Qualitätsmanagement
Demings 14-Punkte (I)
1. Schaffe einen feststehenden Unternehmenszweck in Richtung auf eine ständige
Verbesserung von Produkt und Dienstleistung.
2. Wende die neue Philosophie an, um wirtschaftliche Stabilität sicherzustellen.
3. Beende die Notwendigkeit und Abhängigkeit von Vollkontrollen, um Qualität zu
erreichen.
4. Beende die Praxis, Geschäfte auf Basis des niedrigsten Preises zu machen.
5. Suche ständig nach Ursachen von Problemen, um alle Systeme in Produktion und
Dienstleistung sowie alle anderen Aktivitäten im Unternehmen beständig und
immer wieder zu verbessern (Ständige Verbesserung).
6. Schaffe moderne Methoden des Trainings und des Wiederholtrainings direkt am
Arbeitsplatz und für die Arbeitsaufgabe.
7. Setze moderne Führungsmethoden ein, die sich darauf konzentrieren, den
Menschen (und Maschinen) zu helfen, ihre Arbeit besser auszuführen.
DGQ
Heinz-Werner Fahle
Qualitätsmanagement
Demings 14-Punkte (II)
8. Fördere effektive, gegenseitige Kommunikation sowie andere Mittel, um die
Atmosphäre der Furcht innerhalb des gesamten Unternehmens zu beseitigen.
9. Begrenze die Abgrenzung der einzelnen Bereiche voneinander.
10. Beseitige den Gebrauch von Aufrufen, Plakaten und Ermahnungen.
11. Beseitige Leistungsvorgaben, die zahlenmäßige Quoten (Standards) und Ziele für
die Werker festlegen.
12. Beseitige alle Hindernisse, die den Werkern und den Vorgesetzten das Recht
nehmen, auf ihre Arbeit stolz zu sein.
13. Schaffe ein durchgreifendes Ausbildungsprogramm und ermuntere zur
Selbstverbesserung für jeden einzelnen.
14. Definiere deutlich die dauerhafte Verpflichtung des Top-Managements zur
ständigen Verbesserung von Qualität und Produktivität.
DGQ
Heinz-Werner Fahle
Qualitätsmanagement
Statistik
Demingsches Rad / Werkzeuge
Q-Verbesserung
Q-Planung
Pareto,
Ishikawa
FMEA, QFD
Cp, Cpk
Q-Sicherung
act
check
plan
do
Versuchsplan
(Taguchi),
Fehlersammelkarte,
Stichprobenprüfung
Q-Lenkung
Flussdiagramme,
Fertigungsüberwachung
mittels QRK,
Fehlersammelkarte
(Strichlisten)
Heinz-Werner Fahle
Qualitätsmanagement
Ishikawa-Diagramm
(Ursachen-Wirkungs-Diagramm)
- Analyse von Fehlern, Reklamationen etc.
- Klärung von Prozessverbesserungen, um
Produktivität, Kosten etc. zu optimieren
Heinz-Werner Fahle
Qualitätsmanagement
Ishikawa-Diagramm (Beispiel)
DGQ
Heinz-Werner Fahle
Qualitätsmanagement
Masing Diagramm
Masing
Heinz-Werner Fahle

Qualitätsmanagement in der Weiterbildung