259 Kindern besucht wird.
Besonderheiten
• Möglichst alle Kinder aus dem Stadtteil
aufnehmen.
• Sie individuell fördern und fordern.
• 2007 mit dem Gütesiegel NRW ausgezeichnet
Teams
•
•
•
•
•
•
•
Lehrerinnen und Lehrer
Förderschullehrer
Sozialpädagogin
Sozialarbeiter
Erzieher und Therapeuten
Eltern
Steuergruppe, UE- Team, GU- Team
Gesundheitsförderung
BuG Schule seit ca. 4 Jahren
Gesundheitsförderndes Klima durch
 Individuelle Förderung in jahrgangsgemischten Gruppen
 schüleraktivierender Unterricht = Wochenplan, Arbeit an
Stationen, Projekte
 bewusste Umsetzung des Leitbildes aller an Schule Beteiligten
(BuG Projekt im laufenden Schuljahr 2012/2013)





kooperatives Lernen fördern (neues BuG Projekt im Schuljahr 2013/2014)
Psychomotorik - „Lernen mit allen Sinnen“ (OPUS Projekt)
Bensberger Mediations Modell = Streitschlichtung und
Streithelfer
„Schule kommt ins Gleichgewicht“
Mind Matters (Programm zum sozialen und emotionalen Lernen)
Gesundheitsförderlicher Lebensraum
 Schule und Ganztag als Lern-, Bewegungs- und Lebensraum
 Einrichtung eines Bewegungsraumes bereits 2005
 Gesundes Frühstück 1mal pro Monat, gesunde Mahlzeiten
im Ganztag
 Anpassung an den kindlichen Biorhythmus durch neues
Ganztagskonzept „Rhythmisierter Ganztag“
Alle Aspekte zur Gesundheitsförderung
sind im Schulprogramm festgeschrieben
Unterstützung durch BuG
• Finanzierung von außerschulischen Partnern in
den Bereichen Beratung und Moderation
• Fortbildung für Teams und /oder Kollegium
• Nutzung von IQES als Evaluationsplattform

Bug-Tagung2013