Modellierungswoche Tramin 11.03.-16.03.2001
Gruppe 4
Folie Hannes
Handelsoberschule Bozen
Gamper Stefan
Gewerbeoberschule Meran
Lechner Nathalie
Fachoberschule Meran
Morandell Thomas
Realgymnasium Bozen
Siller Matthias
Realgymnasium Sterzing
Obwegs Ursula
Gewerbeoberschule Bruneck
Rechenmacher Johann
Realgymnasium Schlanders
Tutor: Dr. Margarete Werner
Problemstellung
Überfischung durch internationale
Fischereiflotten
 FAO fordert Fangquoten
 gefährdete Fischbestände: Atlantischer
Kabeljau, Schellfisch und Thunfisch
 Folgen der Überfischung:

– wirtschaftliche Ineffizienz
– biologische Überfischung
Tabelle der gegebenen Daten
Echter Bonito
Großaugenthun
Gelbflossenthun
Jahr
Ertrag
Aufwand
Ertrag
Aufwand
Ertrag
Aufwand
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
[t]
78900
84900
96300
109500
114400
114200
118500
115100
100100
[SD]
18600
31900
30400
41600
40200
42700
54900
60200
57700
[t]
20700
23900
19500
17800
16300
18300
18400
20200
13600
[SD]
27600
35400
37800
45200
47800
54900
70700
79200
74600
[t]
70900
72800
113000
57300
73200
113700
100200
84000
97200
[SD]
24100
25000
46200
26600
40100
68700
63800
68500
79600
Aufgabenstellung
zu klären ist:
Ist der Thunfischbestand gefährdet?
 Wie ist die voraussichtliche Entwicklung?
 Können Fangquoten den Fischbestand
regenerieren?
 Welche Fangquoten sind dafür geeignet?

Entwicklung ohne Maßnahmen
Grundüberlegungen
ei  a  e
*
b x
Ertrag
*
bi  k 
 k  ei
Aufwand
4,50
4,00
3,50
3,00
2,50
2,00
1,50
1,00
0,50
0,00
Jahr
0, 0887 x
2011
2009
2007
2005
2003
2001
1999
1997
1995
1993
y  4,025 e
1991
Effizienziii
[t/SD]
Effizienz
Bestandsverlauf ohne Maßnahmen
700000
600000
Bestand
Ertrag
500000
400000
300000
200000
100000
0
1990
1995
2000
2005
2010
2015
Jahr
19
99
19
97
19
95
19
93
0,80
0,70
0,60
0,50
0,40
0,30
0,20
0,10
0,00
19
91
Effizienziii
[t/SD]
Effizienz
-0,1686x
y = 0,8676e
Bestandsverlauf ohne Maßnahmen
250000
150000
100000
50000
Jahr
2015
2012
2009
2006
2003
2000
1997
1994
0
1991
Bestandiii
[t]
200000
Effizienz
3,50
Effizienziii
[t/SD]
3,00
2,50
2,00
1,50
-0,121x
y = 3,4774e
1,00
0,50
0,00
0
2
4
6
Jahre
8
10
-0,1686x
Bestand ohne Maßnahmen
700000
Mengeiii
[t]
600000
500000
400000
300000
200000
100000
0
1990
1995
2000
Jahre
2005
2010
Lösungsvorschlag 1:
mit Schonzeit am Beispiel “Echter Bonito“
gewählte Ausgangsmenge 600.000t
Effizienz [t/SD]
Effizienz
4,00
3,50
3,00
2,50
2,00
1,50
1,00
0,50
0,00
1990
1995
2000
2005
Jahre
2010
2015
bi 1  bi
bi 1  qi  bi  ei
ei  bi  (qi  1)
Bestand [t]
Bestand
700000
600000
500000
400000
300000
200000
100000
0
1990
1995
2000
2005
Jahre
2010
2015
Ertrag
Ertrag
150000
100000
50000
0
1990
1995
2000
2005
Jahre
2010
2015
Lösungsvorschlag 2:
Langsame Erholung durch konstante
Quote ohne Schonzeit

Bestand nicht proportional zur Effizienz,
sondern abhängig vom Faktor k
bi  ki  ei
*
q  ki  ei  ei
ki 1 
*
ei 1
*
Bonito q=1,1
19
99
19
97
19
95
19
91
700.000
600.000
500.000
400.000
300.000
200.000
100.000
0
-100.000
19
93
Bestand in t
Bonito q=1,2
Bestand in t
750.000
700.000
650.000
600.000
550.000
19
99
19
97
19
95
19
93
19
91
500.000
Bonito q=1,14
Bestand in t
19
99
19
97
19
95
19
93
19
91
700.000
600.000
500.000
400.000
300.000
200.000
100.000
0
Bonito
Erholung des Bestandes
Bestand und Ertrag
700.000
Bestand in t
Ertrag in t
600.000
500.000
400.000
300.000
200.000
100.000
2009
2007
2005
2003
2001
1999
1997
1995
1993
1991
0
Effizienzsteigerung
Effizienz
4,0
3,5
3,0
2,5
2,0
1,5
1,0
0,5
09
20
07
20
05
20
03
20
01
20
99
19
97
19
95
19
93
19
19
91
0,0

Fischfangquoten als Schutz vor Überfischung